Nase verstopft

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nase verstopft

    Hallo,

    seit ca 1/2 Jahr habe ich eine dauerhaft verstopfte Nase.
    Angefangen hat es das ich öfters Nasenbluten hatte. Nase putzen bringt auch nicht wirklich was, man hat halt das Gefühl das da irgendwas blockiert ist.

    Kennt ihr Mittel mit denen man die Nase frei bekommt?
    Ich möchte endlich mal wieder durchatmen können.

    Gruß
  • Damit würde ich mal lieber zum Arzt gehen. Kollege von mir hatte das auch. Nachdem er durch die Röhre geschickt wurde wussten sie es. Chronische Nasennebenhöhlenentzündung.
    Mein wenn das schon so lange ist würde ich mir Gedanken machen. Hättest du jetzt gesagt du hast das seit ca.2 Wochen hätte ich gesagt nehm ne Salzspülung vom Apotheker.
    «30 Tage auf See in einem Ruderboot, Leben von Salzwasser und Algen haben uns an den Rand der Existenz gebracht. Nun sind wir am Ende. Wir müssen die Leberwurstbrote auspacken.»
  • Das kann aber auch etwas anderes sein.

    Zwei Beispiele: Allergische Reaktion, Vergrößerung der Nasenwände (oder so ähnlich heißt das)

    Auf jeden Fall solltest du zum Arzt gehen, am besten zu einem HNO-Arzt, denn der erkennt die Ursache und behandelt dich dann richtig.

    Kleiner Tipp nebenbei: Solltest du Nasentropfen verschrieben bekommen, dass musst du aufpassen, dass du nicht von diesen Abhängig wirst. Das kann bereits nach ca. dreimonatiger regelmäßiger Dosis passieren.
  • Also der Arzt bleibt dir wohl nicht entspart.

    Um dir etwas Linderung zu verschaffen würde ich mal Dampfbad inhalieren.

    Ich nehme immer Kamillentee oder Blüten und wenn du hast Erkältungssalbe.
    alles in einemTopf zum kochen bringen, Kopf drüber, Handtuch über alles, und dann richtig durch die Nase und den Mund einatmen.

    Sollte etwas helfen, aber geh zum Arzt!!!!

    MfG

    suarfi
  • Lass dich mal auf Allergien beim Arzt testen. Bei mir ist die Nase morgens auch immer verstopft. Das liegt bei mir an einer Milbenallergie. Seit ich jetzt ein Wasserbett habe ist es deutlich besser geworden.
  • verstopfte Nase

    An deiner stelle würde ich zu einem HNO Arzt gehen und mich durchchecken lassen,kann aber auch an Bettwäsche liegen,es gibt auch allergiefreie Bettwäsche.Und mit Meerwasser Nasenspray wird es in der Nase wund und ist schmerzhaft.Meerwasser Nasenspray ist nur zum befeuchten der Nase.
    MFG
    staplergott:)
  • Beim Arzt abklären lassen...vielleicht ´ne OP, also Verkleinerung der Nasenmuscheln und richten des Nasenseptums...ansonsten erstmal Nisita Nasensalbe, kann ich jedem zur Pflege empfehlen...keinesfalls Nasensprays oder dergleichen mit Xylometazolinhydrochlorid oder ähnlichem Zeugs, damit macht sich die Nase auf Dauer erst recht kaputt
  • Hallo just_for_fun :),

    kann Dir auch nur empfehlen zum HNO zu gehen.
    Zu den Nasensprays, die machenwirklich süchtig. Kenne da gemanden, der hat das ständig genommen und geholfen hat es gar nicht mehr. Im Gegenteil, durch die gereizte Nasenschleimhaut wurde alles noch schlimmer.
    Habe ihm dann einfach ein homöopatisches Nasenspray (Euphorbium compositum Nasentropfen) besorgt. Daraufhin erholte sich die Nasenschleimhaut, der Schnupfen war weg und die Nase frei.

    Gute Besserung wünscht Buswusel :lego:
    Kein Mensch ist gut genug, einen anderen Menschen ohne dessen Zustimmung zu regieren.

    Abraham Lincoln
  • Hallo zusammen,

    natürlich schließe ich mich an und würde bei einer so langen Schnupfenzeit auch eher den Gang zum HNO empfehlen.

    Die ayurvedische Lehre empfiehlt in Fällen von chronisch verstopfter Nase, sich Ghee (das ist Butterreinfett, zum Testen kann man aber auch mal Butter nehmen) in die Nasenlöcher zu reiben.

    Klingt komisch, aber es hilft wirklich und belastet die Nase nicht.

    Liebe Grüße,

    Authoressa
  • Huhu j4f,
    Ich leide unter dem selben Problem. Mir hat der Doc zuerst ein Nasenspray verschrieben (sowas mit Cortison oder so).
    Hat leider nichts gebracht, also Operation. Zu große Muscheln war wohl das Problem. Weiß auch nicht was sie mir da raus genommen haben ... jetzt ist alles wieder beim Alten. Nase wieder zu. :( "Schlecht zusammengewachsen", meint der Doc.
    Naja ... evtl nochmal 'nachschneiden'.
    Greetz