Nach Virenbefall PC extrem langsam

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nach Virenbefall PC extrem langsam

    Habe mich mit Antivirus XP angelegt und gedacht, ich hätte es überstanden. Antivir und Spybot haben nichts mehr gefunden. Aber mein Rechner wird von Tag zu Tag langsamer. Seitenaufbau dauert ewig, Verbindung fehlgeschlagen oder ich werde auf Seiten wie " Beddidle" umgeleitet :( Woran könnte es liegen? Neuinstallation nicht möglich, da keine Orginal XP:
  • bei uns im betrieb haben wir öfter das problem mit diesem hartnäckigen virus. meist empfehlen wir gleich eine xp neuinstalltion, wie ich das auch hier empfehle. ;)
    und ne xp installtion zu finden, dürfte auch nicht schwer sein, schau einfach mal hier im board nach.
    Kiddies?
  • Woran das liegen kann......schlecht zu sagen.
    Meine Vermutung:
    Durch das Vernichten des Virus sind auch diverse andere Dateien fehlerhaft, vllt auch gar nicht mehr vorhanden. Dienste werden jetzt unnötiger Weise gestartet/gesucht, Registryfehler.....usw....kann ne Menge sein. Oder auch nur eine Kleinigkeit in der Registry selbst.

    Lösungsansatz 1:
    Registry reinigen, danach Laufwerk C fragmentieren, zuvor auf Laufwerks/Sektoren Fehler untersuchen.....am besten vllt mit TuneUp Utilities.

    Lösungsansatz 2:
    XP Install CD besorgen?
    Damit die Partition über den Installationsweg reparieren.
    Registry reinigen.


    Installiere mal den Browser neu bzw. welchen nutzt du überhaupt?
    Ist es nur beim Surfen?

    Mehr Infos bitte!

    Systemwiederherstellung schon versucht....auf den Punkt vor dem Virenbefall?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hatecore555 ()

  • Hallo und guten Abend.
    Da er/sie schreibt"Neuinstallation nicht möglich, da keine Orginal XP" muß man das so erst mal akzeptieren.

    Vorschlag1: Hijack und danach eine Onlineauswertung. Danach die empfohlene Bereinigung. Link wenn erlaubt:hxxp://www.hijackthis.de/de. Wenn nicht dann bitte löschen.

    Vorschlag2: Nach dem Hochfahren strg/alt/entf gleichzeitig drücken und im Windows Task Manager schauen wie hoch die CPU Last ist. Wenn es geht nach und nach Prozesse killen dabei beachten das geöffnete Anwendungen vorher in der Task-Bar(neben der Uhr)geschlossen werden.

    Vorschlag3: Wenn bestimmte Sachen im Task Manager nicht geschlossen werden können dann einen Systemstart im "Abgesicherten Modus" durchfüren und mit dem TM noch mal probieren diese Resorcen-fressenden Anwendungen zu schließen. Dabei die PID merken,und auf dem Weg versuchen sie zu beseitigen.

    Es gibt noch mehr Möglichkeiten bestimmte Plagegeister zu enfernen. Sind sie aber einmal zu tief in der Regestry hilft wirklich nur noch eine Neuinstallation.

    Gruß sra-m
  • Je nach Stärke der Vire (schriebt man das so?), sollte man nach einem Virenbefall auf jedenfall immer die komplette Partition löschen. Erst dann wird der PC komplett frei von Viren (oder die HD geht kaputt was bei dir nicht der Fall ist)

    Edit:
    Hier im Forum bekommst du auch Windows CD's bzw musst du dir selber dann brennen :)
  • Ich empfehle trotz alledem eine Neuinstallation.
    Durch den Virenbefall ist das System kompromittiert, d.h. nicht mehr vetrauenswürdig. Alle Dateien, vor allem aber die von Antivirenprogrammen, sind nicht mehr sicher. Mit allen Dateien meine ich natürlich nur ausführbare Dateien, wie z.B. exe-, dll-Dateien usw.
    Zugangsdaten, z.B. Passwörter sind nicht mehr sicher -> alle ändern, besonders bei Online-Programmen (ganz gefährlich bei Online-Banking).

    So, wie das System sich verhält, würde ich das nicht mehr weiterbetreiben. Nicht jeder Virus ist ein Trojaner und späht das System aus, aber wenn, vor allem wenn es ein Backdoor ist, dann heißt es nur noch "Plattmachen".