Bildschirm "pfeift"

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bildschirm "pfeift"

    Heyho

    so langsam geht es mir auf den keks.... seit längerer zeit schon pfeift mein 19" Röhrenmonitor, aber komischerweise nur bei cs 1.6 auf einer auflösung von 1024 x 768. ansonsten pfeift er nich, und auch bei anderen spielen gibt es keine probleme.... woran kann das liegen!?

    greetz, Squeezy
    It's hard to find Angels in Hell...
  • er will dir damit bestimmt sagen das ihm die grafik von cs1.6 zu übel ist und wenn du nicht aufhörst das zu zokken aktiviert er den selbstzerstörungs mechanismus^^ :D

    ne spass bei seite... hast du schon probiert die anzeige einstellungen zu ändern?
    auflösung und bildwiederholfrequenz (Hz)?
  • Das Pfeifen kommt vom Zeilentransformator. Der steht unter Hochspannung und schwingt entsprechend der Horizontalfrequenz. Bei einer bestimmten Frequenz kommt der Zeilentrafo in Eigenresonanz und die Leitungsdrähte der Spulen schwingen mechanisch mit und das kann man hören, soweit die Schwingungen in hörbaren Bereich sind. Der Zeilentrafo ist defekt.
    Seltener kommt dieser Pfeifton durch Isolationsdefekte der Hochspannungsleitung zustande.

    Wie dem auch sei, als Laie kannst und solltest du da nichts machen. Der Monitor muß zur Reparatur und die defekten Teile ausgewechselt werden.

    Eine falsche Einstellung der Grafikkarte ist es nicht. In diesem Fall würde der Monitor auf Schwarz schalten.
  • also reperatur lohnt sich net, weil zu weihnachten eh n notebook kommt ;)

    und zu den andern frage: ja, es is komischweise nur bei cs, und sonst nich =(
    und wie gesagt, das is nur bvei 1024x768... auf 800x600 nich, auf 1280x1024 nich.... aba 1024 i shalteinfach die perfekte cs auflösung =D
    It's hard to find Angels in Hell...
  • Squeezy schrieb:

    und zu den andern frage: ja, es is komischweise nur bei cs, und sonst nich =(
    und wie gesagt, das is nur bvei 1024x768... auf 800x600 nich, auf 1280x1024 nich.... aba 1024 i shalteinfach die perfekte cs auflösung =D

    So komisch ist das gar nicht. Bei jeder Auflösung arbeitet der Monitor mit einer anderen Horizontalfrequenz (höhere Auflösung->mehr Zeilen->höhere Frequenz)

    Beispiel:
    Der Monitor besitzt die Eigenschaften von 1024x768 bei 60Hz:
    Bildwiederholfrequenz*Zeilenanzahl=Horizontalfrequenz
    60Hz*768Zeilen=46080Hz
    Dies entspricht 46,08kHz Horizontalfrequenz.


    46 kHz kann man aber gar nicht hören. Wenn aber die Resonanzfrequenz des Zeilentrafos ein ganzzahliges Vielfaches der Horizontalfrequenz ist, kann der Zeilentrafo auch mit niedrigerer Frequenz mitschwingen, die dann hörbar ist.
  • Hallo,

    kann Squeezy den Monitor bei der Auflösung nicht einfach auf eine andere Bildwiederholfrequenz stellen. Dann würden die nicht auf Resonanz gehen und das Pfeifen wäre weg. Bis Weihnachten hält der Monitor dann vielleicht noch aus.

    Ciau toni21
  • Einfach mal versuchen.
    Das könnte klappen. Das Pfeifen ist ja kein Zeichen, dass der Monitor nun mit Sicherheit bald die Hufe hochnimmt. Damit kann er sogar noch lange laufen, nur hat man dann das Gefühl eines Tinnitus.
  • Squeezy schrieb:

    ... aber mein monitor kann laut windoof nur 60hz =(


    Windows sollte man nicht alles glauben. Die meisten Monitore können mehr als nur 60 Hz. Die Einstellung hängt wesentlich vom verwendeten Monitortreiber ab (Monitor.inf). Den Monitortreiber kannst du durch einen anderen ersetzen, da Windows mehrere anbietet.

    Den Treiberwechsel kannst du entweder im Gerätemanager oder unter Rechtsklick Desktop ->Eigenschaften ->Einstellungen ->Erweitert ->Monitor. Hier bei "Monitortyp" auf "Eigenschaften".
    Im unteren Teil ist dann auch übrigens die Einstellung für die Bildwiederholrate.
  • Was meinst du denn mit schädlich? Das Pfeifen oder die höhere Frequenz?

    Bei den Frequenzen ist das so, dass alle Modi, die der Monitor untertützt auch angezeigt werden, ich meine damit, er schaltet in diesen Modus. Es schadet nicht. Bei Modi, die außerhalb des Bereichs liegen, kann der Monitor sehr wohl Schaden nehmen.

    Das Pfeifen schadet nicht dem Monitor. Umgedreht wird ein Schuh draus. Die Ursache für das Pfeifen ist ein bereits entstandener Schaden im Hochspannungsteil. Die Wicklungen des Zeilentrafos haben sich gelockert bzw. haben einen Isolationsfehler. Dadurch Schwingen entweder die Spulendrähte oder es kommt zu Hochspannungsüberschlägen im Takt der Horizontalfrequenz. Der Schaden schreitet weiter fort, auch wenn man nichts hört, da man nicht alle Freqenzen hören kann. Allerdings kann man nicht abschätzen, wie lange der Monitor noch hält. Manchmal geht es schnell, andererseits kann er es noch einige Jahre machen.
  • Hallo,

    normalerweise gibt es doch im Handbuch eine Seite, auf der die unterstützten Auflösungen mit den dazu passenden Bildfrequenzen stehen. Wenn da eine weitere als die 60Hz steht kann man diese auch nutzen.
    Bei den Grafikeinstellungen für kann man auch nicht unterstützte (Durch den Treiber) Bildwiederholfrequenzen anzeigen lassen. Wenn eine dabei ist, die auch im Handbuch steht, kann man diese auswählen.

    Ciau toni21
  • hmm, handbuch :D das muss ich dann erstmal suchen ;) aber wie gesagt. bei den windows einstellungen steht halt nur was von wegen dass nur 60hz unterstützt werden von monitor... aber vll find ich das handbuch ja, das wohl schon vor 5 jahren verschollen is :P
    It's hard to find Angels in Hell...
  • 60 Hz verwendet heute doch kaum einer noch, da diese Frequenz Flimmern verursachen kann, die den Augen nicht gut tut. Normal sind 75 Hz und höher.
    Schon bei 75 Hz dürftest du nichts mehr hören.

    Windows weiß nicht, was der Monitor kann. Es liest diese Daten lediglich aus der Datei "Monitor.inf", dem Monitortreiber. Möglicherweise ist nur irgendein von Windows mitgelieferter Standardtreiber installiert. Entweder den originalen Treiber installieren oder einen anderen kompatiblen aus dem Windows-Reservoir auswählen.
    Das geht über den Gerätemanager:
    -Auf "Monitor" und "Eigenschaften", Reiter "Treiber" und hier auf "Aktualisieren",
    -keine Internetverbindung herstellen lassen,
    -nicht den Treiber automatisch suchen lassen, sondern selbst aus einer Liste auswählen,
    -normalerweise ist Plug-und Playmonitor ausgewählt, dieser sollte funktionieren

    Ist letzteres der Fall, kannst du abbrechen, denn dann liegt es am Grafiktreiber. Dieser bietet keine anderen Modi an. Da sollte mal ein Update gemacht werden.
  • Raten bringt nichts. Lade, wenn nicht schon vorhanden Everest Home herunter und installiere es. Mit diesem Tool kannst du deine Monitoreigenschaften ermitteln und welche Modi er unterstützt. Das zeigt auch Auflösungen und Frequenzen an, die Windows nicht anzeigt.
    Du kannst aber Windows dazu zwingen alle möglichen Freqenzen anzuzeigen, wenn das Häkchen bei "Modi ausblenden, die von diesem Monitor nicht angezeigt werden" entfernt wird.
    Zu finden unter Rechtsklick auf Desktop ->Eigenschaften ->Einstellungen ->Erweitert ->Reiter "Monitor".