Motherboard springt nicht an

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Motherboard springt nicht an

    Hallo liebe Fsbler
    Nun brauche ich mal eure Hilfe, weil ich grad ratlos bin:

    Ich habe mir zum aufrüsten meines PC's ein AsRock 4 Core2Dual Sata R2.0 gekauft und dazu einen Intel Core2Dual 7200

    Grafikkarte hab ich auch: Radeon HD 2600 XP

    Alles eingebaut und so das 1. springt er an meldung kommt "Insert boot device and reboot" (oder so ähnlich ihr kennt die alle), war ja klar ist auch keine Platte drin, so neustart zum testen ob alles geht => Keine reaktion, absolut keine garnix
    Mein erster schritt hmmm netzteil zu schwach (hmmmm 200W netzteil)
    300W netzteil genommen und eingebaut ununja jetzt springt beim einschalten der prozessor lüfter an und das wars kein bild kein ton vom sys bieper (sofern der richtig angeschlossen ist) und nix... Ich weiß einfach nichtmehr weiter, hilfe bitte!

    Ich habe den Verdacht, dass das Netzteil immernoch zu schwach ist, kann das sein oder eher unwarscheinlich?

    Danke für eure Hilfe im Vorraus!

    mfg Lemuna
    if ($youreHappy && $youKnowIt){
    clapYourHands();
    }

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Lemuna ()

  • Hi Lemuna!
    Wie du schon vermutet hast, wirds am Netzteil liegen. Hast du auch ein DVD- oder CD-Laufwerk eingebaut? Falls ja, bau es aus und teste nochmal.
    Die zweite Möglichkeit ist, dass das Netzteil nicht 100%-ig zum Mainboard passt. Viele Hersteller liefern Empfehlungen für Netzteile bzw. man kann bei Konfiguratoren wie alternate oder kmelektronik seinen PC konfigurieren.
    Da sieht man sofort welche Art von Netzteilen zum System passen.
    Zudem: 300Watt sind für einen neuen PC nicht sonderlich viel. Ich kenn zwar die Details deines PC's nicht, würde aber mal vermuten, dass du den auch zum spielen oder ähnlichen benutzt.
    Da ist 400Watt schon fast ein Muss!

    Sag mal bescheid, obs funktioniert hat!

    Gruß
    Martin
    Fujitsu-Siemens N560; 2GB Karte
  • Ich hab leider nurnoch ein 350 W netzteil hier und werde das auch testen, wenn ich dazu komme, lass den thread solange offen vll. hat wer anders auch ideen

    Aber danke dir für die schnelle Antwort!
    if ($youreHappy && $youKnowIt){
    clapYourHands();
    }
  • Was für Speicher wurden denn verbaut?

    Hatte ähnliches Problem mit einem brandneu auf den Markt gekommenen Board. (MSI)
    Dieses konnte den FSB-Takt nicht aus den xyz-Speichern auslesen.
    Mit Wechsel auf Corsairspeicher (sonst gleiche Eckdaten) ging es dann
    komiscerweise ohne Startprobleme.

    Ist aber nur ein Gesichtspunkt bei der Fehlersuche.

    Gruß
    Hank47
  • Hab mal nachgeschaut:
    ich vermute jetzt stark, das es sich um ein Asrock Board
    4CoreDual Sata2 R2.0 handelt.

    Ein Kombi-Board für DDR1 und DDR2 ; AGP und PCIe

    Folgende Vorgehensweise würde ich vorschlagen:
    Das nackte Board, nur mit Speicher DDR1 -400 , damit nur ein Slot (blau!!!) belegen.
    Grafikkarte AGP einstecken,
    Cmos Batterie ausbauen, Cmos clear => ein paar Sekunden jumpern
    (Board Manual Seite11 Pin19)
    Netzteil dran anschliessen und über PW Powerswich das Board starten.
    Jetzt müsste zumindest wieder ein Bild auf dem Schirm erscheinen, wo man ins BIOS einsteigen kann.

    Gruß Hank47
  • Was meinstu mit PW
    und das 350 watt netzeil brachte keinen erfolg, dass einzige was passiert ist, dass der lüfter beim einschalten des netzteils zuckt....
    ---> er geht wieder nicht an.. bei einem 300 W netzteil springt zumindest der lüfter an...
    if ($youreHappy && $youKnowIt){
    clapYourHands();
    }

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Crackspider ()

  • So nun wirds langsam abenteuerlich.....
    Wir haben nun aufgrund der sehr seltsamen reaktion, das alte Netzteil (300W) wieder angesteckt....
    Angemacht bootet wunderbar festplatteprobleme aber die sind lösbar, nunja da das ganze aussah wie in der bauphase(netzteil nur draufgelegt usw....) bauten wir das Netzteil ein... (-> Strom raus, Netzteil eingebaut -> Strom rein -> Powerknopf) = Keine reaktion wie vorher beschreiben nichts, nichtmal die tastatur leuchtet, stecker is dran, netzteil ist an und am pc selber wurde nix verändert
    ARGH
    if ($youreHappy && $youKnowIt){
    clapYourHands();
    }
  • Ich würde mir an deiner Stelle mal vom Kumpel schnelleren Speicher leihen und dann das System noch einmal testen.
    Ein DDR1 333 mit 666MHz (da ja DDR) ist in meinen Augen eine Belastung für das System (laaannngggsssam)!
    Und dann 512MB auf einen Core2DUO Prozessor, da hat meiner Meinung nach schon XP Probleme und dann noch ein Spiel???
    Und zum Thema NT ein 300Watt Markengerät müßte die Komponenten eigentlich zum Laufen bringen!
    MfG Midgards Sohn
    User helfen Usern: die FSB-Tutoren per PN (Zum Chat) mit den Tutoren