Proftp: FTP-User mehrere Ordner zuordnen.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Proftp: FTP-User mehrere Ordner zuordnen.

    Hallo,

    Habe einen Rootserver mit Debian etch Sarge. Als FTP server läuft Proftp
    standalone.

    Mein Ziel ist es ein FTP user zu erstellen der in seinen Verzeichniss gefangen ist(kein Zugriff ins homeverzeichnis ect) und Daten hoch/runter/überschreiben/löschen kann.
    Genau das habe ich bis jetzt schon geschafft.

    Und nun das wichtigste was ich leider nicht lösen kann:

    Der FTP-User soll noch zugriff (lesen/löschen/überschreiben/hochladen auf einen Order in z.b /home/files/cs haben.
    Der Order CS gehört aber einen anderen User/Gruppe/.

    Ist das machbar?

    VIelen Dank im voraus:p
  • Hi,
    Meinst du mit gehört, dass der Ordner die Berechtigung so gesetzt hat das nur der Eigentümer oder Root darauf Zugriff hat? Wenn ja probier mal: (sudo) chmod 777 (Ordnername) . Wenns dann klappt kannst du es ja so lassen oder eine neue Gruppe erstellen und da die User die Zugriff haben sollen reinpacken und die Berechtigung wieder ändern. Bei chmod 777 hat nämlich jeder Lese- und Schreibrechte....

    Gruß bzzup
  • erstmal danke für die Antwort ich mein.

    z.b habe einen user test (adduser test) mit dem homeverzeichniss /home/files/cs/

    Der Order "cs" gehört ja jetzt den user "test" gruppe "test" ect.

    Und jetzt soll der Ftp user (hat sein homeverzeichnis in /home/ftpuser/ftp1) auch zugriff auf den ordner "cs" haben (lesen schreiben überschreiben löschen)

    habe es schon mit verknüfungen probiert zum "cs" verzeichnis aber leider keinen erfolg und natürlich mit chmod 777.


    PS: kannst du mir das mit den gruppen genauer erkären anhand des Beispiels oben?

    Vielen Dank für deinen Bemühungen
  • Unter Linux gibt es verschiedene Benutzergruppen, manche gehören zum System (bei mir z.B. die Gruppe haldaemon, da ist als einziges Gruppenmitglied der Daemon eingetragen) und in manchen sind auch nur Benutzer. Jetzt erstellst du eine neue Gruppe und fügst die Benutzer die Zugriff haben sollen hinzu:

    Quellcode

    1. [[email protected]:~$ sudo adduser rofl]
    2. [email protected]:~$ sudo addgroup hanfklauer
    3. Lege Gruppe »hanfklauer« (GID 1003) an ...
    4. Fertig.
    5. [email protected]:~$ sudo adduser rofl hanfklauer
    6. Füge Benutzer »rofl« der Gruppe »hanfklauer« hinzu ...
    7. Adding user rofl to group hanfklauer
    8. Fertig.


    Mit dem Befehl in den eckigen Klammern erstellst du einen neuen Benutzer, wenn der schon existiert brauchst du das natürlich nicht. "hanfklauer" ersetzt du dann durch den Gruppennamen den du willst, statt "rofl" trägst du da die entsprechenden User ein. Ich habe das jetzt auf Ubuntu gemacht es müsste aber auch unter Debian funktionieren. Jetzt musst du die Berechtigung (mit dem Befehl nur Lesen und Schreiben) für den Ordner auf den die User zugreifen dürfen sollen ändern, das geht mit:

    Quellcode

    1. sudo chmod 660 "Orndername"
    Dann veränderst du den Besitzer und/oder Gruppe des Ornders mit:

    Quellcode

    1. sudo chown "Besitzer":"Gruppe" "Ordnername"

    Jetzt haben alle User in der Gruppe die du erstellt hast Lese- und Schreibzugriff auf den Ordner. Btw: Du hast ja die Berechtigung von dem Ornder "cs" mit chmod 777 geändert, war der User denn Berechtigt auf das höhere Verzeichnis (hier /home/files/) zugreifen?
  • Ich habe selbiges Problem mit mount --bind gelöst. Erstelle im Homeverzeichnis vom User einen ordner (nennen wir ihn mal cs). Dann folgender Befehl um dem User Test im Ordner /home/test/cs den Inhalt des Ordners /home/files/test zu "spiegeln":
    mount --bind /home/files/cs /home/test/cs
    Das muss dann natürlich für jeden User wiederholt werden.

    Gruß,
    Bene
  • Hallo,

    @bzzup
    vielen Dank für deine Hilfe habe es Versucht hatte leider nicht geklappt hatte es bereits auch so probiert aber ne wär ja zu einfach ;D
    (Bekam den Fehler das der Ordner nicht gefunden wurde auf dem ich verknüpft habe. Mit Rootzugriff hat die verknüpfung gefunzt)

    @toffifee
    Genau den Befehl hab ich gesucht! Es klappt wunderbar nur nach nen neustart des Roots ist das gemountete wieder weg. Habs in nen Crontab gepackt und jetzt läufts. Dann nur noch die Zugriffsrechte mit chmod anpassen und fertig.

    Vielen Dank!! :drum::drum::drum:

    Gruss Intenso

    PS: Endlich mal eine Forum wo auch wirklich gehofen wird. In den meisten anderen wird einfach immer nur ein link hergeklatscht! Naja...

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Intenso ()