wie denkt ihr über Legastheniker

  • geschlossen
  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • wie denkt ihr über Legastheniker

    Hallo Leute,

    Ich habe mal eine Frage an Euch. Wie denkt Ihr über Menschen die Legastheniker sind? Ich bin Legastheniker habe große Probleme alles, was hier im Forum so steht, richtig zu lesen und zu verstehen. Wenn ich was hier im Forum was schreibe, lasse ich alles über die Duden Korrektur laufen, um nicht so viele Rechtschreib Fehler sind. Es ist schwer im Leben, wenn man Legastheniker ist.
    mfg

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NeHe () aus folgendem Grund: Präfix angepasst

  • olafklein34 schrieb:

    Wie denkt Ihr über Menschen die Legastheniker sind? Ich bin Legastheniker habe große Probleme alles, was hier im Forum so steht, richtig zu lesen und zu verstehen.


    Ich mache da keine Unterschiede,wenn mann mich nicht verstanden hat,erkläre ich es demjenigen noch einmal ,so wie er das verstehen kann,für mich sind das keine Minderwertige Menschen,denn es ist auch kein Meister vom himmel gefallen.

    Jedem das seine und das muß man Akzeptieren.

    lg,nedal
  • Wenn ich hier so manche Beiträge lese, glaube ich, es viel mehr Menschen mit solch einer Rechtschreibschwäche als man denkt. Allerdings hat das hier wohl nichts mit Legasthenie zu tun - vielmehr Unkonzentriertheit und zu schneller Schreibweise.

    Richtige, im medizinischen Sinne, Legastheniker kenne ich auch aus meinem privatem Umfeld und kenne deren Probleme. Der beste Weg schein mir zu sein, offensiv auf seine Umwelt zu zugehen und sich nicht scheuen darüber frei und öffentlich zu reden. Ich denke die Akzeptanz ist sehr groß in der Öffentlichkeit.

    Zudem steigert solch offensive Vorgehensweise das Selbstbewusstsein, was wiederum zu einer therapeutischen Wirkung führt.

    Schöne Grüße
    Berla

    PS: Das Forum ist wohl nicht ganz das Richtige, sollte wohl eher hier hin -> GESUNDHEIT

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von berla ()

  • legasthenie ist ja auch eine krankheit in dem sinne, niemand kann etwas dafür, warum so jemanden also verurteilen? es entsteht nicht aus faulheit oder sowas, weil man zb nicht in der schule aufgepasst hat. ich habe persönlich auch überhaupt keine probleme mit legasthenikern, genausowenig mit menschen mit migrationshintergrund die ggf rechtschreibfehler haben.. ich denke mir immer, in deren muttersprache würde ich wohl auch kaum perfekt alles richtig machen. btw: durch unkonzentirertes schnellschreiben mache ich auch sehr oft rechtschreibfehler und muss imer alles nochmal korrekturlesen vor dem absenden ;)
  • das ist ja so als wenn man fragt, was denkt ihr über behinderte/schwarze/juden/etc.

    jetzt nicht so gemeint als seien sie behindert oder so, sondern folgendermaßen:

    sie sind da, sie sind auch nur menschen, nicht minderwertiger als andere, können nichts dafür dass sie legastheniker sind.

    schlimm ist es nicht, habe sogar im freundeskreis paar legastheniker.

    leute die solche menschen nicht akzeptieren, da könnt ich :würg:
  • Legathenie ist eigentlich keine Krankheit, sondern nur ein 'Anders sein' im Sinne der Auffassungen von Schrift und Bild. Legastheniker sind weder dümmer noch intelligenter, als Menschen ohne dieses Merkmal.

    Allerdings sind Texte, wie bspw. hier im Forum, die von Legasthenikern verfasst und nicht korrigiert wurden, oft nur schwer lesbar und wenig verständlich. Bei dieser Gruppe sollte es üblich sein, wie beim Threadersteller, dass man seine Beiträge mit Hilfe von einem Textprogramm mit Rechtschreib- und ggf. Grammatikkorrektur erstellt.
  • @Olaf
    Ich wußte zwar bisher, das Legastheniker Probleme beim Schreiben haben. Aber du schreibst, das du Verständigungsschwierigkeiten beim geschriebenen Wort hast? Würde mich mal interessieren, wie sich das äußert (falls die Frage nicht zu neugierig ist)?
  • Wie ist das den, mir wurde gesagt, Legastheniker bringen beim Lesen die Buchstaben durcheinander, bzw. können die nicht unterscheiden. Ich hab zwar Schwierigkeiten damit das nachzuvollziehen, weil Legastheniker verwechseln doch auch nicht Äpfel mit Birnen warum also die Buchstaben?...
    Obgleich ich es nicht ganz verstehe - zwei Freunde von mir sind Legastheniker, einer sogar so extrem, das er oft was nicht lesen kann und fragt ob man es ihm bitte vorliest.
    Naja es macht sie auch nicht zu einem schlechterem Menschen, denn das hat keinen Einfluss auf ihren Charakter.

    mfG

    edit: ist das überhaupt so??
  • rauscher30 schrieb:

    @Olaf
    Ich wußte zwar bisher, das Legastheniker Probleme beim Schreiben haben. Aber du schreibst, das du Verständigungsschwierigkeiten beim geschriebenen Wort hast? Würde mich mal interessieren, wie sich das äußert (falls die Frage nicht zu neugierig ist)?

    Ich muss mir alles 2-3 Mal durch Lesen ehe ich es verstehe was die Leute wollen und dann mache ich es doch noch falsch. Auch habe ich Anst mich so richtig in Forum zu beteiligen, weil ich mich nicht so richtig ausdrücken kann, was ich will. Es ist schwer darüber zu sprechen man weis nicht op alle Leute so denken wie ihr.
  • Wer Legasthenie hat, kann nix dafür, mein Bruder z.B. ist Legastheniker.
    Es nervt bestimmt(bin ja keiner), jedes Mal nicht zu wissen wie man bestimmte Wörter schreiben muss bzw. lesen.Legastheniker sind wie andere, sie verhalten sich normal.Mein Freund hat auch Legasthenie und muss von Dienstag bis Donnerstag in LRS, ich möchte mir nicht vorstellen, was der durchmacht O_o

    MfG
  • Ich versteh da die Frage nicht so ganz.
    "Wie denkt ihr über Legastheniker?"
    Was solln das heißen? Wieso sollte man über Legastheniker anders denken, als über andere Leute? Legastheniker können ja nix dafür, dass sie Legastheniker sind. Ein Freund von mir is auch Legastheniker und über den denk ich auch nicht anders als über meine anderen Freunde.

    mfg Samrod
    [COLOR="DarkRed"]"Wo kämen wir hin, wenn alle sagten: wo kämen wir hin; und niemand ginge um einmal nachzuschauen,
    wohin man käme, wenn man ginge..."[/color]
  • samrod schrieb:

    Ich versteh da die Frage nicht so ganz.
    "Wie denkt ihr über Legastheniker?"
    Was solln das heißen? Wieso sollte man über Legastheniker anders denken, als über andere Leute? Legastheniker können ja nix dafür, dass sie Legastheniker sind. Ein Freund von mir is auch Legastheniker und über den denk ich auch nicht anders als über meine anderen Freunde.

    mfg Samrod


    und da fängt das Problem schon an man kann sich nicht richtig aus drücken was man meint des wegen kommen auch so was raus.
    mfg
  • Hallo,

    ich denk mir gar nichts über Legastheniker, bin selbst einer und habe enorme schwierigkeiten bei meiner Rechtschreibung.

    Bei meinen Sohn der jetzt in die 3. Klasse geht wird auch gerade überprüft ob er legasthenie hat.

    Legasthenie heißt ja auch nicht das man dumm ist :D Mein IQ liegt amtlich bei 134, der IQ meines Sohnes liegt bei 127 ebenfalls amtlich...

    Es ist nur absolut frustrierend das man zwar wirklich überhaupt keine Probleme hat etwas neues zu lernen und so, aber die Rechtschreibung absolut nicht in unsere Köpfe will.

    Nun ja, wir gehen offen damit um, es ist halt so und wir können nichts dafür. Und ich denke dennoch sind meine Texte soweit verständlich ohne das man groß Rätzel raten muss "Was will DIE denn?"

    Für meinen Sohn hab ich jetzt das Programm "Gut" geholt welches für Legastheniker gedacht ist, oder für Menschen mit Rechtschreibschwäche.

    Mal sehen ob es was hilft.
    LG Sprotte
  • Finde es bemerkenswert wie diese Leute es schaffen so durch's Leben zu kommen.
    Daß zeigt ja, daß sie doch ziemlich intelligent sein müssen.
    Ich wüste nicht wie ich das anstellen sollte so mein Leben zu meistern?!

    Es gab dazu auch mal eine Werbung im Fernsehen.
    Fand es toll daß der Chef, als er es erfuhr, den Mitarbeiter nicht gekündigt hat, sondern sofort half.
    Klasse!!!

    Gruß

    oggy37 :)
  • Zitat von olafklein34
    Auch habe ich Anst mich so richtig in Forum zu beteiligen, weil ich mich nicht so richtig ausdrücken kann, was ich will.


    Hallo olafklein34,
    ich finde es toll, daß Du Dich im Forum beteiligst. Nur keine Angst! Jetzt wissen wir ja von Deiner Legasthenie, da macht hoffentlich auch keiner eine dumme Bemerkung, wenn mal was nicht richtig ist.
    Schlimmer finde ich es, wenn jemand zu faul zum Lernen ist und deshalb nur Fehler schreibt.
    Auch Sprotte hat dieses Problem, wie ich gerade lese. Da seit ihr schon zwei, die ihre Erfahrungen vielleicht austauschen können.

    Im FSB ist doch für jeden Platz. Vor einiger Zeit hat sich auch ein Blinder gemeldet und wurde bewundert.

    Noch viel Spaß hier im FSB.

    Gruß Buswusel :lego:
    Kein Mensch ist gut genug, einen anderen Menschen ohne dessen Zustimmung zu regieren.

    Abraham Lincoln
  • oggy37 schrieb:

    Finde es bemerkenswert wie diese Leute es schaffen so durch's Leben zu kommen.
    Es gibt ja auch reichlich Analphabeten die auch durchs Leben kommen.

    Gegen echte Legastheniker habe ich selbstverständlich nichts.
    Aber dieses Wort kommt immer mehr in Mode. Gerade supercoole Typen, die lieber mit der Clique abhängen als Vokabeln zu lernen, nutzen das inflationär als Entschuldigung.

    Anstatt mal ein Buch in die Hand zu nehmen und auch bis zum Ende durch zu lesen ist man halt ein Legastheniker. So kann man in Ruhe Playstation zocken ohne das einer mit lernen, pauken, brainstorming nervt.
  • ich bins auch,
    ich habe habe in der firma kollegen die mich jedesmal nerven wenn ich in den speisekarten einen fehler schreibe(bin Koch) ,aber keiner von denen will es selber tun. also für mich sind das die looser ,sollen sie sich lustig machen dadurch weiß ich eher woran ich bei ihnen bin.
  • oggy37 schrieb:

    Finde es bemerkenswert wie diese Leute es schaffen so durch's Leben zu kommen.
    Daß zeigt ja, daß sie doch ziemlich intelligent sein müssen.
    Ich wüste nicht wie ich das anstellen sollte so mein Leben zu meistern?!

    Es gab dazu auch mal eine Werbung im Fernsehen.
    Fand es toll daß der Chef, als er es erfuhr, den Mitarbeiter nicht gekündigt hat, sondern sofort half.
    Klasse!!!

    Gruß

    oggy37 :)


    es ist nur Werbung das der Chef helfen tut. Ich habe da durch auch schon keine arbeit bekommen wo sie gehört haben das ich nicht richtig schreiben und lesen kann. Konnte auch gleich wieder gehen. So ist es mit den Chef. alles nur Werbung.
    mfg olafklein34
  • @olafklein34,
    ich bin auch Legastheniker.
    Aber das hindert eigentlich an nichts.
    Habe es geschafft ein Studium zu packen, hab halt jetzt nur nen wenig bammel vor der Dip.- Arbeit.

    Was mir sehr viel hilft ist lesen, lesen, lesen, schreiben, schreiben, schreiben.

    Also Kopf hoch und weiter machen.


    Gruß
    Spider1904
  • Soll ich ehrlich sein? ab und an seit ihr n ganz lustiges Völkchen :D.
    Bsp, heute (bei uns fangen heute Ferien an).
    Alex (Legastheniker) schreibt was an die Tafel, es sollte "schöne Ferien" heißen. Er fragt mich:
    Hab ich Ferien richtig geschrieben?
    Ich - Ja, nur das "e" fehlt.
    Er: "Hä, bei Ferien steht doch das "e"
    Ich: Ja, aber bei "schöne" fehlt es :D

    Ist natürlich nicht böse, gemeint, wirklich nicht, trägt nur manchmal zur allgemeinen Belustigung bei ;)

    Bitte, dann editieren ich halt noch was rein -.-

    ICH finde das Legastheniker Menschen wie alle anderen auch sind. Allerdings finde eich es relativ bescheiden dann nicht mal zu VERSUCHEN da was zu korrigieren, es gibt ja genug Schreibhilfen a la Firefox-Prüfung, usw. ich habe die Rechtschreibung sicher nicht erfunden, rege mich aber schnell auf wenn man Texte bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt.

    OT:
    noch wesentlich schneller solle man etwas gegen die sprachliche Vergewaltigung gewisser englischer Worte vorgehen.
    Unser gemeinsames Leben heißt Offenheit, Herzlichkeit, Freundschaft, Mut zum Widerstand und der Glaube, dass es immer besser wird.
    Wer so offen ist, muss Fragen stellen, kann lebensverachtende Verhältnisse nicht akzeptieren sondern muss sich wehren, muss kämpfen gegen die, die das Leben verachten und die, die davon profitieren!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rosenrot ()