Mit VD und ffdshow von h264 zu DVD konformen MPEG2

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mit VD und ffdshow von h264 zu DVD konformen MPEG2

    Naja, wie der Titel schon sagt will ich eine ORT-HQ datei im h264 Format mit VD und ffdshow in eine DVD konforme MPEG2 ndatei wandeln. Dabei will ich die Datei auch noch croppen und beschneiden.

    Wenn ich die sandard einstellungen für DVD pal im ffdshow wähle, kann ich die Datei nachher nicht mehr anzeigen z.B. mit Nero Showtime. VLC spielt ja eh alles ab. Hat jemand Erfahrung damit. ich möchte so wenig tools wie möglich verwenden.

    der spam.pot
  • VirtualDub und ffmpeg (ffdshow) würde ich hier nicht empfehlen. Meine Versuche mit VD und ffdshow als Encoder waren fast alle kaum brauchbar.
    Entweder du nimmst diese Kombi (aber ffdshow als Decoder) und benutzt VD nur als Frameserver und hängst da dann einen sehr guten MPEG2 Encoder wie CCE dran (Cinema Craft Encoder). Oder du benutzt TMPGEnc direkt als MPEG2 Encoder und fütterst ihn über DGAVCdec u. AviSynth.

    Wenn es denn ffdShow (ffmpeg) sein muss, dann kannste auch gleich zu Super oder AVIDemux greifen. Wobei ich AVIDemux bevorzugen würde. Und wenn es Schwierigkeiten beim öffnen der TS Datei geben sollte, mit TSRemux neu muxen.

    Gruß gipo

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gipo () aus folgendem Grund: Edit

  • thx gipo für deine info,
    hatte gedacht ich könnet mich auf 1 bis 2 tools beschränken und da ich cutassistent mit vd zum schneiden benutze dachte ich mir : nimm doch vd auch zum wandeln. schade!
    bei avidemux ist alles recht einfach zu bedienen, ich habe nur öfters deim croppen und wandelm zu mpeg2 fehler im gewandelten video besonders am anfang. darum wolte ich auch was anderes nehmen. ich schau mal was ich am praktischten finde, denn diese 1000 tools gehen mir auf den geist.

    danke auch für deine PN

    Ach ja, hab noch vergessen, das ich die meisten videos nicht nur croppen sondern auch resizen muss, da fast alle im 16:9 format sind, ich aber die dvds im 4:3 format haben will/muss. Gibts da nichts was das ganze komfortabel macht?
    Xilisoft ist da auch nicht so der hit, was das croppen und resizen angeht. Mit Avidemux gehts ganz einfach, aber dann gibts wie schon gesagt kleiner Fehler im video, und dass ist ist auch nict so toll.

    der spam.pot

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Broken Sword () aus folgendem Grund: doppelpost

  • Mal ne Antwort auf die schnelle.
    Mux mal mit TSRemux vor dem Umwandeln der Dateien.
    Datei in TSRemux laden > Video & Audio Stream auswählen und als neue Datei speichern. TSRemux behebt auch kleinere Fehler bei dem ein Converter wie AVIDemux aus dem Tritt kommt.

    Kostenloser TsRemux Download (englisch) 0.21.2 - netzwelt.de


    >> Jetzt habe ich wieder Zeit gefunden. :)

    Mit VD kennst Du dich ja aus und CCE liegt im Postfach.
    Dennoch eine Erläuterung hierzu:

    Im VD Verzeichnis auxsetup.exe starten und install Handler klicken.
    Im VD Verzeichnis\aviproxy > Reg Datei proxyon.reg mit doppelt Klick ausführen und bestätigen.

    Danach kann VD als Frameserver benutzt werden, und CCE kann dann auch die vdr Dateien von VD öffnen. Video in VD laden alle Filter setzten und unter File > Start Frameserver eine vdr Datei speichern.

    Dann CCE starten und die vdr Datei öffnen. Jetzt sollte die vdr in CCE als normale AVI Datei zum umwandeln bereit stehen.

    Fraglich ist jetzt nur ob nicht die gleichen Fehler wie bei AVIDemux auftreten, da VD ja auch wieder über ffmpeg (ffdshow) gefüttert wird.

    Beste Erfahrungen habe ich mit dem schon erwähntem DGAVCDec und AVISynth gemacht, das AviSynth Script kann dann Problemlos in VD zur weiteren Bearbeitung geladen und dann wieder wie zuvor beschrieben weitergeleitet werden.

    Ob AVIDemux avs oder gar vdr öffnet habe ich noch nicht getestet. Aber die vdr von VD kann auch als avi gespeichert werden, und kann dann von fast allen Programmen die was mit AVI anfangen können geöffnet werden.

    Oder eben die avs Datei (AviSynth) direkt in TMPEGEnc laden, TMPGEnc produziert ebenfalls ganz hervorragende Qualität und bietet ganz gute Filter & Resize Funktionen.

    Oder installiere Dir Adobe Premiere und das HD Plugin. Sind nur knapp 1 GB. :D
    Oder verwende den ProCoder. ;)

    Gruß gipo

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von gipo () aus folgendem Grund: Zeit gefunden

  • ich werde mir das in den nächste tagen mal in ruhe zu gemüte führen, danke für deine hilfe. ich geb dann bescheid :)

    der spam.pot

    sorry, das es so lange gedauert hat, hatte aber wenig zeit mich mit euren vorschlägen zu beschäftigen.
    ich bin zu den schluss gekommen , dass es kein tool/keine lösung für alle anwendungen gibt. je nach dem was man machen will ,muss man halt verschiedene tools verwenden, was ich leider sehr schade finde.

    danke für eure hilfe und die tips

    der spam.pot

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Broken Sword () aus folgendem Grund: Doppelpost