Ein Buch, das Euer Leben verändert/beeinflusst hat

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ein Buch, das Euer Leben verändert/beeinflusst hat

    Hi Leute,

    ich lese für mein Leben gern und mir ist aufgefallen, dass Bücher einen großen Einfluss auf das Handeln und Denken eines Menschen haben kann.

    Bei mir ist das ein banales Beispiel:

    Ich habe ein paar Werke von Michael Moore gefunden, gekauft und gelesen.
    Diese haben mich so zum Nachdenken angeregt, über die Politik, Verbrechen und Krieg, dass ich meine Hausarbeit über den Irakkrieg schrieb.

    Ich muss leider gestehen, dass ich mich vorher nie für solche Themen erwärmen konnte. Mit der zeit offenbarten sich dann viele Details, die in den Medien oftmals weggelassen oder verschönigt wurden.
    Ich befasste mich dann mit der Religion des Islam und mein Weltbild bezüglich der Moslems änderte sich von Grund auf.
    Ich sah sie nicht mehr als die "Bösen", die "Bedrohung" des Westen oder als die "Achse des Bösen". Vielmehr rückte der Westen in ein schlechtes Licht, haben sie doch eine ganze Religion in den Krieg gezwungen!

    Seiddem hinterfrage ich immer alles und gib mich nicht mehr mit der "Wahrheit" der Medien zufrieden.

    Darum hier meine Frage an Euch:

    Gibt es ein Buch oder sogar mehrere Bücher, die Euer Leben verändert haben oder Euch dazu gebracht haben Dinge zu hinterfragen?

    Ich bin auf Eure Antworten gespannt!

    Eure Dina
  • Hmmm, es gibt viele soche "wichtigen" Bücher für mich.
    Ich würde mal sagen, die Bücher von Hermann Hesse stehen da mit ganz oben dabei. Ohne diese Bücher wäre ich vlt. wirklich nicht der Mensch von heute.
    Demian, Narziss und Goldmund, Siddharta, Steppenwolf... Sehr wichtige Bücher für mich.

    Aber es gibt noch viel mehr, nur fallen diese mir gerade nicht ein :D
    Hesse ist wohl wirklich der wichtigste Autor für meine Entwicklung gewesen :)

    MfG
    trxag
  • Jurassic Park mit der Chaostheorie - seit dem ist der Physikleher mein Feind :P
    Unser gemeinsames Leben heißt Offenheit, Herzlichkeit, Freundschaft, Mut zum Widerstand und der Glaube, dass es immer besser wird.
    Wer so offen ist, muss Fragen stellen, kann lebensverachtende Verhältnisse nicht akzeptieren sondern muss sich wehren, muss kämpfen gegen die, die das Leben verachten und die, die davon profitieren!
  • Paolo Coelho - Der Alchimist.
    Ein super Buch für schwere Zeiten, ist nicht voller Spannung und eigentlich nicht die Richtung Bücher, die ich lese...aber mir hat's super gefallen und den Blickwinkel zur Umwelt verändert
  • Karl Marx - Das Kapital
    Karl Marx - Das Mainfest der Kommunistischen Partei
    Karl Marx - Thesen über Feuerbach

    Diese Bücher haben mich vorallem politisch geprägt.

    Oswald Spengler - Der Untergang des Abendlandes

    Diese Buch hat meine ganze Anschauung der europäischen Geschichtsschreibung und Kultur grundlegend verändert.

    mfg thedude
  • Hallo

    Die Macht des Unterbewußtseins - Dr. Joseph Murphy.

    Johannes - Heinz Körner.

    Nicht alles für baare Münze nehmen. Aber genau lesen und mit dem Leben bzw. Erfahrungen des eigenen Lebens und den Verhaltensweisen der Bekannten vergleichen. Mir wurde dadurch klar, was ich wohl auf anderem Wege niemals erkannt hätte. Danach war mein Leben ein anderes. Denen ich die beiden Bücher in selber Reihenfolge empfahl hatten nur zum Teil begriffen und wichtiges erkannt. Jedenfalls es funktioniert tatsächlich! Ich habe seither keine Allergien mehr. Mehrere Bekannte haben ihr Gewicht reduziert, das zuvor nie ging. Ist kein Beweis aber zeigt das Prinzip wie der Mensch tickt.
    Weiterhin kann das Buch: Lebe begeistert und Gewinne - Carnegie, eine große Hilfe für Menschen sein die eher Schwierigkeiten haben der Umwelt, mit Nachdruck, zu vermitteln was sie meinen.

    Liebe Grüße
    Carmen

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Carmen ()

  • Manufacturing Consent von Chomsky war wohl das wichtigste Buch in meinem Leben.
    Davor habe ich so gut wie nie über Politik nachgedacht, nie hinterfragt, nichts versucht zu unternehmen (im politischen Sinne ;) )doch das Buch hat mir echt die Augen geöffnet.
    Ich kann es nur jedem empfehlen :)
    Wir leben in einer gefährlichen Zeit.
    Der Mensch hat gelernt die Natur zu beherrschen bevor er gelernt hat sich selbst zu beherrschen.
    Albert Schweitzer
  • Also ich kann für all jene, die nach neuen Horizonten suchen und ein bisschen philosophisch drauf sind, folgende Bücher empfehlen:

    Das holografische Universum von M.Talbot
    Das bewusste Universum von von Amit Goswami
    Bleep von William Arntz
    Das Buch der Geheimnisse von Deepak Chopra
    Matrix Code von Morpheus

    Diese Bücher verändern auf jeden Fall die Sicht der Dinge.
  • auf alle Fälle können Bücher ein Menschen beeinflussen!
    Habe zufälliger weiße mal ein Buch in die Hand bekommen "Ein Leben ohne Chef und Staat" von Horst Stowasser. Bis zu diesem Zeitpunkt dachte ich immer Anarchie = Chaos + Gewalt, wie es halt die Medien und ein großteil der GEsellschaft meinen/sagen. Nachdem ich die ersten Zeilen gelesen habe wurde ich ein besseres belehrt. Und seid dem befasse ich mich mehr mit Anarchismus und Selbstbestimmung. Und seid dem beschäftige ich mich auch mehr mit politik und lese viel Gesellschaftskritische Bücher! Denn Bücher bilden. ^^
    m(A)g
  • Neale Donals Walsch: Gespräche mit Gott

    Deepak Chopra: Feuer im Herzen, Das höhere Selbst
    James Redfiels: Die Prophezeiungen von Celestine

    Eine lange Zeit habe ich nach dem oft zitierten "Sinn des Lebens" gesucht... dank dieser Bücher habe ich ihn jetzt für mein Leben gefunden und erfahren.
    Wenn ihr auch danach sucht, dann kann ich die obigen drei wärmstens empfehlen.

    Wer mal über den Tellerrand der durch die Medien verbreiteten Krankheitsdogmen schauen möchte, dem empfehle ich das Buch "Virus- Wahn":
    Torsten Engelbrecht, Journalist

    Lieben Gruß und angenehmes Erwachen! ;)
  • natürlich können bücher unsere sichtweise auf bestimmte dinge verändern. genauso wie situationen einen charakter/menschen prägen, tun es auch bücher. sie öffnen unseren geist und können unsere sichtweisen beeinflussen.

    3 bücher die mich sehr geprägt haben:

    1. Aldous Huxley - Brave New World (Schöne neue Welt)
    2. George Orwell - Nineteen Eighty-Four (1984)
    3. José Saramago - Ensaio sobre a cegueira (Die Stadt der Blinden)

    alle drei bücher sind dystopien (anti-utopien) und haben meine sicht auf die welt/menschen für immer verändert.

    huxley zeigt uns eine welt des "mind-controll", geburtenkontrolle und "klassen-rassentrennung". menschen werden nicht mehr natürlich geboren, menschen haben zu funktionieren wie das system ihnen vorgibt und werden mittels einer droge (soma) immer schön gefügig gehalten. wer nicht pariert wird um die ecke gebracht und/oder in ein lager ausserhalb der schönen neuen welt verpflanzt. individualität wird gestraft, die gemeinschaft ist alles. das angebliche "wohl" aller zählt.

    orwell geht auf das thema staatliche kontrolle/überwachung ein. ganz nach dem motto " big brother is watching you". wie in brave new world wird individualität nicht sehr groß geschrieben und jegliches handeln wird überwacht.

    und zu guter letzt saramago.. die geschichte handelt von einer epidemie die durch das gane land streift. menschen erblinden von einer minute auf die andere, und das chaos bricht aus. der staat versucht der lage herr zu werden und verfrachtet alle "verseuchten" in eine ehemalige anstalt wo sie unter schlimmsten bedingungen vor sich hinvegetieren. gewalt, vergewaltigung, hunger und tod stehen auf der tagesordnung.


    alle drei bücher handeln von menschlichen abgründen, in welcher form und art auch immer. egal ob es um das ausrotten der eigenen individualtität geht oder zwischenmenschliche beziehen. ganz klar - diese bücher haben mich unteranderem sehr geprägt.

    für mich absolut top.

    lg
  • Also wenn ich hier lese, dass einige von Michael Moore und KARL MARX beeinflusst wurden:eek:

    @Dina:
    Es gibt immer zwei Sichtweisen. Michael Moore mag sich ja sehr gut vermarkten und einige seiner Ansichten mögen richtig sein. Aber bitte lass dich nicht nur von seiner Sichtweise beeinflussen. Lese auch kritische Magazine (z.B. Spiegel). Wobei man natürlich auch die immer hinterfragen kann.

    Zu Karl Marx:
    Da fällt mir nichts mehr ein!
  • zu southener,

    da hast Du vollkommen Recht !

    In der heutigen Zeit werden doch Bücher nur geschrieben um sie als Gelddruckmaschine zu vergewaltigen.

    Ich habe fesgtestellt, je mehr Werbung um eine Sache gemacht wird je schlechter ist das Endprodukt. Das betrifft Bücher , Filme etc... etc...
    Und um so mehr kann damit Kohle gemacht werden.

    Habe letztens das "Roche"-Buch in die Finger bekommen, und wenn man damit auf Anhieb zum Millionär werden kann denke ich daran nur noch Bild-Zeitung und Jerry Cotton in der Badewanne zu lesen.

    tschüß MM
  • naja das buch hat zwar nicht gerade mein leben verändert, aber es hat mich zumindest oft zum nachdenken angeregt. Es ist zumindest empfehlenswert zu lesen:

    Jonathan Littell: Die Wohlgesinnten
  • Das ist schwer zu sagen, da ich meist Fantasy Bücher lese, aber daraus kann man ja auch was lernen, deshalb würde ich sagen, dass ich aus "Herr der Ringe" (John Richard Reuel Tolkien) gelernt habe und aus "Kriegsklingen" (Joe Abercrombie). Ansonsten hat mich vllt. auch noch "Stupid White Men" von Michael Moore beeinflusst. Vllt. auch ein bisschen "Gibt es intelligentes Leben?" von Dieter Nuhr.^^
    [size=1]Meine Uploads:
    Guitar Pro 5.2 incl. Serial & 56.000+ Tabs[/size]
  • ....Ein Buch, das Euer Leben verändert/beeinflusst hat...

    Auf der Kippe

    PETER DETERT

    Wenn Ärzte, Justiz und Gesellschaft versagen-mein extremes Leben mit der Borderline-Krankheit...

    Auf der Grenzlinie zwischen Leben und Tod,....

    >Spannend wie ein Thriller< Welt am Sonntag

    Genial, kann ich nur empfehlen!

    Mfg
  • Per Anhalter durch die Galaxis....

    Es ist zwar ein Buch, das den Humor in den vordergrund stellt, hat aber auch viel Philosophisches, wie den Babelfisch, der die Existens Gottes beweisen soll.

    Eine schöne Parodie über Vegetarier: Im "Restaurant am Ende des Universums" kommt eine Kuh zur Türe herein, die sich seit der Geburt gewünscht hat zu sterben :D
  • Jaa !
    Viele Bücher von Neale D. Walsch.
    Auch sollte "Unser ausgebrannter Planet" in JEDEN Schulunterricht gehören.
    "Enährung für ein neues Jahrtausend" wäre auch ein interessantes Aufklärungsbuch,...
    Unbedingt lesen,..! ! !