Wer hat die beste Küche unter den Europäern

  • Umfrage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wer hat die beste Küche unter den Europäern

    Wer hat die beste Küche der Europäischen Union 362
    1.  
      Belgien (1) 0%
    2.  
      Baltischen Staaten (Estland, Litauen, Lettland) (1) 0%
    3.  
      Briten (1) 0%
    4.  
      Bulgarien (1) 0%
    5.  
      Belgien (0) 0%
    6.  
      Dänemark (1) 0%
    7.  
      Deutschland (83) 23%
    8.  
      Finnland (0) 0%
    9.  
      Frankreich (23) 6%
    10.  
      Griechenland (34) 9%
    11.  
      Irland (1) 0%
    12.  
      Italien (124) 34%
    13.  
      Luxemburg (2) 1%
    14.  
      Malta (0) 0%
    15.  
      Niederlande (1) 0%
    16.  
      Österreich (49) 14%
    17.  
      Polen (7) 2%
    18.  
      Portugal (2) 1%
    19.  
      Rumänien (4) 1%
    20.  
      Schweden (1) 0%
    21.  
      Slovakei - Tschechien (3) 1%
    22.  
      Slovenien (2) 1%
    23.  
      Spanien (16) 4%
    24.  
      Ungarn (4) 1%
    25.  
      Zypern (1) 0%
    Generell wollte ich mal wissen wer die beste Küche in der Europäischen Union hat. Ich finde ja die österreichische am allerbesten. Kaiserschmarren & Co sind einfach nicht zu schlagen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von birk-8 ()

  • ich wollt ja schon meckern, weil die Schweiz nicht aufgeführ ist, hab aber grad noch gelesen, dass es um die EU geht ;)

    Also es gibt einige sehr gute Küchen. Ist aber sehr Ansichtssache.

    Schweiz (obwohl nicht in der EU), Deutschland, Italien, Griechenland und Zypern (ist fast gleich) und auch Österreich. Ich könnte mich da auf keinen Favoriten festlegen.
  • birk-8 schrieb:

    Generell wollte ich mal wissen wer die beste Küche in der Europäischen Union hat. Ich finde ja die österreichische am allerbesten. Kaiserschmarren & Co sind einfach nicht zu schlagen.


    Naja ob das typisch ösi ist weiß ich nicht, aber in Bayern wird das auch sehr gerne gegessen. Aber Österreich und Bayern ist eh fast gleich, zumindest vom Dialekt her ;)
  • Hallo
    Ich bin sehr viel im Ausland unterwegs, mir schmeckte das Essen immer in Österreich und Slowenien.
    Ich glaube das liegt an der besseren Qualität der Zutaten. Allerdings kochen die Slowenen so gut wie gar nicht mit Zucker und das ist schon mal sehr, sehr Gut.
    Das Essen in Deutschland belegt eindeutig die hinteren Ränge, weil die Qualität der Zutaten die es hier zu kaufen gibt wirklich mies ist. Insbesondere beim Fleisch (Qualität vom Metzger!)hab ich große Unterschiede festgestellt. Wer ins Fleisch zum braten Zucker reinpackt hat keine Ahnung was er verpasst wenns richtig gewürzt worden wäre. Zucker im Salat ist widerlich.
    Beim Thema Nachspeisen gibt es nur einen Sieger - der Meister - ÖSTEREICH !!
    Auch das normale Essen ist meist ein Gaumenschmaus, wenns ohne Zucker gekocht wurde. Ein einfaches Schnitzel ist dort eine Sensation.
    Nachtrag: Österreich-Gastein-Angertal- im Waldgasthof den Kaiserschmarren essen und vor Glück weinen und im stehen applaudieren! Das zählt zum Besten das von Menschenhand geschaffen wurde! Übrigens ist dort jede andere Speise sehr zu empfehlen (auch die Brettljause mit Verhackertes), ist aber nur ein gewöhnliches Restaurant und urgemütlich (offener Kamin).
    Liebe Grüße
    Carmen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Carmen () aus folgendem Grund: Doppelpost - Danke lieber Moderator

  • :rolleyes:ihr deutschen und euer patriotismus :rolleyes: . wenn ihr ehrlich seit müsst ihr zugeben dass wir euch österreicher im kochen um lichtjahre vorraus sind. so wie ihr halt beim fußball ;)
  • Carmen schrieb:

    Hallo
    Österreich-Gastein-Angertal- im Waldgasthof den Kaiserschmarren essen und vor Glück weinen und im stehen applaudieren! Das zählt zum Besten das von Menschenhand geschaffen wurde! Übrigens ist dort jede andere Speise sehr zu empfehlen (auch die Brettljause mit Verhackertes), ist aber nur ein gewöhnliches Restaurant und urgemütlich (offener Kamin).

    Liebe Grüße
    Carmen
    PS: Tut mir leid für den Doppelpost, hab nicht aufgepasst!


    Joah, dass nächste mal einfach editieren ;)
  • Für eine Hobbykoch stehen da nur zwei zur Diskussion:
    Italien und Frankreich.
    Wobei man Frankreichs Großmannssucht (Grand-Nation) aber auch die Elsässische und Normanische Küche als nicht Mediterran in Rechnung stellen muss.
    Alle anderen Länder kommen eben erst danach.

    Karli
  • Hallo birk-8,
    mich wundert, dass so wenige auf Dänemark kommen.
    Vielleicht haben es nur wenige versucht?
    Es gibt in fast jedem Land gute Restaurants und auch Spitzenküche mit Ausnahme von Großbritanien. Was die Engländer fabrizieren ist schlicht eine Zumutung für jeden Gourmet. Früher gab es wenigstens noch Fish and Chips an den Strassenecken aber die sind längst durch türkisch-griechische Schnellkost abgelöst worden. Burger King war schon vor MacDonalds stark vertreten.
    Die Franzosen und die Italiener zeigen sehr viel Phantasie in ihren Gerichten nur das Rindfleisch wird dünn geschnitten und dadurch zäh wie Schuhsohlen, so wie es auch auf dem Teller aussieht.
    Wer sagt, dass es in Deutschland kein gutes Fleisch gibt, der hat keine Ahnung; ißt Fastfood oder in Schnell- bzw. Billigrestaurants.
    Das Fleisch für den Parmaschinken kommt aus Bayern, ebenso die Zutaten für Salami! Mit Abstand gibt es die besten Fleisch- und Wurstwaren in Bayern, Österreich und in der Pfalz. Nur das südamerikanische Rindfleisch müssen sie leider importieren.
    Wer weltweit unterwegs war, lernt erst die gute Süddeutsche Küche zu schätzen. Ich gehöre nicht zu denen, die im Ausland versuchen ein Restaurant mit Deutscher Küche (Eisbein mit Sauerkraut usw.) zu finden. Erstens ist die Landesküche den klimatischen Bedingungen angepasst und zweitens sollte man nicht vorurteilbehaftet alles ablehnen, was fremd ist.
    Ich esse gerne auch Mal eine echte Paella, eine echte italienische Pizza, mexikanische Tortilla mit scharfer Füllung, in einem argentinischem Steakhaus oder brasilianischen Curasceria.
    Eine ungarische Fischsuppe oder eine echte Gulyásleves (das was der Deutsche unter dem Namen Gulasch kennt heisst wirklich pörkölt!) verachte ich genauso wenig wie ein richtiges Wiener Schnitzel. Auch die asiatische Küche ist nicht zu verachten. Wenn ich aber Mal wieder, leider zu kurze Zeit, in Deutschland bin dann läuft mir schon beim Lesen der Speisekarte das Wasser im Munde zusammen: Zwiebelrostbraten mit Bratkartoffeln, Schäuffele, richtige grobe gut gewürzte Bratwurst, echter Leberkäse, Fleischwurst, Schlachtplatte mit einem Stück Schnüffel, Leberknödel, Leber- und Griebenwurst, Lüngerl mit Semmelknödel, geschmortes Rinderherz und all die anderen leckeren Dinge. Da fällt mir schon beim Bestellen die Wahl schwer.
    So etwas findet man selten in der Welt. Einmal habe ich eine Überraschung erlebt, als ich im Tsavo Ost Nationalpark in einem Lodge schon beim Frühstück eine leckere Auswahl der oben genannten Köstlichkeiten auf dem Buffet sah aber leider sind in der Hitze Leberkäse usw. eine etwas schwere Kost. Der Inhaber war Bayer!
    Die Deutsche Küche ist besser als ihr Ruf!
    mfg
    Hungbert

    PS: Zu Goldwald: Ihr habts doch gar keine eigene Küchen ausserm Schnitzerl und dem Kaiserschmarrn; ´s ist doch alles von den Bayern, Ungarn und Böhmern während der großen K+K-Zeit einigsackt wordn. Sogar die Wiener Würstln sind in relistisch gsehn Frankfurter, wends zugibst!
    Nix für Ungut!

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Hungbert () aus folgendem Grund: Hatte den Scharren vergessen

  • Ich mag europäische Küche generell eher weniger, mein Favorit ist und bleibt da Asien. Einfach, weil dort viel weniger tierische Erzeugnisse verwendet werden als in Europa (China mal ausgeschlossen) und ich überzeugte Vegetarierin bin. Und, ja: Ich weiß, dass es viele fleischhaltige Gerichte aus Asien gibt. Ich weiß, dass es viele vegetarische Gerichte aus Europa gibt. Nur, bevor jemand fragt. Ich bin ja nicht blöd. ;p

    Deutsche Küche schließt sich damit sowieso mal aus, da bei uns echt verdammt viel Fleisch wortwörtlich verbraten wird. Außerdem ist mir das viel zu deftig, sowas mag ich überhaupt nicht. Genauso verhält es sich mit Ungarischem/etc.

    Allerdings gibt es natürlich auch für mich viele, viele Perlen europäischer Küche, um die es hier ja immerhin geht. Dazu gehört an oberster Stelle Italien, da es dort zwar nicht allgemein mehr Vegetarisches, jedoch eine enorme Bandbreite an Variationen vieler Speisen gibt. Noch dazu die köstlichen Desserts! Und auch wenn italienische Kost oft alles andere als leicht ist, so liegt es doch bei weitem nicht so schwer im Magen wie die deutsche. ;)

    Allerdings muss ich eingestehen, dass ich von den meisten Ländern hier so gar keine Anhnung habe, was die kulinarischen Spezialitäten anbelangt. Deutschland, Österreich, Italien, Finnland, Dänemark, Ungarn, Spanien, Frankreich, England - und da hört's dann schon auf.
  • @hungbert: ich will ja nicht unsere ganzen leckeren gerichte aufzählen aber wenn schon jemand lustiges wie du daherkommt und glaubt er weiß bescheid dan mach ich mir die mühe. die hälfte deiner aufgezählten deutschen gerichte sind österreichische. hier kommen ein paar typisch östereichische gerichte

    Knödel

    * Erdäpfelknödel
    * Fleischknödel
    * Grammelknödel
    * Kaspressknödel
    * Speckknödel
    * Semmelknödel
    * Serviettenknödel
    * Waldviertlerknödel

    Hauptspeisen:

    * Schnitzel
    * Schweinsbraten mit Knödel
    * Geselchtes mit Kraut und Knödel
    * Steirisches Wurzelfleisch
    * Beuschel
    * Stelze
    * Bauernschmaus

    * Rindslungenbraten
    * Zwiebelrostbraten
    * Vanillerostbraten
    * Girardirostbraten
    * Esterházy-Rostbraten
    * Reisfleisch
    * Wiener Tafelspitz

    Desserts:

    * Sacher-Torte
    * Linzer Torte
    * Esterházy-Torte
    * Malakow-Torte
    * Wiener Apfelstrudel
    * Topfenstrudel
    * Mohnstrudel
    * Kaiserschmarrn mit Zwetschkenröster
    * Salzburger Nockerln

    usw.usw
  • Geschmackssache

    Also ich sehe aufgrund der Meinungen ist das doch noch Geschmackssache - und das ist ja auch gut so. Jeder hat so seine Vorzüge und Favoriten, also eindeutig kann manns wirklich nicht sagen. Danke für alle die mitgemacht haben und vielleicht noch mitmachen werden. Hat mir sehr geholfen, da ich bald mal eine neue Speisekarte schreiben muß und da wird so mancher Vorschlag sich niederschlagen. birk-8
  • Die Slovenische Küche ist sehr gut, kenne ich davon weil meine Tant dort wohnt und es immer sehr gut schmeckt. Die Italienische ist auch sehr gut, besonders die italienische Pizza und Lasagne ist sehr lecker , hmm.
    Die Deutsche Küche ist etwas zu fettig und das Fleisch z.b nicht immer das beste aber mir schmeckt es trotzdem sehr gut besonders so richtige leckere Schnitzel oder Leberkäse mit Späzle...
    Ansonsten mag ich noch Gyros von Griechenland.
  • Ich liebe die süddeutsche Küche, wie in Bayern und Baden-Württemberg, auch die Speisen in Österreich oder Südtirol.

    Aber in fast jedem Land, wo ich schon war, gibt es leckere Sachen. Nur allzu scharf, wie in Indien oder Thailand, kann ich nicht essen.

    In Großbritannien allerdings muss man schon Hunger haben, um deren Küchenergebnisse gut zu finden. :D
  • obwohl ich sehr gern pizza und pasta esse, ziehe ich einen schönen schweinebraten, krustenbraten oder wildbraten den teigwaren vor.
    daher find ich deutsche (bayrische) küche sehr sehr lecker...
  • Naja das ist schwer zu sagen.
    Bin selber seit 12 jahren koch und war schon viel im ausland unterwegs, aber ich muss sagen die feinste Küche haben mit grossem abstand die östreicher weil dort "mit liebe" gekocht wird.
    Aber meiner meinung nach kommt danach schon die gute alte Deutsche Küche ;D