Wlan Netzwerk neben normalem Netzwerk parallel einrichten

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wlan Netzwerk neben normalem Netzwerk parallel einrichten

    Da ich mir bald einen Laptop mit Wlan holen möchte, bräuchte ich ein paar Tipps wie ich das mit dem Wlan einrichten muss.
    Als erstes dachte ich, ich könnte ja den Laptop an den PC anschließen und dann das Internet benutzen, aber das geht ja nur wenn der Rechner auch an ist > nervt gewaltig.
    Mein Vater redet von Kabeln > Router/Fritzbox ist im 2. Stock. Jetzt stellt euch mal vor wenn ich in den Garten oder ins Wohnzimmer will...

    Ich werd wohl einen Wlan-Sender brauchen, aber lässt der sich parallel mit dem anderen Netzwerk einrichten? Und wie muss ich das anstellen?
    Einfach Sender einstöpseln und los gehts, oder ist es doch nicht so simpel?

    Teufelchen :hot:
  • not so easy..

    NoMercy schrieb:

    Den Wlan-Router an die Fritzbox anschließen und konfigurieren.


    So einfach gehts dann doch nicht.. würd ich mal behaupten ;)

    Also wenn ich richtig verstanden hab hast du ein vorhandenes Kabel-Netzwerk und willst dich jetzt mit dem Notebook per Wlan in das Netz "einklinken"!?

    Wenn das so ist gibt es 3 Varianten die mir spontan einfallen..

    1. Du hast bzw. besorgst dir einen Router (der die Internetverbindung aufbaut) welcher direkt Wlan kann. (Ich nehme an der jetzige, sofern vorhanden, kann kein wlan)

    2. du "öffenst" mithilfe eines anderen Rechners ein Wlan (erforderlich wäre ein Rechner, der am Kabelnetz hängt und einen wlanadapter hat)
    - ich denke aber das ist eher uninteressant weil du ja auch ohne anderen rechner ins inet kommen willst -

    3. du besorgst dir ein wlan-gerät welches die funktion eines access-points ausüben kann.
    access-point heißt: du steckst das gerät an den vorhandenen router/switch (per kabel) und dieses gerät baut dann ein wlan auf welches das vorhandene kabelnetz quasi erweitert.

    ich denke das sollte als einstieg reichen..
    kannst ja mal beschreiben was du hast an infrastruktur und was du willst (anhand meiner angaben)

    Gruß
  • Hallo dee,

    ich glaube Nummer 3 wäre sehr gut. 1 klingt auch gut, aber ich weiß halt nich wie viel so ein Router kostet und ich würde es eigentlich schon gerne bei der Fritzbox belassen.
    Wie muss denn so ein Wlan Gerät aussehen? Gibts da Unterschiede oder kann ich in den Laden laufen und mir das nächstbeste schnappen?
  • Das ist doch ganz einfach.
    Du kaufst dir ein W-Lan-Router liegt ca. bei 30€ natürlich nach obern ausdehnfähig, nun brauchst du noch einen W-lanstick für dein Notebook bei den Neuen Laptops ist bereits ein W-Lan verbaut.
    Nun hängst du einfach per Patch Kabel den Neuen Router an die Fritz alledings solltest du drauf achten das der W-lan Router eine Feste IP bekommt die du in der Fritz einstellen kannst.
    Im W.lan Router sind nun einige Einstellungen zu machen wie Verschlüsselung usw. aber das entnimmst du dann besser dem Handbuch.

    LG Phoenix
  • PhoenixBerlin schrieb:

    Das ist doch ganz einfach.
    Du kaufst dir ein W-Lan-Router liegt ca. bei 30€ natürlich nach obern ausdehnfähig,[...]


    Es ist richtig, dass in einem Router, der von den Providern meist subventioniert mitgeliefert wird, gleichzeitig die Funktion eines Access-Points enthalten ist um ein Wlan aufzubauen.
    Verlink mal bitte ein Beispiel für einen vernünftigen 30€ Router... ;)


    Shedevil: Zurück zu deinem Problem:

    Die Idee mit dem Router von PhoenixBerlin ist in sofern mit meiner Idee (Punkt 1 ) zu verknüpfen.
    Wenn du dir einen neuen, vernünftigen Router kaufst, (z.B. eine Fritzbox) dann würde ich an deiner stelle den vorhandenen Router einfach ersetzen. (siehe Punkt 1)
    Das "Problem" ist:
    1. der Preis:
    - ich gehe bei einer neuen Fritzbox mal von 150 - 180 € aus
    2. Die Reichweite:
    - Jenachdem wo dein TAE Hausanschluss ist (wo auch der jetzige Router steht) wird es schwierig eine flächendeckende Wlanversorgung zu gewährleisten.
    (Beispiel Keller: Wenn deine TAE im Keller ist wird das mit WLAN bis ins 2.OG oder Garten nix.)

    Um dem Preisproblem aus dem Weg zu gehen hab ich Idee 3 gelistet.
    Natürlich kannst du auch einen Router ala FritzBox als Accesspoint einrichten aber dann bleiben immer noch die oben genannten Kosten. Diese können durch ein Gerät, welches NUR als Access-Point fungieren kann minimiert werden. Denn Funktionen wie: Routing, VoIP, Firewall, usw. Fallen halt bei soeinem reinen Access-Point weg und minimieren den Preis ( ~60€ für einen Access-Point)
    Es gibt auch low-budget varianten für 30 € oder so einfach mal nach accesspoint beim inet-shop deines vertrauen stöbern.
    Kannst ja mal ein paar suchergebnisse präsentieren und ich geb meine meinung dazu ab.

    Gruß
  • Aaaalso...
    Vielleicht sind meine Formulierungen einfach doof, aber ich muss es nochmal sagen: ich habe bereits eine FritzBox ;)
    Glaube es ist irgendwas mit Version 2 oder so.
    Also gut möglich, dass diese Wlan unterstützt.
    Ich werd den Thread erstmal offen lassen, bis ich den Laptop habe (spätestens in 2 Wochen), werde dann mal testen was sich machen lässt und mich dann hier wieder melden wenn's klappt. Oder wenn nich ;)
  • Uff da fragste mich jetzt aber was...
    Also von den Programmen, die mitkamen (FritzFon etc) isses alles v3.06.xx, außer ISDNwatch...
    Ich denke mal ich hab ne ganz normale FritzBox... Keine Fritzbox Fun oder so.
    Ich weiß nur dass es nen USB-Anschluss hat..
    Und ich sollte auch erwähnen dass wir noch mit ISDN hantieren, allerdings nich fürs Internet sondern nur für FAX und so...
    Aber wie ich die Version rausfinden kann hab ich keine Ahnung... Weiß auch nich wo die Bedienungsanleitung is :(
  • Am besten du guckst einfach mal unter die FritzBox.. Da steht alles was man braucht. Wenn du nicht genau weißt was wichtig ist und nicht fotografier einfach das Label unter der Box ab und poste es mit.. ;)

    Übrigens: mit ISDN zu "hampel" ist keine Schande.. was vergleichbar "gutes" in Sachen Telefonie gibts eh nich..

    Gruß!