System friert ein, unabhängig von Treiber und OS

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • System friert ein, unabhängig von Treiber und OS

    Moin moin.

    Ich hab leider ein Problem, wo ich (ohne wieder Geld auszugeben) auf die schnelle keinen Rat weis.

    Und zwar geht es um folgendes:

    Ich habe mir ein neues System zusammengestellt. Hab alles zusammengebaut und lief auch alles von Anfang an. Als erstes OS hab ich mich für "Win XP 64 Professional" entschieden. Gab auch keine großartigen Probleme bei der Installation der Treiber, da die Hersteller CDs alle kompatibel waren. Bevor ich aber jetzt weiter erzähle schreib ich erstmal das System auf:

    CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @ 2,83GHz (4x)
    Mainboard: Asus P5Q Deluxe
    GPU: Gainward GTX260 896MB
    RAM: Kingston HyperX KHX8500AD2K2/4G, 2 x 2GB PC8500 (DDR2 - 1066)
    HDD: 3 x Seagate ST3320613AS 320 GB
    DVD: LG GH-22NS
    Gehäuse: Arctic-Cooling Silentium T3 Eco80 (inkl. Netzteil)
    Netzteil: P(spitze): 550W, P(komb.): 270W
    WLAN: MSI PC70SE PCI

    So, daß wären dann die Komponenten.
    Okay, wie gesagt, alle Treiber installiert, alles lief super. OS eingerichtet, mir es quasi gemütlich gemacht ;) und dann wollt ich mal was zocken. Also zur Videothek und mir Assasins Creed ausgeliehen, da ich mal was spielen wollte, wo die GPU etwas beansprucht wird. Installiert, gestartet und ein neues Spiel erstellt... *schwupp* System friert ein... Keine Reaktion mehr, Bild eingefroren, Maus eingefroren, Sound weg, der Affengriff zeigt keine Wirkung, nix. Bleibt nur der Reset Knopf. Neustart, nochmal versucht, das gleiche Spiel. Na gut, liegt vlt. am Spiel. Hab ich mein AoE3 mal wieder rausgesucht und installiert, sobald etwas Grafiklastiges kommt, eingefroren. Hab ich also mal die Spiele ausgeschlossen. Danach hab ich mit 3DMark06 heruntergeladen, der erste Test läuft ca. 10 bis 20 Sekunden (immer unterschiedlich) und das System friert ein. Da fiel mein Verdacht auf die GPU Temperatur.
    Hab mir also den RivaTuner heruntergeladen und dort die Temperaturen von GPU & CPU, die Clockgeschwindigkeiten der CPUs & GPU und noch ein paar Sachen mitgeschrieben und in "Datei schreiben" aktiviert. Daraufhin hab ich wieder 3DMark gestartet und nach dem Reset hab ich mir die Kurven angesehen. Die CPU Temperatur steigt zwischen Start von 3DMark und dem "freeze" von 42°C auf 43°C und die GPU Temperatur von 52°C auf 54°C.
    Also hab ich ein Temperatur Problem auch ausgeschlossen.
    Na gut, vlt. ein Problem mit den ganzen Zusatzsachen, welche installiert sind. Also hab ich alle Tasks, welche nicht vom System benötigt werden (Anti Virus, Firewall, Asus Progs, NVidia Progs, etc.) abgeschossen und wieder 3DMark gestartet. Dasselbe Ergebnis, einfrieren und Ende.
    Danach hab ich mich ans DirectX gemacht und da die DirectDraw-, Direct3D- und AGP-Beschleunigung deaktiviert, 3DMark, eingefroren.
    Okay, ab an die Treiber. Neusten GPU Treiber drauf, eingefroren. Ältere GPU Treiber,eingefroren. Neue Chipsatz Treiber, eingefroren. Neues BIOS, eingefroren. Da ja die alten BIOS Einstellungen weg waren, hab ich im BIOS soweit wie es ging alle AI (Overclocking) Einstellungen, welche auf "Auto" standen daktiviert, so daß das System mit den Standart Werten lief. Brachte nix, System fror ein.
    Nun gut,hilft alles nix, anderes OS muss her. Hab dann Win XP 32 Professional installiert, die ganzen Aktionen wiederholt, selbes Bild. Das System friert immer wieder ein.
    Was nun? Vlt. liegts an der DirectX 9.0C. Also Vista Business 64 installiert und alles nochmal mit DirectX 10 ausprobiert, wieder friert alles fröhlich ein.
    Nun hatte ich eigentlich alle Software Probleme ausgeschlossen und hab mich an die Hardware gemacht.
    Als erstes hab ich die GPU aus dem 1. PCIe 16 Slot in den 2. Slot gesteckt, Treiber vorher deinstalliert, danach neu installiert, wieder eingefroren.
    Danach hab ich mich an den Arbeitsspeicher gemacht. Hab im BIOS die Timings und die Frequenz fix eingestellt, so wie die Werte im Datasheet auf der Kingston HP standen. Hab es mit 1066MHz und 800MHz probiert, die Timings angepasst, aber leider kein Erfolg.

    Und da steh ich nun, ich armer Thor... und bin so klug als wie zuvor... :(

    Ich hab jetzt auf die schnelle keine Idee, was ich noch probieren kann.
    Und bevor ich anfange stur die HW Komponenten zu wechseln, wollti ch mal nachfragen, ob hier vlt.jemand von euch eine Idee hat.
    Ihr könnt mir vlt. mit jeder kleinen Antwort helfen. Vlt. liegt es ja (hoffentlich) nur an einer Kleinigkeit, irgendeine BIOS Einstellung, oder sowas...
    Ich steh wirklich total vor der Wand... :(


    Schonmal besten Dank für eure Mühen undmit Freundlichen Grüßen

    Borsti
  • Hi,
    bei mir ist das auch so, mein Sys weißt paralellen zu deinem auf!
    Hier kannst du dir angucken:ich bin ein link!

    Ich hab auch übertaktet, oder grey hat das!, aberheftiger als du! Von 2,5 auf 3,4 Oo

    So und ich habe Xp prof 32bit, und manchmal friert dat auch einfachein...vorallem bleibt der Sound dann einfachstehen, das hört sich iwie dumm an xD


    im grey forum hatten die auch keine Lösung X(
    [SIZE="1"][COLOR="DarkRed"]>>>[/color]I H4cKeD 127.0.0.1[COLOR="darkred"]<<<[/color]
    [COLOR="Black"]Mei[COLOR="Yellow"]n[/color] Rech[/color]enkn[COLOR="Yellow"]echt[/color]![/SIZE]
  • Huh,wir haben sogar die gleiche Maus... ;)

    Aber okay, wir haben ähnliche Systeme und auch ein ähnliches Problem (bei mir aber extremer).
    Muss auch dazu sagen, daß ich kein Overclocking gemacht habe. Das einzige was hier nicht standartmäßig läuft, ist das was Asus schon auf Auto stehen hat.

    Ich hab jetzt mal ein bisschen mit den RAM Riegeln rumgespielt. Hab die beiden Riegel von den A-Bänken auf die B-Bänke gesetzt, hab nur jeweils einen Dimm genommen und den jeweils von A nach B gesteckt, allerdings ohne Erfolg. Das Ergebnis blieb stehts das gleiche, frostig.

    Ich wills jetzt Spaßeshalber mal mit Linux probieren. Mal sehen was es da gibt.
    Und morgen bekomm ich vlt. eine alte ATI PCIe Karte, mal schauen ob das was bringt...

    Irgendwie ist das aber trotzdem alles sehr deprimierend... :(
  • Also für mich klingt das ganze auch wie ein Temp-problem, da ich es ganz genauso bei meinem alten System hatte.
    Kann aber laut deinen Aussagen ausgeschlossen werden.

    Als nächstes kommt mir dein Netzteil in den Sinn, da du nicht grade Stromsparwunder verbaut hast.
    Falls es nicht ein super Markenteil ist, könnte es schon sein, dass es etwas schwach auf der Brust ist!

    Bei einem etwas schwächerem System, welches ich zuletzt zusammen gesetzt habe, verbaute ich auf Anraten meines Computer-Spezies ein 650 W Netzteil mittlerer Qualität.

    Hoffe etwas geholfen zu haben.

    MFG and CU Soon!
  • Hi
    Seltsam!

    Teste mal eine der anderen beiden HDD als Bootlaufwerk!

    Mal ohne die Wlan Karte testen!

    Vielleicht ist bei der Hardware was inkompatible oder ein Banaler
    defekt (Fabrikationsfehler, Montagsgerät)

    Ich schicke dir mal nen Link!
    [size=1][COLOR="blue"]User helfen Usern die FSB-Tutoren:[/color] Hier oder direkt: PN an mich! [COLOR="Green"]--= Newbies FAQ Übersicht =--[/color]
    [COLOR="DarkRed"][COLOR="blue"]NDS[/color] Movies: [/color]IceAge2 [COLOR="DarkRed"] Games: [/color]Scumm|2363 Games - [COLOR="blue"]PS-2 [COLOR="DarkRed"]Tut's &Tool's: [/color][/color]HDD-Exploit|PS2-Slim-HDD
    [COLOR="blue"]Movie [/color][COLOR="DarkRed"] : [/color] All in-Pokerface [COLOR="blue"]E-Books [/color][COLOR="DarkRed"] : [/color]MySQL für Dummies|PHP5 für Dummies
    [COLOR="blue"]Music [/color] [COLOR="DarkRed"]: [/color]Outback-Didgeridoo | Well Balanced | Frampton | CSNY | The Cure | Linkin Park | Anansie[/size]
  • Danke Dirk.
    Ich glaub jetzt auch immer stärker, daß es das Netzteil ist...
    Hab im Handbuch auch eine Stelle gefunden in der es heißt, daß man bei PCIe 16x schonmal 500 - 600W verwenden soll. Unter anderem war dort auch ein Link zu einem PSU Calculator von Asus. Laut diesem benötige ich 700W...
    Werd mir dann wohl ein neues besorgen.

    Aber da fällt mir grad noch ne Frage am Rande ein. Wo ist denn der Unterschied zwischen den 4 Pol. +12V/GND Steckern und den 8 Pol. +12V/GND Steckern für das Mainboard?
    Ich hab da was gelesen, daß 8 Pol. = EPS sein soll (oder so in der Art). Aber was bedeutet denn EPS genau und ab wann brauch ich den 8 Pol., bzw. ab wann tuts der 4 Pol. nicht mehr?
  • Ich denke, dass das an der GraKa liegt. Bau dir mal die andere von deinem Kollegen ein und teste dann, ob der Fehler immernoch auftritt. Falls ja kannst du mal die RAM Riegel testen. Es ist zwar äußerst unwahrscheinlich, dass beide kaputt sind, aber sag niemals nie ;)

    Phunny
  • Moinsen.

    Das mit dem 4/8 Pol. Stecker und der erhöhten Stromversorgung hab ich mir schon gedacht. Allerdings scheint es keine Abmachung zu geben, ab wann der 8 Pol. zwingend notwendig ist.
    Als ich das Board eingebaut hatte, waren 4 der 8 Pins mit einer Kappe abgedeckt. Was bedeuten würde, daß das Board ja auch nur mit dem 4 Pol. Stecker laufen müsste...
    Naja gut. Ich dachte nur da gäb es eine Richtlinie, oder sowas... :)

    Ich hatte jetzt dem Memtest86 für 9 Stunden durchlaufen lassen, ergab keine Fehler. Daher schließe ich den RAM auch mal aus.

    Heute, am späten Nachmittag, werde ich dann hoffentlich die andere GraKa und evtl. ein anderes Netzteil bekommen.
    Mal schauen ob ich dann heute noch Ergebnisse liefern kann.

    Trotzdem euch allen schonmal vielen Dank... :)


    [edit]

    Heureka, die Kiste läuft... :)
    Es war tatsächlich das Netzteil.
    Ich danke nochmal allen für die Tips,Besten Dank. :)

    MfG
    Borsti
    [/edit]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BorstiMcBorst () aus folgendem Grund: Erledigt

  • ui, ich hab aber ein 700W oder gar 750W drin...das müsste ja eigentlich reichen...ich glaube bei mir ich hab so ein scheiß mb von abit, spielt die kühlung ne rolle...ich MUSS die seitenklappe wweg haben sonst stürtztmir der ganze scheiß ab!! Ich glaube die Sensoren sind nicht auf den Q9300 abgestimmt, muss halt mal auf ein Biosupdate warten...
    [SIZE="1"][COLOR="DarkRed"]>>>[/color]I H4cKeD 127.0.0.1[COLOR="darkred"]<<<[/color]
    [COLOR="Black"]Mei[COLOR="Yellow"]n[/color] Rech[/color]enkn[COLOR="Yellow"]echt[/color]![/SIZE]