sozialleistung "Alg.II"nur gegen bestätigte Berufsunfähigkeit

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • sozialleistung "Alg.II"nur gegen bestätigte Berufsunfähigkeit

    Hallo FSB community.. hab ne wichtige frage und bin für jede hilfe dankbar...

    ich bin im mom in einer ausbildung zum chemie laboranten, leider ist die vergütung nicht so hoch dass man davon leben kann, somit bin ich auf soziale leistungen angewieses die mir die lappen vom amt aber nicht gewährleisten wollen da ich bereits eine abgeschloßene berufsausbildung zum "restaurantfachmann" habe,
    in der ich nur leider arbeitsunfähig bin.

    meine frage ist wer diagnostiziert mir die selbige eigentlich? dumme jobcenter beamte waren zuerst der meinung dass müsse ihr ärztlicher dienst macht, kann er aber nicht weil ich wegen der erst ausbildung eh nicht ins raster falle :mad:

    man sieht hier sicher wieder wie unfähig diese leute sind! sie beraten falsch und haben keinen plan was über ihrem 1m² schreitisch hinaus passiert wenn sie einen menschen im regen stehen lassen.

    ich habe genug material zusammen um eine berufsunfähigkeit durchzubekommen. nur weiß ich wirklich nicht ob ich mich zuerst an meinen behandelden arzt, die rentenversicherung oder "what ever" wenden muss

    wenn jemand das prozedere bereits durch hat, bloß keine falsche scheu, bin für alles dankbar

    auf bald, da frozen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Frozenheal ()


  • was bitte hat das denn mit "Staat & Demokratie" zu tun?


    ===> verschoben nach "Sonstiges"


    lg... NeHe
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Neulinge * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * IRC * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)
  • Als erstes den Hausarzt konsultieren, dann ggf. zu einem Spezialisten überweisen lassen und denjenigen dann um weiteren Rat bezüglich Vorgehen bitten. Die Ärzte sollten das wissen.
    Als zweites die zuständige Berufsgenossenschaft (die von deiner ersten Ausbildung). Die Berufsunfähigkeit muss nach der Diagnose testiert werden, sprich amtlich erfasst sein. Damit wäre deine zweite Ausbildung quasi eine Umschulung.

    Ob das aber nachträglich von Amts wegen so gesehen wird, kann ich dir nicht sagen, denn du hast die zweite Ausbildung begonnen, ohne deine vorherige Berufsunfähigkeit bescheinigen zu lassen.

    Das mag dir zwar bürokratisch erscheinen, ist aber durchaus berechtigt. Denn die zusätzlichen Leistungen für dich müss(t)en schließlich alle anderen Steuerpflichtigen bezahlen.

    Darf man fragen, weshalb du in deinem ersten Beruf nicht mehr arbeiten kannst?



    @ NeHe:
    Ist doch eigentlich eher ein Thema für das Forum Schule, Job & Ausbildung oder Gesundheit, oder? ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MusterMann ()

  • MusterMann schrieb:


    @ NeHe:
    Ist doch eigentlich eher ein Thema für das Forum Schule, Job & Ausbildung oder Gesundheit, oder? ;)


    :D Ich hab auch erst überlegt.. aber im Grunde will er

    1. keine Gesundheitstips
    2. keine Job/Ausbildungs- what ever Tips

    sondern eher

    3. Arbeits-/ Renten- rechtliche (BU) (:confused:) Tips (im weiteren Sinne)

    Darum lass ich's mal im "Sonstiges"


    lg... NeHe


    PS: coole Sig ;)
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Neulinge * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * IRC * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)
  • ja du darfst nach den gründen fragen. habe mir durch zu viel sport und das entstehen von dysbalancen meinen knorpel an den kniegelenken spürbar heruntergewirtschaftet. ich könnte definitiv keine 5 tage die woche 10h in einem restaurant abreiten

    davon mal abgesehen macht mir die neue ausbildung um ein vielfaches mehr spaß und ist ein niveau sprung der sich gewaschen hat. ein gutes hatte meine erste ausbildung dann allerdings doch :D, ich hatte die chance meinen realschulabschluß nachzuholen.

    der unabdingbar für meine jetzige ausbildung ist

    thx für den tip es später nochmal von der damaligen genossenschaft ab segnen zu lassen,

    ach ja zum thema körper und gesundhalten: da weiß ich genug, danke,
    nur meinen knien habe ich einfach zu viel zugemutet, wird sicher kein zweites mal passieren