USB-Anschluß führt immer Strom?

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • USB-Anschluß führt immer Strom?

    Hallo
    Ich habe mir für den PC eine Art Master-Slave-Steckdosenleiste gekauft, die allerdings einen USB-Stecker besitzt. Die soll die Slave-Dosen abschalten wenn der Rechner aus ist. Tut sie aber nicht. Wenn ich den USB-Stecker rausziehe oder den PC per Stecker bzw. Netzteilschalter stromlos setze, schalten sich die Dosen ab, aber nicht wenn der PC normal heruntergefahren wurde.
    Nun die Frage: Kann es sein, dass an der USB-Buchse immer Strom anliegt? Falls ja, knn man das irgendwo einstellen? Denn sonst wäre es ja sinnlos eine solche Steckdosenleiste überhaupt herzustellen...
  • Schau mal im BIOS nach, da wird wahrscheinlich eingestellt sein, dass du den PC per USB Gerät einschalten kannst. Wie das bei deinem BIOS genau heißt musst im Handbuch nachschauen, wahrscheinlich irgendwas mit "USB Power On" oder so. Das ausschalten dann sollten die USB Ports stromlos sein.
    Sir, interessante Selbstgespräche setzen einen klugen Partner voraus.
    Herbert George Wells
  • Danke für die schnelle Antwort. Ich probiers mal.

    Edit: Nein, ich find nix.
    Vielleicht kennt sich ja hier wer aus. (Sicher schneller als ich mein Handbuch gefunden habe ;) )
    Es ist ein Award-BIOS von 2007. Ich bin sicher, es hat auch eine Versionsbezeichnung, aber die hat es mir bisher erfolgreich verheimlichen können.

    Das Einzige das ich zu USB gefunen habe waren allerdings die USB- und USB2.0-Controller, sowie USB - Keyboard- bzw. -Mouse-Support. Und das sieht mir nicht nach dem Betreffenden aus.
    PME Event Wake up und Power on by Ring klingt auch nicht nach USB-Start, denk ich mal. Alles andere das irgendwie danach aussieht steht auf disabled.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Shadowww ()

  • bei einigen boards kann man per jumper festlegen wie die usb ports mit strom versorgt werden, +5V stand by oder normal. falls deine über die stand-by leitung versorgt werden, gibts permanent saft solange das nt am netz is.

    musste dich mal im handbuch schlau machen
    [SIZE="1"][LEFT]Meine Groups: Anti-Apple-Gruppe | Sysprofiler | Screenshoträtsel-Rätsler[/LEFT][/SIZE]
    [RIGHT]Mein Rechner[/RIGHT]
    Save the Cheerleader, Save the World.
  • Hast du zfällig einen aktiven USB-Hub angeschlossen?
    Wen ja dann probier mal den abzustecken (wurde an einem cent-Bauteilgespart, Sperrdioden)

    Oder:
    Power On By Mouse
    Disabled Disabled this function. (Default value)
    Double Click Double click on PS/2 mouse left button to power on the system.
    Power On By Keyboard
    Disabled Disabled this function. (Default value)
    Password Enter from 1 to 5 characters to set the Keyboard Power On Password.
    Keyboard 98 If your keyboard have "POWER Key" button, you can press the key to
    power on the system.

    mfg
    ritter

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ritter ()

  • Jumper hab ich noch keine gefunden, und ich werd auch nicht irgendwas am Board rumstöpseln wenn ich nicht weiß wofür der Jumper nun genau gut ist. (Ich brauch es ja noch) :D
    Power on by irgendwas ist alles aus, seit ich das erweiterte BIOS gefunden habe konnte ich auch Power on by USB ausschalten. Hat aber auch nichts gebracht.
    Ich hab aber jetzt mal einen Freund darauf angesetzt, der sollte das eigentlich rauskriegen. Immerhin hat er mir das Teil ja verkauft. ;)
  • Ich hätt noch nen Alternativvorschlag, ist aber mit bissl Bastelarbeit verbunden:
    Du baust dir einfach nen Adapter von nem normalen Stromstecker vom Netzteil auf USB. Die Leitungen werden ja alle abgeschaltet. Beim Stromstecker brauchst du den roten (+5V) und scharzen (GND) Draht, die Steckerbelegung für USB findest du auf USB-Steckerbelegung (Kabel Anschluss). Ich übernehm natürlich keine Garantie, sollte aber IMHO problemlos funktionieren :)
    Sir, interessante Selbstgespräche setzen einen klugen Partner voraus.
    Herbert George Wells
  • Hallo Shadowww,

    ich nehme an, dass Du Deinen Rechner an der Master-Stromdose der Steckerleiste angeschlossen hast und mit dem Ausschalten des Rechners auch die Komponenten (ich denke mal Drucker usw.) an den Slave-Stromdosen ausgeschaltet werden sollen.
    Das mache ich mit einer billigen Steckerleiste mit Schalter. So ein Teil ist in der Regel deutlich billiger und der Rechner ist nach dem Ausschalten auch stromlos.

    Ciau toni21
  • @ mpx2k
    Und du bist sicher dass sich das Netzteil komplett abschaltet?
    Dann hätten aber doch die normalen USB-Buchsen auch keinen Strom mehr... Oder schmeiß ich da was durcheinander?

    @ toni21
    Ja, genau das ist ja der Sinn einer solchen Leiste. Bei der abschaltbaren nervt es einfach dass ich vorm ausschalten immer erst warten muss bis Windows runtergefahren ist. Und das kann z.B. beu Updates schon mal dauern. Den Rechner zeitgesteuert abschalten geht dann auch nicht. (übers Brennprogramm beispielsweise)
  • @mpx2k:
    Ich denke das wird so nicht funktionieren. Ich habe ein Frontpanel mit extra Stromanschluss vom Netzteil(Stecker wie an den IDE-Laufwerken). Wenn der Rechner runtergefahren ist, dann ist auf dem USB-Anschluss der Frontblende immer noch Strom. Das erkenne ich daran, dass eine daran angeschlossene USB-Platte dann immer noch leuchtet.

    @Shadowww:
    Mit der schaltbaren Steckerleiste bin ich zufrieden. Das Runterfahren dauert nicht länger als ich noch andere Sachen wegräumen muß.
    Wenn die Steckerleiste abgeschaltet wird, dann ist auch der Rechner komplett Stromlos.
    Bei welchen Programmen kann man den nach dem Update automatisch runterfahren? Ich kenne keine Anwendungen bei denen das geht.

    Ciau toni21
  • Bei Updates nicht, aber zum Beispiel beim DVD-Brennen ist es ganz praktisch. Es gibt auch Tools die den PC automatisch ausschalten sobald kein Netzwerkverkehr mehr läuft. Das aber nur nebenbei. Der Punkt ist: Die Steckdose ist da und jetzt muss sie irgendwie funktionieren.