Was haltet ihr von den Nachrichten in DE

  • Umfrage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Was haltet ihr von den Nachrichten in DE

    Hi,

    ich wollte mal wissen, was ihr von den Nachrichten in DE haltet

    Ich finde die einfach nur Sch*****

    Da kommen zu einem großen Anteil irgendwelche Promi-News, dann noch ein paar Berichte über Unfälle(von denen es zig am Tag gibt und die eh nur zum gaffen in den Nachrichten kommen)

    Wirklich informiert über Geschehnisse in der Wirtschaft/Politik ist man dann aber trotzdem nicht

    Was ich auch schwachsinnig finde ist, dass es eine Zeit lang nichts wichtigeres zum Berichten gab als einen Eisbär(Knut)
  • 9999 schrieb:

    Hi,

    ich wollte mal wissen, was ihr von den Nachrichten in DE haltet
    Ich finde die einfach nur Sch*****


    Wie auch von den Vorrednern gesagt: Es kommt immer ganz darauf an, WELCHE Nachrichten du konsumierst. Die Nachrichtensendungen auf den Privatsendern sind unterirdisch schlecht - da gebe ich dir Recht. Die Nachrichtensendungen bei ARD & ZDF sowie auch bei N-TV und mit Abstrichen N24 sind dafür sehr gut und informativ. Und - mit Ausnahme von N24 und ab und an N-TV - werden Boulevard- und Promithemen weitgehend ausgeblendet, außer wenn es sich wirklich um Themen des allgemeinen Interesses handelt, wenn z. B. wirkliche Berühmtheiten sterben o.ä. oder wie Knut als Medienphänomen.
    "Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu erlassen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu erlassen."

    Charles-Louis de Montesquieu
  • Musste irgendwie grade an Punkt 12 denken, so wie du die Nachrichten beschreibst :D

    Wenn ich mich wirklich informieren will schau ich N24/ntv oder surf im Internet auf diversen Newsseiten. Da kann ich auch selbst entscheiden was ich sehen will und was nicht.

    MfG xlemmingx
  • Jep, die Nachrichten sind wirklich nicht so, dass man sich informiert fühlt. Das ist auch bestimmt so gewollt.

    Ich merke nur bei meiner Schwiegermutter, dass wenn etwas über die Prominenz kommt, wir alle still sein müssen, da das ja sehr informativ ist, aber sobald Nachrichten aus der Welt oder Deutschland kommen, die normalerweise wichtiger wären, schaltet sie um.

    So viel also zur Wichtigkeit der Informationen!
  • Nachrichten in Deutschland? -Zu 90% vergeudete Zeit.
    Interessant ist da schon eher der DPA Ticker, auf den leider nicht jeder Zugriff hat.

    Ansonsten bleibt weitestgehend nur das Netz, da hier die Möglichkeit besteht, die Nachrichten besser zu vergleichen und sich seine eigene Meinung bildet.
  • also, wie bereits gesagt, auf die richtigen sender kommt es an (ard, zdf, ntv sind ok). aber ich bevorzuge ehrlich gesagt die zeitung oder die rssfeeds im internet, da kann man dann die news, die einen nicht interessieren einfach auslassen und muss sich den mist nicht ansehen ;). nuja, um jetzt mal einen vergleich zum ausland zu ziehen:
    in russland wurde letztens in den medien so gut wie nichts von der finanzkriese erwähnt...da hat der staat noch mächtig die finger im spiel und wir können froh sein, dass uns in deutschland sowas nicht vorenthalten wird.

    gruß solitary man
    "In den Bankhäusern sind mehr Nieten als in den Losbuden auf der Kirmes. Eine Mischung aus Halbstarken, Pyromanen und Gangstern." Franz Müntefering, SPD
  • ...dass uns in deutschland sowas nicht vorenthalten wird


    Das ist aber leider nicht mit allem so. Zensur gibt es auch in unseren Medien.
    Da ich sowas nicht ohne Beispiel lassen will (zwar schon etwas älter, aber man findet auch aktuelles):
    Am 09.09.2002 sind in Bad Münder (nahe Hameln) 2 Züge miteinander kollidiert. Mehrere Wagon sind explodiert, obwohl diese angeblich leer waren. Stunden später gab es die Meldung, das Epychlorhydrin transpotiert wurde.
    Das der "verseuchte" Boden abgetragen wurde brauche ich wohl nicht zu erzählen. Bei einigen Personen kahm es durch anschwellen der Zunge zu Atemnot, bei anderen ging es soweit, das die Haustiere über Nacht gelähmt waren. Die Einsatzkräfte mussten unterschreiben, das diese keinerlei Informationen an 3te weitergeben (Was verboten ist). Das ganze hat es immerhin bis in die Nachrichten geschafft, für 2 Stunden und ein paar Tage später nochmal als Randbemerkung in einem Satz. Sonst gab es nur noch Informationen über die Lokalmedien (Kleinere Radiostationen und Tageszeitungen). In Belgien hingegen wurde noch über ein halbes Jahr davon berichtet.

    Wie du siehst, gibt es Zensur auch in Deutschland.
  • trotzdiesem ist ein vergleich mit Russland nicht möglich!
    zu den Nachrichten: Ich empfehle die 22:00 Uhr Nachrichten auf ARD, die Tagesthemen.
    Diese sind interessant, aber nicht ganz so aufgesetz wie die Tagesschau (20:00)
    aber es gilt was immer gilt. Nicht einfach nur hören und glauben, alles hinterfragen.
  • Hi,
    Du sprichst mir aus der Seele. Nachrichten sind zur absoluten Regierungsmeinungsmache verkommen. Von unhabhängigkeit, Neutralität keine Spur mehr. Kritischer Journalismus ist hier ein völlig unbekanntes Wort. Wenn überhaupt jemals, dann ein zaghafter Bericht um 1:00 Uhr morgends. Die Redakteure überwiegend sind unselbständige und unkritische Menschen, die nur Karriere machen wollen. Regierungsfernsehen in anderen Ländern, über die gerne und kritisch berichtet wird, funktioniert dort genauso!
    Bestimmte Politische Parteien oder Organisationen kommen nie oder falsch zitiert zu Wort. Merkel nur, wenns etwas positives zu suggerieren gilt. Arbeitnehmerorganisationen oder andere Soziale Einrichtungen kommen mit Ihrer Kritik nie zu Wort.

    Lügen durch verschweigen wird ganz groß geschrieben.

    Und Zensur findet selbstverständlich auch hier statt. Gesendet wird nur was Regierungsgenehm is. Opposition scheint nicht zu existieren. Man ist gut beraten alles kritisch zu hinterfragen und sich anderweitig zu informieren.

    Ein Beispiel von Radio Unna einem reginalen Schöwettersender.
    Melden doch tatsächlich, der Bundestag hätte EINSTIMMIG das Rettungspaket zur Finanzkrise verabschiedet.
    Eine glatte und freche Lüge.

    Es kann nur noch besser werden

    Auwill

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von auwill ()

  • @auwill, Doppelposts sind nicht erlaubt

    auwill schrieb:

    Gesendet wird nur was die Mehrheit wissen will ????

    Gesendet wird nur was die Mehrheit wissen soll !!!!

    80 % der Bevölkerung ist gegen den Bundeswehreinsatz in Afghanistan. Jemals was davon in den Nachrichten gehört.

    80 % der Bevölkerung ist auch gegen Hartz4. Da schon was von in den Nachrichten gehört?

    Ebenfalls fast 80 % sind mit der Arbeit der jetzigen Bundesregierung unzufrieden. Merkt man da was von in den Nachrichten ? Nein Merkel als Chef der Regierung wird nur Positiv hingestellt. Ergebnis ist, das die gleichen Leute Merkel überwiegend gut finden. Dabei hat sie als Regierungschefin den ganzen Mist verantwortlich ausgeheckt und zu vertreten. Die Nachrichten schweigen dazu. Regierungsfernsehen wo hin du auch schaust.

    Ich wiederhole:
    Gesendet wird nur was die Mehrheit wissen soll !!!!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Noir ()

  • Meiner Ansicht nach werden die Nachrichten D - egal ob TV/Radio oder Print fast überall nur gefiltert bzw. gesteuert an den Bürger weitergereicht. Unsere selbsternannte Elite aus Wirtschaft und Politik versucht auf diesem Wege das sich bestimmte Nachrichten und Meinungen beim Bürger erst gar nicht verfestigen und zum weiteren Nachrichten und Meinungen die gegen ihre Interessen sind zu unterbinden. Man schaue sich nur einmal an was z.Zt. im Rahmen der Finanzkrise und der Bahnaffären so zeitverzögert an die Öffentlichkeit kommt während verschiedene Foren und Blogs diese Nachrichten schon länger veröffentlicht haben.

    Ich kann jedem Interessierten nur folgende Seite empfehlen:
    ***.nachdenkseiten.de

    Dort gibt es jeden Tag eine Zusammenfassung der Nachrichten mit Quelle und teilweise sehr guter Kommentierung. Aber jeder sollte sich zu dieser Seite seine eigene Meinung bilden.

    Gruß
    mucki
  • Also ich muss mich auch einigen Vorrednern anschließen. ARD und ZDF und teilweise NTV und N 24 sind ok. Allerdings sollte man vllt auch andere Informationsquellen benutzen, ich empfehle den Spiegel. Man stellt fest, dass man über einige Themen schon längst informiert ist, wenn sie in anderen Medien erst auftauchen. Spiegel Leser wissen mehr ;)
  • Nur mal als Beispiel: früher lief RTL am Mittag eine Stunde wovon min 30 Minuten Müll waren. Jetzt haben die es auf 2 Stunden verlängert wo immer mehr Sachen kommen die totaler Schwachsinn sind. Also besser NTV oder ähnliche Sender gucken um an Infos zu kommen:rot:
  • also die Nachrichten im Kabel Fernsehen sind regelrecht schlecht..

    vor allem Punkt 12.. da kommen 5 min Tages Unfälle die sie
    auch noch bei der Bild Zeitung geklaut haben:rot:

    Und dann diese ewige Geschichten und Löbe über die ach
    so tollen Stars und möchtegern Stars:rolleyes: wie Kübelböck,
    und Co:depp: unerträglich find ich das..

    hingegen schau ich mir am liebsten auf WDR die "aktuelle Stunde"
    oder Nachrichten auf N24 an, und dann eben noch Tagesschau und
    Heute Journal.