deutung eines ausbildungszeugnises

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • deutung eines ausbildungszeugnises

    Hallo, könnt ihr mir helfen folgendes Ausbildungszeugnis zu deuten mit folgendem inhalt.
    Während ihrer Ausbildung eignete sich Frau X in diesen Fachbereichen das praktische Wissen, sowie die Grundlagen und wesentlichen Funktionesmerkmale, im Einzelhandel an.
    Frau X verband Fleiß mit Freude an ihrer Tätigkeit. Sie arbeitete stets gründlich, gewissenhaft, ehrlich und zuverlässig. Sie ergriff von sich aus die Initiative und setzte sich mit überdurchschnittlicher Einsatzbereitschaft für unser Unternehmen ein. Wir haben Frau X als eine ausdauernde und belastbare Mitarbeiterin kennen gelernt, die ihren Aufgabenbereich überduchschnittlich beherrschte. Die ihr übertragenen Aufgeben erledigte sie stets zu unserer vollen Zufriedenheit.
    Wegen ihrer freundlichen und zuvorkommenden Art war Frau X sehr geschätzt und beliebt bei ihren Vorgesetzten, Kunden und Kollegen.

    vielen dank im vorraus:confused::):):öm:
  • Während ihrer Ausbildung eignete sich Frau X in diesen Fachbereichen das praktische Wissen, sowie die Grundlagen und wesentlichen Funktionesmerkmale, im Einzelhandel an.

    Sie eignete es sich an, nicht mehr und nicht weniger. Allerdings nicht das gesamte gebotene Wissen, sondern lediglich die Grundlagen und über den Erfolg ihrer Wissensaneignung schweigt man sich höflicherweise aus.

    Sie arbeitete stets gründlich, gewissenhaft, ehrlich und zuverlässig.

    Eigentlich alles Selbstverständlichkeiten. Daß sie dennoch erwähnt werden, vor allem die Ehrlichkeit, gibt Anlass zum Nachdenken.

    Wegen ihrer freundlichen und zuvorkommenden Art war Frau X sehr geschätzt und beliebt bei ihren Vorgesetzten, Kunden und Kollegen.

    Frau X war geschwätzig.

    Gruß Konradin
  • wolf1983 schrieb:


    Während ihrer Ausbildung eignete sich Frau X in diesen Fachbereichen das praktische Wissen, sowie die Grundlagen und wesentlichen Funktionesmerkmale, im Einzelhandel an.


    Erst einmal fehlt der Zusammenhang zu den Fachbereichen, weshalb man keine endgültige Aussage treffen kann. Es klingt zwar so, dass es eher eine nicht so gute Aussage ist; allerdings dient eine Ausbildung ja gerade mit Zweck des Erwerbs von praktischen Kenntnissen und theoretischen Grundlagen, sodass diese Aussage nicht allzu negativ gewertet werden sollte.

    wolf1983 schrieb:


    Frau X verband Fleiß mit Freude an ihrer Tätigkeit.

    Ein klares Lob: Leistungsbereitschaft gepaart mit Arbeitsmotivation.

    wolf1983 schrieb:


    Sie arbeitete stets gründlich, gewissenhaft, ehrlich und zuverlässig.

    Im "ehrlich" mag man negatives reininterpretieren, wenn man die Ansicht vertritt, dass damit selbstverständliches ausgesagt wird. Klassisch für solche Selbstverständlichkeiten ist das pünktliche Erscheinen am Arbeitplatz. Außerdem ist es ja auch durchaus nicht unbekannt, dass gerade im Einzelhandel Mitarbeiterdiebstähle ein nicht ganz zu außer Acht lassendes Thema ist. Die Komponenten "gründlich, gewissenhaft und zuverlässig" besagen allerdings wichtige Faktoren des Verhaltens am Arbeitsplatz insbesondere im Hinblick auf den Umgang mit dem Unternehmenseigentum und der persönlichen Sorgfalt.

    wolf1983 schrieb:


    Sie ergriff von sich aus die Initiative und setzte sich mit überdurchschnittlicher Einsatzbereitschaft für unser Unternehmen ein.

    Überdurchschnittlich meint überdurchschnittlich; Initiative zeigen ist durchweg ein positiver Begriff und steht für eine sehr gute und erfolgreiche Arbeitsweise.

    wolf1983 schrieb:


    Die ihr übertragenen Aufgeben erledigte sie stets zu unserer vollen Zufriedenheit.

    Nach dem klassischen Bewertungsschema von Arbeitszeugnissen stellt diese Formulierung die Note 2 dar.

    wolf1983 schrieb:


    Wegen ihrer freundlichen und zuvorkommenden Art war Frau X sehr geschätzt und beliebt bei ihren Vorgesetzten, Kunden und Kollegen.


    Ist auch so wie geschrieben zu betrachten und steht keinesfalls für Geschwätzigkeit. Schädlich wäre es gewesen, wenn eine der drei Komponenten "Vorgesetzten, Kunden und Kollegen" fehlen würde; denn dann läge eine grobe Unzulänglichkeit im Führungsverhalten vor.

    Insgesamt also ein gutes Zeugnis mit vllt ein paar interpretarorischen Mängel, die ein kleines Minus anhängen mögen.
    "Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu erlassen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu erlassen."

    Charles-Louis de Montesquieu