Brief von der GEZ, muss man darauf antworten ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Brief von der GEZ, muss man darauf antworten ?

    Hi Leute.

    Ich habe Post bekommen und zwar von den GEZ-Typen. Darin ist eine Anmeldung, die ich abschicken soll falls ich schon GEZ zahlen muss.
    Zu meiner Person. Bin zwar schon volljährig und wohne zu Hause, gehe aber noch zur Schule und habe überhaupt kein eigenes Einkommen. Und meine Eltern zahlen die GEZ für die Geräte im Haushalt.

    In dem GEZ Wisch haben die mir eine Frist bis zum 30.11 gesetzt, bis dahin soll ich den ausgefüllten Zettel an die zurück geschickt haben. Auch wenn ich, wie in meinem Fall nicht zu zahlen brauche, wollen sie den Zettel mit meinen ganzen Daten ect. ausgefüllt wieder haben.
    Meine erste Reaktion darauf war, die können mich mal Kreuzweise.

    Was meint ihr muss den Zettel zurück schicken ? Oder kann man sowas einfach mal vergessen. ;)
  • Schicke es lieber weg. Schreibe aber nichts dazu, sondern mache nur dein Kreuz bei dem Vermerk, dass du nicht für die GEZ-Gebühren aufkommen musst.

    Falls du es einfach weg schmeißt schreiben die dich immer und immer wieder an.
  • Setz bei vorhandenen TV- und Radio-Geräten einfach ne "0" rein.


    Wenn die Schnüffler zu euch kommen:
    Du hast weder ein eigenes Radio oder TV, und an den Fernseher deiner Eltern darfst du nicht ran.

    Die Typen sind keine Beamten und haben keine Berechtigung die Wohnung zu betreten oder zu durchsuchen - kleine Schnüffler, die auf Provisionsbasis arbeiten und mit allen möglichen Tricks versuchen, Leute zum bezahlen zu kriegen.
  • Zu meiner Person. Bin zwar schon volljährig und wohne zu Hause, gehe aber noch zur Schule und habe überhaupt kein eigenes Einkommen. Und meine Eltern zahlen die GEZ für die Geräte im Haushalt.


    Am besten machst du das,ruf sie an und sagst das die Geräte im Haushalt bereits angemeldet sind und du selbst keins hast.
    Wenn die am Telefon trotzdem darauf bestehen das du diesen Schriftstück zuschickst,dann streich das Blatt quer durch und schreibst separat dazu,das du keine Geräte besitzt und das deine Eltern bereits GEZ bezahlen.

    Ansonsten bekommst du weiterhin den Zettel zugeschickt,aber keine Mahnung oder Rechnung.
    Deine Daten brauchst du nicht angeben,wenn du nicht GEZ verpflichtet bist.

    lg,nedal
  • Leute, Leute... Nicht so voreilig..!

    Sobald Ihr irgendwas zurückschickt lassen die Euch NIEMALS in Ruhe..!

    Dir GEZ lässt Euch nur in Ruhe solang Ihr zahlt..!

    Es gibt genug Informationen. Googelt z.B. nach "stop gez"...!

    Nichts ausfüllen nichts abschicken..!

    Die GEZ ist eine klassische Drückerkolonne mit denselben Rechten..!
    Die dürfen nicht in Eure Wohnung oder euch bedrohen oder was auch immer..!
    Der GEZ Mensch ist rechtlich ein SELBSTSTÄNDIGER auf PROVISIONSBASIS..!

    Informiert EUCH! Stoppt den Wahnsinn! Nur eine junge GENERATION von NICHTZAHLERN kann den WAHNSINN stoppen!

    Stellt EUCH vor: ab sofort BEZAHLT NIEMAND mehr...
    Will die GEZ uns dann ALLE einsperren lassen..? Oder verklagen..?

    Nur durch GEMEINSAMES NICHTZAHLEN DER GEZ-GEBÜHR KÖNNEN WIR ETWAS ERREICHEN..!

    Nichts gegen eine TV- und Rundfunksteuer (Nichts anderes ist die GEZ)
    aber bitte moderat in der Höhe durch zweckmässige Verwendung des Geldes..!

    Aber die GEZ ist ein INSTRUMENT zur SELBSTBEDIENUNG aus der GELDBÖRSE der BÜRGER...

    OHNE TRANSPARENZ FÜR DIE GEBÜHRENPFLICHTIGEN...

    _______________________________________________________________________________
    Unterm Strich: petitiononline.com/stopgez/petition.html

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von _LsD_ ()

  • Tja irgendwie glaube ich auch das meine Daten gerade die Runde machen. Tage vor dem Brief hatte ich zwei nennen wir es mal "Werbeanrufe" von zwei Unternehmen (von man vorher noch nie was gehört hatte). Die meinten ich habe irgendwann, irgendwo mal bei meinem Gewinnspiel teilgenommen, sie konnten aber natürlich nicht sagen was das genau war.
    Die meinten als Volljähriger, bräuchte ich eine sehr gute Versicherung und Altervorsorge usw. und wollten mir ein paar sehr gute Angebote unterbreiten. Deshalb wollten die mich dann ausfragen ob ich noch durch die Eltern versichert bin und wo usw.
    Ich habe denen dann schon etwas härter zuverstehen gegeben, dass ich keine Auskünfte erteile und auch nichts mehr von denen hören will.


    @ Falves
    Wie geht ihr nun weiter mit der Sache um ?
  • hoi,

    hab den brief heute auch bekommen. ich werd erstmal jetzt abwarten und tee trinken ^^ bzw. gucken, was mein vater sagt! die zahlen schon gez und ich brauch das ja net auch noch zu zahlen. wär ja doppelt Oo

    diese typen nerven echt...

    ich würd aber trotzdem antworten und denen sagen, das der haushalt schon gez zahlt. fertig ^^


    mfg
    Nein, ich bin nicht die Signatur...Ich putz` hier nur... -.-
  • schliesse mich Lsd an.
    Nichts zurückschicken!
    Da kommen dann in ein paar tagen/Wochen nochmal zwei Brefe, dann ist aber erstmal wieder Ruhe.
    Nach nem halben bis Jahr wiederholt sich der Spass noch zwei mal, dann habt ihr länger Ruhe.
    ich werd doch für solche Sendungen wie die öffentlich rechtliche Privatfernsehveranstaltung "Wetten D.." kein Geld zahlen!

    Gruß
  • Es steht auch deutlich in dem Brief, dass der BRief nur zurückgeschickt werden muss, sofern ihr eigene Rundfunk empfänger besitzt und euer monatl. Einkommen über dem Regelsatz von 281€ liegt. Sollte das bei euch nicht der Fall sein, lasst die GEZ einfach GEZ sein ;)
  • Trekki76 schrieb:

    ...Die Typen sind keine Beamten

    Was hat denn das mit dem Thema zu tun? Auch wenn sie Beamte wären, wäre das egal oder muß man mittlerweilen jeden Post-und Verwaltungsbeamten in seine Wohnung lassen? Ich glaube wohl kaum.

    @topic: Vorläufig würde ich nicht antworten. Erst wenn es um eine konkrete Forderung geht, würde ich Widerspruch einlegen. Merke: Schlafende Hunde sollte man nicht wecken.
    [COLOR="RoyalBlue"]Es gibt 10 verschiedene Arten von Menschen.
    Die einen verstehen das binäre Zahlensystem,
    die anderen nicht.[/color]
  • Es steht auch deutlich in dem Brief, dass der BRief nur zurückgeschickt werden muss, sofern ihr eigene Rundfunk empfänger besitzt und euer monatl. Einkommen über dem Regelsatz von 281€ liegt. Sollte das bei euch nicht der Fall sein, lasst die GEZ einfach GEZ sein


    Das trifft bei mir so nicht zu. Ich soll denen den ausgefüllten Zettel (wo ich dann ankreuzen muss das ich kein Einkommen habe) trotzdem zuschicken.
  • homies schrieb:

    Das trifft bei mir so nicht zu. Ich soll denen den ausgefüllten Zettel (wo ich dann ankreuzen muss das ich kein Einkommen habe) trotzdem zuschicken.


    ich denke einmal so einen Zettel kannst du schon abschicken.
    Das war bei meinen Bruder auch so, und seit dem war ruhe (ich frage aber noch mal genau nach) und editiere den Beitrag.

    ich hatte aber auch mal gelesen das nicht der Besitz solcher Multimedia Geräte zählt sondern wer diese nutzt. Aber dann habt ihr halt nur einen TV den gemeinsam genutzten Wohnzimmer steht.

    [SIZE="3"]٩(̾●̮̮̃̾•̃̾)۶ ACTA was ist das? ٩(̾●̮̮̃̾•̃̾)۶
    [/SIZE]
  • Nu bin ich auch etwas verwirrt. Wohne derzeit noch bei meinen Eltern (die zahlen GEZ für ihren TV/Radio bereits) und hab von denen nun nen zweiten Wisch bekommen, auf den ersten hab ich gar nich erst geantwortet.

    Is jetzt wirklich die knifflige Frage, was klüger ist: Ihnen zu antworten und sagen "Ne ich hab nix" oder gar nich drauf antworten?
  • Sehe kein Problem darin, wenn Du nicht antwortest.
    Außer das Schreiben ist per Einschreiben gekommen.

    Wer will denn nachweisen, dass Du einen Brief von der GEZ bekommen haßt?

    Solange Du Dich nicht schriftlich äußerst -stehen die im Regen und nicht DU.
  • Huhu,
    hab den Brief heute auch bekommen...
    Bin auch volljährig, Schüler und wohne noch zu Hause ! Allerdings liegt mein Monatliches Einkommen durch 2 Nebenjobs über 281€ !
    Ich denke ich schicke den Brief nicht zurück denn woher soll die GEZ wissen, was ich wirklich verdiene !? Ausserdem hab ich wirklich keinen eigenen Fernseher ! Wofür auch bei dem Schrott der da läuft :D
    so far...
  • also meine mum nimmt die Briefe einfach und schmeißt die ungelesen weg *g*

    hat bisher offensichtlich nicht geschadet :D


    mfg Undeath
    "General, der Mensch ist sehr brauchbar. Er kann fliegen und er kann töten.
    Aber er hat einen Fehler: Er kann denken." - Brecht
    I Don't smoke, I don't drink, I don't fuck! At least I can fucking think!
  • Also ich hab in meiner Studentenzeit einmal zurück geschrieben und mit öffentlich-rechtlicher Unterlassungsklage gedroht ... dann war Ruhe ...


    Die GEZ ist eine Körperschaft öffentlichen Rechts ... das ist mit Blick auf Gebührenbescheide sehr wichtig, denn diese haben zum einen Verwaltungsaktsqualität und müssen zum anderen nicht vor den ordentlichen Gerichten, sondern vor dem Verwaltungsgericht angegriffen werden ...


    Wenn ihr also mal nen Gebührenbescheid bekommen solltet ... müsst ihr unbedingt handeln ... wer den ungelesen/unbearbeitet wegwirft ... der muss am Ende zahlen ...


    Der interessierte User mag an dieser Stelle die SuFu benutzen ... hab zum Thema GEZ schon ein paar Leute hier getroffen, die es total falsch gemacht haben ... und am Ende zahlen mussten ...
  • Es hat sich herausgestellt, dass tatsächlich nur die Leute ihre Ruhe behalten, die diese Aufforderungsschreiben eisern ignorieren.
    Unabhängig davon ob man nun Schüler ist, allein oder bei den Eltern wohnt. Ab in die Rundablage damit. Nach ein paar Schreiben fällt man durchs Raster und hat Ruhe.

    Wer aber antwortet, auf den schiessen die sich ein. Der hat nie wieder Ruhe in seinem Leben!
    Unbedingt reagieren muß man, wenn eine Zwangsanmeldung ins Haus flattert. Selbstverständlich auch bei einem Gebührenbescheid. Den bekommt man aber erst, wenn man zwangsangemeldet wurde.
  • Wohnt der Student, Schüler oder Auszubildende während der Ausbildungszeit bei seinen Eltern und liegt sein Einkommen unter dem einfachen Sozialhilferegelsatz für Haushaltsangehörige (seit 1. Juli 2008 281 Euro), sind seine Geräte nicht anmeldepflichtig. Voraussetzung dafür ist, dass die Eltern bereits Rundfunkgeräte angemeldet haben.


    vielleicht hilft dir das. schau dich auf der homepage von der gez um.
    kreuz das ding mit nein an und gut ist es.
    wenn die vor der tür stehen, lass die niemals rein. die können nichts machen.
  • Hallo:):):),

    kenne den o.g. Schwachsinn schon seit mehreren Jahren.

    Letztendlich ist man nur eine Nummer unter vielen,
    den Rest besorgt die Datenverarbeitung automatisch,
    und zwar auf den Punkt genau, kannste glauben.

    Dagegen anzugehen,
    kostet nur unnötig Zeit, Nerven und Geld.

    Die Kontrollen finden direkt aber verdeckt
    vor dem Haus statt und zwar mit Ortungstechnik (Peil-Funk-Wagen).

    Wer und was man gerade sieht und hört,
    das kann man parallel auf der Straße genau mitverfolgen,
    genau zuordnen und auch ganz präzise aufzeichnen,
    quasi ähnlich der Autobahnpolizei bei Rasern und Dränglern!
    Und erst dann wird mit aller Kraft (quasi mit Anzeige und Polizei) zugeschlagen.
    Und erst dann muss man die Leute (nur Ortnungshüter) ins Haus lassen.

    Keine Panik: Die Kontrollen sind nicht flächendeckend,
    zu wenig Spione in Sold und Brot.
    Aber so ist das Leben, denn Bruder Zufall ist immer ungerecht!

    Gruß
    eber;)