Suche kreativen kopf!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Suche kreativen kopf!

    ich habe eine aufgabe gestellt bekommen.
    Die gilt es zu lösen und zwar so schnell es geht.

    hier die aufgabe
    ~~~ Hoster-Links & Direkt-Download-Links sind verboten ~~~

    kurzfassung: ein knopf (2x2 cm) soll mit mind. 4N betätigt werden.
    er befindet sich in 1.5 m höhe und ist von unten zu betätigen.

    ich soll etwas konstruierren das ANFANGS max 30x30x30 cm groß ist.

    nach einem einmaligen einschalten soll der knopf betätigt werden.


    einschränkung: ich habe nur 4 r6 batterien und einen sehr kleinen motor.
    ich darf da reinbauen was ich möchte, es darf nur keine potenziele energie enthalten(gespannte feder, luft unter druck)

    meine ideen: einem eine hebebühne die X angeordnet ist also mit sollchen streben die über kreuz dann nachoben gehn.(vermutlich zu langsam/instabiel)

    ein geschoss hochschiessen(es darf sich mittlerweile doch was lösen). mit feder oder nem kompressor, die frage ist nur wo bekomme ich so nen kompressor her.

    wenn jemand ne idee hat und die hier kundtut würde ich mich sehr freunen.

    mfg Drake

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NeHe ()

  • Alternative
    Stauchbarer Schlauch, der die senkrechte Form hält (gibt es im Installationsbedarf) + eine Dose Bauschaum... Schlauch stauchen und platzieren, Dose anschließen und auslösen! Schon fährt der Schlauch in die Höhe! Geht wirklich, haben es selber schonmal in der Schule gemacht ;)

    Batterien+Motor:
    Schwierige Nummer! Geschoss? Nicht gut kontrollierbar! Hebebühne? Du willst um den Faktor 5 wachsen, ne ne...
    Was für einen Motor hast Du denn genau?
    [FONT="Arial Black"]verbringe die zeit nicht mit der suche nach hindernissen; vielleicht ist keines da.
    [SIZE="1"]franz kafka[/SIZE][/FONT]
  • @ Phang: Bauschaum und potentielle Energie?!?
    LOL exo-prozess....warum treibt der? weil sich was verbindet? Gas? und was ist das?...
    dann soll der e-motor gleich ne Packung Mentos in ne Cola stubsen...

    Wenn Du mit Magneten arbeiten möchtest, schau mal hier
    N Metallblock gibts in jedem Baumarkt und spulen wickeln wirst ja hinbekommen. sonst durch such das inet weiter nachdem Thema.
    Wenn ich mich nicht irre war parall die Stromstärke und in Serie die Spannung oder umgekehrt veränderbar?!? und du brauchst stromstärke!
    Magnetschwebebahn im kleinen. und 20cm Führung dürften bei entsprechnder Geschwindigkeit nicht wesentlich vom Ziel abweichen lassen...2x2...

    Anders:
    Teleskop.
    Über ein Schnekengetriebe verbundene spule zwingst du etwas z.B ein Kabel in den Holraum einer Teleskop pyramide die sich so aufrichtet. Du könntest auch lauter knick gelenke nehmen. Du sperrst alle Freiheitsgrade außer den nach oben und zwingst sie durch nachschieben (kann dein emotor machen) sich zu bewegen...

    am leichtesten stell ich mir das vor:
    Röhre (ala Blas rohr): wird unten mit luftballon ummantelt und die tiefste Stelle mit einem Faden verbunden (ich hab damals in den Ballon eine kleine Platte mit Haken(der war dann direkt verbunden) und den Boden zerstochen). das andere Ende geht zum emotor und einer schlupf schlinge...d.h. z.b. nach 7 umdrehungen(=aufwicklungen) löst sich das ganze (weil der wiederstand zu groß, emotor zu wenig kraft, droht rückwärts zu drehen, dann löst sich durch den schlupf die schlinge und der gesamte Faden rutscht zurück= schlagartig (wenn lauter kleine "Flaschenzüge" zwischen geschaltet sind (stell ich mir bei 30x30x30 als machbar vor), kannst Du sogar viel stärkeren gummi (sportbänder)spannen oder sogar metall zu ner blattfeder biegen. Z.Nt. über eine Teleskop Funktion die Führung verlängern.

    Wenn 4N die Potentielle Energie(also die die in 1,5m Höhe nötig ist um den schlater zu aktivieren) ist, dann kann man doch durch gleich setzen von E-kin V0 ausrechnen. Mit dem Gewicht deines Geschosses lässt sich so der Impuls ausrechnen der auf die Ruhende Kugel übertragen werden muss.
    Aus einem spannungs-dehnungs diagramm für entsprechend dicke/lange Stahlsorte kann man den Dehnungswinkel festlegen?!??!??!
    Hier könnte auch was sinnvolles stehen ... z.B. ein Bier

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Hudson () aus folgendem Grund: Danke für den Hinweis