Was macht ihr als nebenjob?

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Was macht ihr als nebenjob?

    Hey, erzählt doch mal was ihr so macht um euch als Schüler was dazu zu verdienen.
    Zurzeit trage ich noch Zeitungen aus, aber damit verdient man kaum was.
    Das Problem: "normale" Läden, wie discounter oder so für "regale einräumen" und verschiedene Industriebetriebe in der Umgebung hab ich schon abgeklappert, aber die wollen alle keine Schüler.

    Also was macht ihr bzw. was könnt ihr empfehlen?

    Grüße,
    Clemens
  • Joa bin auch Schüler habe aber das 18. Lebensjahr schon vollendet. Dadurch kann ich bei Kaufland arbeiten. Ist an sich recht gut bezahlt. Solang du unter 18 bist wird es relativ schwer was zu finden. Kannst ja mal in diversen Cafs oder Restaurants fragen als Kellner.
    no sig....
  • Also ich habe nach dem Abi gleich angefangen, bei Globetrotter im Lager zu arbeiten. Das sind überwiegend Fließbandarbeiten etc. Ich habe einen Kurzzeitjob (unter 60 Tagen oder so) gehabt und musste somit keine Steuern zahlen. Habe vollzeit (8.5h) am Tag Schichtarbeit gearbeitet und gutes Geld verdient. Als Lagerarbeiter verdienst du meistens mehr. Bei Edeka habe ich 5Euro die Stunde verdient. Bei Globetrotter 9.87 Euro. Und momentan arbeite ich nur auf 400Euro-Basis. Dort sind auch Schüler. Also bei Lagerarbeiten musst du dich mal erkundigen!

    LG, HHrocktanders
  • Ich mache ab und an Kurierfahrten. Das ab und an hängt vom Unternehmen ab, da die ein komisches System haben.

    Aber ich kann es von der Arbeit her empfehlen. Man bekommt ein Auto, meist Kastenwagen, fährt irgendwohin, holt dort was ab, meist nur ein Päckchen und fährt das dann wo anders hin. Verdienen tue ich 7€/h und fahre eigentlich "nur".
    [SIZE="1"][COLOR="DeepSkyBlue"][COLOR="Black"]W[/color]ithout
    [COLOR="Black"]A[/color]ny
    [COLOR="Black"]R[/color]easons[/color]
    [/SIZE]
  • ich arbeite seit 2 jahren als platzanweiser in verschiedenen kinos, verdienst ist nicht riesig aber es macht spass. musst du etwa mit 200 Euro in monat rechnen wenn du 8 mal gehst...
  • platzanweiser im Kino? Ich glaub ich leb hier echt fast hinterm Mond^^ was für riesen Kinos habt ihr denn xd

    Leider fällt alles mit Fahrzeug weg, da ich weder Führerschein hab noch 18 bin

    Edit: 200 euro im Monat wär n Traum, ich wär au schon mit irgendwas um 100-150 zufrieden. Im mom verdien ich nur 40

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Clemens11 ()

  • Als Nachhilfelehrer in verschiedenen Studienkreisen arbeiten


    Wird man dann vorher gestest o.Ä.? Oder wie finden die heraus ob der/die Lehrer/in die entsprechenden Kompetenzen hat?
    Der Viren-Mythos :
    [FONT="Courier New"]Auf meinen PC können keine Viren kommen.[/FONT]
  • Arbeite bei Caterer in der ne großen Multifunktionsarena. Super Job für nen Studenten, Veranstaltungen immer am Abend und am Wochenende. Oftmals die Möglichkeit auch mal kurz oder länger bei Veranstaltungen die einen Interessieren reinzuschauen und für 7€ die h auch ganz okay.

    Nachhilfe ist Deluxe habe ich auch mal gemacht für 10€ die Stunde und da lernt man meistens selbst mehr als der Schüler! ;)
  • Zeitung ausgetragen hab ich auch mal aber nicht lang;)
    Hat mich einfach nur gestresst, nicht in meinen Zeitplan gepasst und die Bezahlung fand ich einfach unangemessen.
    Ab und zu mähe ich bei alten Leuten den Rasen, helfe im Garten etc... Bei den richtigen Leuten gibst dann auch mal für 2-3h Arbeit 30€:)
    Ansonsten versuch ich für die nächsten Ferien n Job zu bekommen, mal gucken was man da so bekommt-.-

    PS: Ich bin 15...
  • also ich hab fast 5 Jahre Kirchenzeitung ausgetragen. ne sehr angenehme Sache. man hat so ca 30 Zeitungen und die bringt man dann den meist schon etwas gealterten Kunden. nach einem netten Gespräch mit denen springt dann auch meistens etwas Trinkgeld raus.

    Zur Zeit gebe ich Mathe Nachhilfe
  • Hey,
    Ich arbeite bei uns im lokalen Jugendhaus.
    Der Job ist eigentlich nicht wirklich anstrengen, ein paar Getränke ausschenken und ein bischen aufpassen dass keiner Mist baut!
    Dementsprechend ist die bzahlung auch nicht sehr hoch aber mit 100€ im Monat kann man rechnen für einmal die Woche arbeiten.
    Der Vorteil ist das die so gut wie jedenm nehmen und man nich 18 sein muss!
    Also schau doch mal bei dir im Jugendhaus vorbei und erkundige dich;)

    Greetz
  • Arbeit nebenher als Aufsichtspersonla auf nem Werstoffhof! :D

    Teilweise wirklich anstrengend und man sollte schon etwas Kraft in den Ärmchen haben. Aber zum großteil stehst nur rum und sagst den Leuten was se abladen dürfen und was nicht! :D Bezhalung mit 7€ die Stunde is echt ok und ich bekomm noch Benzingeld! ;)
  • Da mein Vater KFZ-Mechatroniker ist und ich dadurch schon oft in der Werkstatt mitgeholfen habe, verdiene ich mir dadurch immer was dazu bzw. auch in meiner Gegend wo ich wohne durch Nachbarschaftshilfe ... das wäre gerade jetzt Reifenwechsel von Sommer auf Winter (meist mit Reinigung der Alus) und kleinere Sache wo man keine Hebebühne benötigt :)

    Gruss 6Bft.