WLAN Netzwerk Icon startet langsam

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • WLAN Netzwerk Icon startet langsam

    Hallo,

    ich habe leider dazu weder im Board noch bei Google was passendes gefunden. Ich hab ein HP Notebook (dv2221us, 2GHz, 1 GB Ram, Win XP Pro SP3) das ich vor ca. einer Woche komplett neu aufgesetzt habe. Vista runter, formatiert und WinXP Pro rauf. Hab mir natürlich die "neuesten" Treiber von der HP Homepage runtergeladen.
    Nun hab ich das Problem, dass der Bootvorgang selbst zwar nicht so lange dauert, sobald ich am Desktop bin funktionieren alle Programme (fast) tadellos. Ich muss nur ewig warten bis das WLAN Symbol (u.a.) in bei den Tray Icons erscheint. Der Vorgang läuft ungefähr so: Es startet das Synaptics Symbol, Lautsprecher, dann Avira, jedoch noch im inaktiven Zustand. Nach ca. 20 Sekunden aktiviert sich avira und dann dauert es sicher noch 2-3 Minuten bis endlich das WLAN und der Rest kommt. Nach dem Avira und vor dem WLAN kommt noch (nach etwas längerer Zeit) die Windows-Firewall, die nicht aktiviert schein, jedoch eine Sekunde später aktiviert ist.

    Habe folgendes schon probiert: Neuer Treiber, BootVis, Autostart komplett ausgemistet (sind nur noch ca. 3 Sachen drinnen). Ich hab was von dem Prefetch Ordner gehört, jedoch will ich einfach nicht wahrhaben, dass der nach 1 Woche schon so zugemüllt ist.

    Hatte jemand vielleicht das gleiche Problem und weiß eine Lösung? Oder nur jemand der eine Lösung hat? Oder auch nur Vorschläge? Ich bin für jede Hilfe dankbar, möchte aber auf Posts wie "Schmeiß doch den müll weg" oder "BootVis is eh fürn Ar***" verzichten, die bringen weder mir was, noch den Leuten die das gleiche Problem haben.

    Lg, nandinho

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nandinho ()

  • Als erstes empfehle ich dir, das System mit dem Programm Tuneup Utilities 2008 zu optimieren, falls nicht schon geschehen. Links fürs Proggi gibts im Board ja genug - bitte aber nicht die Beta der 2009er benutzen.
    Als zweites probiere mal den Avira zu deinstallieren und danach das Wlan zu starten - ich denke der Virenscanner ist an deinem Problem nicht unbeteiligt. Falls sich nach der Deinstallation die Problematik erledigt hat, vielleicht einen anderen Virenscanner ausprobieren. Ich persönlich halte überhaupt nichts von Virenscannern - komme auch schon jahrelang ohne aus - vorausgesetzt man weiß, was man mit seinem PC anstellt. Das muß aber jeder selber wissen.

    Erfolgreiches Gelingen!

    MfG
  • ok, das Tune Up Utility hab ich schon vorher laufen lassen, hat mir zwar einige Fehler (nach 2 Wochen geringer Benutzung von Win XP soooo viele Fehler??????) gezeigt die ich auch bereinigt habe, aber es hat nichts geholfen. Ebenso hab ich das Antivirenprogramm deinstalliert, keine Aenderung. Jetzt weiss ich echt nicht mehr weiter, es dauert einfach ewig bis das Internet lauffaehig ist.
    Hatte das Problem sonst noch nirgends und auch nicht wikrlich was beim googlen gefunden.... Weiss jemand einen Ratschlag??

    Lg, nandinho
  • Von TuneUp halte ich erst mal nicht viel. Aber das nur nebenbei.

    Die Verzögerung wird von der Netzwerkkarte, genauer vom TCP/IP-Protokoll der Netzwerkkarte verursacht. Beim Start werden angeschlossene Geräte nach IP-Adressen abgesucht. Überprüfe, ob die Adressen automatisch vergeben werden. In diesem Fall muß DHCP im Router und in den Windows-Diensten aktiviert sein. Mitunter dauert das Suchen ziemlich lange. Dann vergib manuell die IP-Adressen und deaktiviere DHCP.

    Ist WLAN nicht an der Netzwerkkarte angeschlossen, dann das TCP/IP-Protokoll deaktiveren.
  • Ok, um nichts falsch zu verstehen: Ich gehe über WLAN und Router ins Internet. Bei meinen Netzwerkverbindungen habe ich 3 Icons: Die 1394 (oder so) Verbindung, die meines Wissens für Firewire verantworlich ist. Diese meinst du sicher nicht nehme ich mal an. Dann gibts die normale LAN, an das ja nichts angeschlossen ist und die WLAN Broadcast Verbindung, die aktiv ist, wenn ich ins Internet gehe.
    IP Adresse vergebe ich äußerst ungern manuell, da ich mit dem Notebook oft in öffentlichen Netzen unterwegs bin und nicht ständig umstellen will.
    Des weiteren habe ich schon probiert, auch das WLAN komplett zu deaktivieren, leider hatte ich das 2-Minuten-Start-Up problem immer noch. Um mich jetzt nochmal zu versichern: Du willst dass ich TCP/IP bei dem LAN-Icon deaktiviere, richtig?
    Und kurz zum Verständnis: Wieso das denn? Ich hab ja nichts dran angeschlossen, müsste das dann nicht bei jedem x-beliebigem Notebook/PC vorkommen, mein Problem mein ich?
  • Also eine LAN-Verbindungen in den Netzwerkverbindungen kann man nicht löschen, nur ändern.

    Wenn eine LAN-Verbindung existiert, an die eigentlich garnichts angeschlossen ist, versucht der DHCP-Server dort ein Gerät zu finden, um ihm eine IP zu verpassen. Das kann mitunter recht lange dauern, wenn er kein Gerät finden kann und wartet dann bis zum Timeout. Erst dann geht der Bootvorgang weiter. Normalerweise wird die LAN-Verbindung vom DHCP igmoriert, wenn kein Netzwerkkabel angeschlossen ist. Das ist aber mir unerklärlicherweise nicht immer so. Geht man aber in die Eigenschaften dieser Netzwerkverbindung (die Nichtbenutzte) und entfernt das Häkchen bei "Internetprotokoll", verschwindet diese lange Bootpause.

    Die 1394-Verbindung ist OK, die erscheint auch nur dann, wenn eine Schnittstelle vorhanden ist.
  • Erstmal herzlichen Dank für die Erklärung und die Hilfe Jumper. Ich habe bei der LAN-Verbindung das TCP/IP deaktiviert, leider hatte ich das selbe Problem wieder. Dennoch habe ich jetzt eine Lösung, auf die ich gerne ein wenig genauer eingehen will, sollten andere das selbe Problem wie ich haben.

    Ich habe mir während dieser langen Wartezeit die Dienste unter Arbeitsplatz-->Verwaltung angesehen und sie nach "Gestartet bzw. nicht gestartet" geordnet. Nachdem der Virenscanner gestartet hat, hat es ewig gedauert und während dieser halben Ewigkeit habe ich einen Dienst namens "HP CUE ....****irgendwas" gesehen, der die ganze Zeit auf Status "wird gestartet" war. Den habe ich deaktiviert und nun gehts. Da ich den Drucker ebenfalls von HP habe, habe ich ihn gleich danach ausprobiert und er geht auch ganz normal.

    Weiß vielleicht jemand was dieser CUE Device*irgendwas für eine Funktion hat? Ich hoffe nichts wichtiges, konnte im Internet nicht wirklich viel darüber finden.

    Liebe Grüße und nochmals danke für die Hilfe!!!
  • Hall ich habe/hatte, das gleiche Problem und war dann voll erstaunt als ich diesen Thread sah und nicht der einzige bin! Habe auch erst das gemacht, was Jumper erklärt hat, hat aber auch nichts gebracht. Denn HP Cue Device Dienst besitze ich nicht. Bei mir war es aber ein anderer Dienst: IPv6-Hilfsdienst. Keine Ahnung wie sich der aktiviert hat.

    Ich glaube die beste Lösung um das Problem zu beheben ist. Nach der Anmeldung über Verwaltung die Dienste öffnen und dann schauen wer der Überltäter ist. dann noch im Net schauen, ob der Dienst wichtig ist. Wenn nicht deaktivieren und es läuft wieder!