DVB-T als Alternative zu Kabelanschluss

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • DVB-T als Alternative zu Kabelanschluss

    Hallo zusammen,

    wohne seit ca 2 Monaten in einer neuen Wohnung. (ist auch meine erste eigene)

    Jetzt habe ich gestern von KabelDeutschland was in meinen Briefkasten geworfen bekommen, dass sie die "Übergangspunkte für den Kabelanschluss" überprüft haben und denen aufgefallen ist, dass ich noch keinen Vertrag bei Ihnen habe. Ich hab natürlich gleich beim Einzug meinen Fernseher angeschlossen und einfach mal darauf losgeschaut ohne irgendwas anzumelden.

    Jetzt schreiben die mir aber, dass ich einen Termin mit denen ausmachen muss (warum entzieht sich meiner Kenntnis - denn der Anschluss läuft ja einwandfrei also müsste es doch eigentlich reichen mir einen Vertrag aufzusetzen oder einfach den Saft abzudrehen wenn ich ned zahle)

    Müssen die denn wirklich in meine Wohnung rein, denn ich zahl nebenbei auch noch keine GEZ und will eigentlich vermeiden, dass solche Leute in meine Wohnung kommen. Wenn die von Kabeldeutschland meinen PC, Radio oder Fernseh sehen, werden die doch auch mal bei der GEZ oder so nachprüfen, ob das auch alles angemeldet ist oder nicht?

    Wäre dankbar für jeden Rat, wie ich weiter mit denen verfahren soll und ob ich überhaupt auf die Nachricht von Ihnen reagieren soll

    lg mutator

    Hab leider nicht genau gefunden, in welches Forum das passt, deswegen hab ichs mal hier rein geschrieben - wenns fehl am Platz ist bitte verschieben

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von mutator ()

  • Hallo,

    ob du mit KD kommunizieren willst, hängt davon ab, ob du den Anschluss behalten willst.
    Wenn du dich nicht meldest, werden sie dir den Anschluss sperren.
    Bei mir wars mal folgendermassen:
    Der Vormieter hat beim Kabel abmelden auf Nachfrage schon meinen Namen mit angegeben und mir das auch gesagt.
    Ich hab beim Renovieren den Anschluss überprüft - war alles okay.
    Allerdings haben die sich nicht bei mir wegen eines Vertrages gemeldet sondern mich ohne Vorwarnung abgeklemmt und mir einen Zettel hinterlassen, das ich mich ja wieder anmelden kann.
    Für diese Frechheit hab ich mich auf die Suche nach der Klemmstelle gemacht und mich selbst wieder angeschlossen. :löl:
    Ist dann erst 2 Jahre später bei Umbaumassnahmen für's Internet aufgefallen.
    Hab mich dumm gestellt ("ach ich hätte bezahlen müssen, ich dachte, das ist in der Miete drinn, ich muss doch jetzt wohl nicht alles nachzahlen - oder?)

    Ab dem Zeitpunkt musste ich dann halt bezahlen.

    Die Meldung an die GEZ hat, denke ich, nichts mit einem Kundendienstbesuch zu tun. Die werden die Kabelkundendaten abgleichen. Wer Kabel bezahlt, wird auch TV und Radio haben.

    Wenn Du (z.B. wegen DVB-T) auf den Kabelanschluss verzichten kannst - ignorier sie halt.

    MfG!
  • Jo danke hat mir schon geholfen

    Ich denke DVB-T wäre auch ne sinnvolle Alternative.
    Jetzt ist mein Problem nur, dass ich auf diesem Gebiet ein absoluter Laie bin und keinerlei Ahnung habe, was ich brauche und wie ich das anschließen kann.

    Gibt es da so eine Art DVB-T Receiver mit ner Antenne, den ich an meinen Fernseh anschließen kann oder funktioniert das genau?
    Woher weiß ich überhaupt, ob ich bei mir Empfang über DVB-T bekomme?
    Außerdem habe ich keinerlei Hardware - habt ihr da evtl Tipps für meinen Einkauf?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mutator ()

  • Hallo mutator,

    wenn Du die Möglichkeit hast 'ne Schüssel anzubringen, würde ich dir dazu raten. Du hast besseren Empfang und mehr Programme.
    Aber dann einen DVB-S Receiver.

    Denen von Kabel-Deutschland teilst Du dann mit, daß Du dich für 'ne Sat-Anlage entschieden hast.

    Gruß Buswusel :lego:
    Kein Mensch ist gut genug, einen anderen Menschen ohne dessen Zustimmung zu regieren.

    Abraham Lincoln
  • Hallo Mutator,

    mit DVB-T empfange ich zur Zeit 29 Programme (sind allerdinges mehrere WDR3 mit verschiedenen Lokalzeiten dabei). Ist die Region Köln Bonn

    Auf der Seite von UEBERALLFERNSEHEN (mit www davor und de dahinter) kannst Du Dir für Deine Region eine Empfangsprognose, das Programmangebot und zusätzliche Tipps zur Hardware ansehen.

    mit einem DVB-T Empfänger kriegst Du keine SAT Programme, sind verschiedene Systeme, für Die du verschiedene Receiver brauchst. Man braucht für DVB-T keine Schüssel (gibt oft Probleme mit Vermieter, wenn noch keine auf dem Dasch ist), eine Zimmerantenne reicht meistens (bei mir zumindest).

    Gruß, cointreau