Bewertung meines Arbeitszeugnisses

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bewertung meines Arbeitszeugnisses

    Hallo könnte mir jemand vielleicht mein Arbeitszeugnis bewerten bzw. Beurteilungen abgeben. Danke im Vorraus ;)
    Würd mich interessieren was es für eine Schulnote abgeben würde. Naja, oft muss man bei Zeugnissen ja zwischen den Zeilen lesen und das fällt mir oft sehr schwer.

    Ich habe in einem Pharmaunternehmen als Produktionshelferin gearbeitet. ( Gelernt habe ich aber eigentlich chemisch-technische Assistentin )

    Die Zeugnisbewertung:
    "Frau xxx verfügt über fundierte Fachkenntnisse, die sie in ihrem Aufgabengebiet erfolgreich einsetzt. Sie übertraf die Anforderungen der Stelle und unsere Erwartungen in sehr hohem Maße, so dass wir mit ihren Leistungen stets außerordentlich zufrieden waren. Nach kurzer Zeit konnten ihr auch Aufgaben anvertraut werden, die weit über das eigentliche Einsatzgebiet hinaus gingen. Sie besitzt eine schnelle Auffassungsgabe und zeigte sich auch in schwierigen Situationen souverän und flexibel. Frau xxx ist eine äußerst engagierte, zuverlässige und initiativreiche Mitarbeiterin. Auch in schwierigen Situationen fand sie stets optimale Lösungen und ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen war stets vorbildlich.

    Frau xxx verließ unser Unternehmen auf eigenen Wunsch zum 31.08.2008. Wir wünschen ihr auf ihrem weiteren Berufs- und Lebensweg alles Gute und viel Erfolg."

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Black_Mamba ()

  • Ich würde auch sagen, schlecht is es sicher nicht so ne 2+ würde ich auch sagen, das einzige indas ich was negatives interpretieren könnte wäre

    "...die sie in ihrem Aufgabengebiet erfolgreich einsetzt"

    könnte heißen, du machst nur deine Aufgabe nach vorschrift, und nicht so wirklich darüberhinnaus


    Aber ich währe froh, wenn ich so ein Zeugnis bekommen würde, bei mir steht bestimmt nicht soviel gutes drin:D
  • Frau xxx verfügt über fundierte Fachkenntnisse, die sie in ihrem Aufgabengebiet erfolgreich einsetzt

    Das was sie gelernt hat, kann sie auch und macht es klasse

    Sie übertraf die Anforderungen der Stelle und unsere Erwartungen in sehr hohem Maße, so dass wir mit ihren Leistungen stets außerordentlich zufrieden waren.

    Sie hat ziemlich Fehlerfrei gearbeitet

    Nach kurzer Zeit konnten ihr auch Aufgaben anvertraut werden, die weit über das eigentliche Einsatzgebiet hinaus gingen.

    Hat sich überall eingemischt / Hat Ihr Aufgabengebiet immer verlassen

    Hier stört nur, "über das Einsatzgebit hinaus"
    Man muß bei diesen Satz auch anmerken, dass vieleicht gerade in diesem Arbeitsbereich es nötig ist "über das Einsatzgebiet hinaus" zu arbeiten.
    Das muß Frau Mamba hier selber entscheiden


    Frau xxx ist eine äußerst engagierte, zuverlässige und initiativreiche Mitarbeiterin. Auch in schwierigen Situationen fand sie stets optimale Lösungen und ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen war stets vorbildlich.

    Hat sich um Lösungen im Sinne der Firma gekümmert, gute Vorschläge, tolle Ideen - Aufgabenbezogen
    Verhältniss zum Vorgesetzten war immer korrekt

    Frau xxx verließ unser Unternehmen auf eigenen Wunsch zum 31.08.2008. Wir wünschen ihr auf ihrem weiteren Berufs- und Lebensweg alles Gute und viel Erfolg."

    Sie hat was andere Gefunden - Sehr Schade, aber es gibt auch noch andere


    Fazit: Dich würde ich einstellen ;)

    ciao ;)
    Fehlerhaft !
    Wer sehr viel arbeitet, macht sehr viele Fehler
    Wer viel arbeitet, macht viele Fehler
    Wer gar nicht arbeitet, ist ein Fehler !
  • Nach kurzer Zeit konnten ihr auch Aufgaben anvertraut werden, die weit über das eigentliche Einsatzgebiet hinaus gingen.


    Selbstständig, flexibel, universell einsetzbar.

    Ich würde das trotz der (wie ich finde etwas konstruierten) dargestellten Interpretationsmöglichkeiten keines Falles negativ interpretieren.

    Im Gegenteil ... sie kann über den Tellerrand hinaus schauen ...

    Wenn man etwas negativ schreiben will, klingt das anders. Man beschränkt sich dann auf die zu tätigende Sache ... und beschreibt Rahmenbedingungen, die eigentlich immer logisch sind ...

    Arbeitete sauber und ordentlich ... kam stets pünktlich ... einmal begonnene Arbeiten erledigte sich zügig und selbstständig ...

    Son quatsch halt ...
  • Kann mich meinen Vorrednern hier nur anschließen. Mit diesem Zeugnis kannst du echt zufrieden sein. Ich glaub da ist so mancher neidisch drauf. Die expliziete Übersetzung hat "Zwinkerle" ja schon gebracht. Nur mit der Übersetzung von:

    Nach kurzer Zeit konnten ihr auch Aufgaben anvertraut werden, die weit über das eigentliche Einsatzgebiet hinaus gingen.

    gehe ich nicht ganz konform. Hier tendiere ich eher zu der Meinung von "Hobbyesel". Ich denk auch das es eher positiv gemeint ist.


    CU big_a