Prozessorkerne.

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Prozessorkerne.

    Hi.

    Könnte mir vieleicht einer sagen,wie man den Kern des Prozessors abschaltet.Ich weiss das ungefähr aber das ist zu wenig,zB im Task Manager muss man mehrere Sachen umstellen aber ich traue mich nicht das zu tun,ohne es genau zu wissen,wie es geht.Auch im Gerätemanager weiss ich nicht,wie man das verändert.Ich hoffe,dass ihr mir helfen könnt.Ich bedanke mich im voraus.
    Grüsse an alle von heinrich 563:bing:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von heinrich563 ()

  • Warum willst du bitte den Kern eines Prozessors abschalten ?
    Einmal davon abgesehen das das gewiss nicht funktioniert. Was möglich sein könnte wäre das man die Programmverteilung auf die einzelnen Kerne umändert.
  • wäre vielleicht auch interessant, welchen Prozessor du meinst.
    Um vor allem , wieso zum Teufel ?

    Wie mein Vorredner schon sagte besteht aber die Möglichkeit die einzelnen Prozesse auf verschiedene Kerne zu bringen. z.B. mit www.ge.koma-code.de - CPU-Control (Win 98/2000/XP/Vista).

    mfg, BuLL
    [FONT="Comic Sans MS"][SIZE="2"]Wer ist dieser LAN ?
    Und warum macht der so viele Partys ?[/SIZE][/FONT]
    Up´s: Cracks für Adobe Creative Suite CS3 ; IDM Ultraedit 14.00 inkl. Keymaker ; > 600 Photoshop Erweiterungen und Addons
  • sorry vertan....bei Vista kann man es so machen:

    Start,Ausführen...msconfig eingeben...dann auf Start,Erweiterte optionen.
    Prozessoranzahl anhaken und 1 einstellen...

    gibt einige Flashprogramme die kein dual oder quad mögen


    gibt aber eine einfache lösung
    einfach folgende zeile in die boot.ini unter (operating systems) eintragen
    schon hat man ein bootmenü beim start von windows wo man windows mit einem kern oder normal starten kann

    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)WINDOWS="Windows XP Professional Ein Kern" /onecpu 1 /noexecute=optin /fastdetect /usepmtimer


    auf eigene gefahr natürlich...

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Bizepsandi ()

  • Komisch, eigentlich sollte das nicht passieren. Sonst würde es doch bereits ab der P4 Hyper-Threading Serie Probleme geben, da diese ja auch als 2 einzelne Kernel bzw. Prozessoren erkannt wurden.
  • Hi.

    Die vielen Antworten haben mich fast erschlagen.Mir war gar nicht klar,dass ich damit falsch liege,was ich denke.Mir geht es eingentlich nur um ältere Spiele,die nur für einen Kern entwickelt wurden zB." X2 oder Homeworld".Ich habe oft gelesen,dass solche Spiele sogar langsamer laufen sollten,wenn man mit mehreren Kernen spielt?.Ich weiss nicht 100%,ob das wirklich stimmt.Vieleicht hat sich die Computertechnik heutzutage weiter entwickelt und man braucht die Kerne nicht mehr auszuschalten?.Das wäre mir sogar lieber.Ich würde mich freuen,wenn ihr mir die Frage beantworten könntet.
    Vielen herzlichen Dank für eure vielen Antworten und viele Grüsse an alle von
    heinrich563
  • Spiele, die nur einen Kern nutzen, laufen auf einem Mehrkernprozessor nur langsamer, wenn der Takt der einzelnen Kerne langsamer ist als der eines Singlecores ;)
    Mir ist kein Programm/Spiel bekannt, daß auf Mehrkern-Cpus nicht läuft wegen der vielen Kerne. Wegen anderer Dinge gibt es da schon eher Probleme (kein Swapfile, falsches OS, 64bit-Umgebung etc).
    Und wenn ein Programm wirklich rumzickt, laß es in einer virtuellen Umgebung laufen. VMware bietet mittlerweile sogar DirectX8 in der Umgebung an, das ist doch schon mal was :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von twinky ()