Brauche Kaufberatung zum Alu MacBook

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Brauche Kaufberatung zum Alu MacBook

    Hallo alle Member und MacBook User,
    ich hab vor Ende dieses Jahres ein Alu MacBook zu holen. Ich bekomme die Dinger im Großhandel recht günstig, kann mich aber nicht zwischen zwei Faktoren entscheiden bzw. 2 Ausführungen.

    1.
    13.3" MacBook 2.0 GHz CTO - CTO-Änderung: 320GB Serial ATA Drive 5400rpm/ 4GB 1066MHz DDR3 SDRAM - 2x2GB für 1260€

    2.
    13.3" MacBook 2.4 GHz CTO - CTO-Änderung: 4GB 1066MHz DDR3 SDRAM - 2x2GB für 1360€

    Kommentar: Das MacBook mit 2,4 GHz hat auch noch eine Tastenbeleuchtung, die ich sehr schick finde, aber lohnt es sich auf 70GB Speicher zu verzichten, dafür 400MHz mehr Leistung + Tastenbeleuchtung und 100€ mehr zu bezahlen?

    MfG

    desolat
  • Hallo,

    wir wissen ja nicht, was du damit machen willst. Geschickt wäre sicherlich eine Kombination aus beidem.

    Klar ist aber, dass du später eher die Festplatte auswechseln kannst als den Prozessor. Also wenn du die 100 Euro Aufpreis über hast, würde ich den schnelleren Prozzi wählen. Die Festplatte ist dann ja auch noch nicht so klein. Wenn doch, kannst du mit externer aushelfen oder später mal eine größere interne verbauen.

    Kitaro
  • Danke, da stimmt. Bei Speichermangel kann ich eine externe Festplatte einsetzen, beim Prozessor wird es da schon schwieriger. Dazu ist es nicht so schlau 250GB voll zu stopfen.

    Ich hab eine Frage zur Time Maschine, ist dieses Backup fähig wirklich vollständig das System mit den ausgewählten abgesicherten Daten herzustellen?
    Wie groß ist so eine Backup Datei? Kann man das einstellen, wann ein Backup gemacht wird?
  • Mhh, ich hab nur gesehen, das man den Akku und die Festplatte rausholen kann. Die Unterseite des AluMacBook, so wie die ober Schale "Unibody" sind aus einem Teil. Ich denk, dass wird ein größerer Aufwand den RAM zu wechseln und danach bekomme, ich es vielleicht nicht mehr zusammen oder es geht nicht mehr! Lieber nicht! Wenn dann die Festplatte, aber da benutze ich lieber die externe Festplatte!
  • Ihr denkt wie ich also sparre ich bei den GB 250 müssten auch dicke reichen.
    Der Rest kommt auf eine externe Festplatte!
    Also werde ich die Variante nehmen:
    13.3" MacBook 2.4 GHz CTO - CTO-Änderung: 4GB 1066MHz DDR3 SDRAM - 2x2GB für 1360€


    Kann jemand vielleicht diese Frage aufgreifen, dies würde mich interessieren !?

    Ich hab eine Frage zur Time Maschine, ist dieses Backup fähig wirklich vollständig das System mit den ausgewählten abgesicherten Daten herzustellen?
    Wie groß ist so eine Backup Datei? Kann man das einstellen, wann ein Backup gemacht wird?


    Vielen Dank
  • nimm das 2,4 400 MHz mehr sind immer gut. in einem jahr wirst du dir eh ne ssd hdd reinkaufen. also so würde ich es tun. viel wichtiger wären noch 4gb ram. aber nicht bei apple kaufen!!!
    selbst reinbauen und den anderen verkaufen spart geld

    zu time maschine:
    mein erstes backup hat 12,92 gb ich hab ein AIR
    die anderen backups sind so zwischen 4-10gb
    ich sichere seit 1.10.08 und hab bisher 70gb backup
    hab 21 backups
    timemaschine sicher jeden tag ess sei den du hast es aus und du sicherst manuell wann du willst
    bei weiteren fragen einfach melden
  • Danke für die Infos cuco!
    Noch eine Frage zu den Backups, braucht es viel Leistung eine Backup zu machen, also merkt man es, wenn man gerade zb. ein Film macht oder in Photoshop arbeitet.

    Nachtrag:
    In einem MacBook kommen doch 2,5" ATA Festplatten rein oder? Sonst muss man auf nichts achten?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von desolat () aus folgendem Grund: Mir ist noch eine Frage eingefallen!

  • 13.3" MacBook 2.4 GHz CTO - CTO-Änderung: 4GB 1066MHz DDR3 SDRAM - 2x2GB für 1360€


    Netter Preis :D Wo kommt man denn als Händler so günstig an MacBooks? Und dann auch noch mit 4GB??Nicht schlecht :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Famous06 ()

  • desolat schrieb:

    Danke für die Infos cuco!
    Noch eine Frage zu den Backups, braucht es viel Leistung eine Backup zu machen, also merkt man es, wenn man gerade zb. ein Film macht oder in Photoshop arbeitet.

    Nachtrag:
    In einem MacBook kommen doch 2,5" ATA Festplatten rein oder? Sonst muss man auf nichts achten?

    1.) Zu Time Machine:
    Wenn Du auf eine externe HDD sicherst dann musst Du beachten, dass diese mit dem Filesystem HFS+ formatiert sein muss, d.h. diese Partition wird auf Windows-Rechnern ohne Zusatzsoftware nicht lesbar sein. D.h. wenn Du bspw. eine 500GB Platte hast und davon 250GB NTFS formatierst und 250 HFS+, dann kannst Du mit Windows nur auf die erste Partition zugreifen. So habe ich das zunächst gelöst. Später habe ich dann meinen Router durch eine Time Capsula von Apple ersetzt, dort ist auch eine HDD verbaut und sobald ich daheim bin sichert Time Machine stündlich die Änderungen.
    So als Richtung würde ich sagen, dass das Backup dann etwa 1,5-2 mal soviel Platz braucht wie die Datenmenge die Du auf Deiner HDD hast, da TM ja die Änderungen der letzten XX Tage speichert. Von der Prozessorauslastung ist es nicht so schlimm wenn TM startet, ein bischen merkt man schon aber ich finde es stört nicht und ich arbeite auch weiter. Das allererste Backup dagegen ist recht aufwendig und dauert, entsprechend der Datenmenge die da anfällt. Wenn Du nicht viel veränderst gibt es auch nicht so viel zu sichern und es dauert nicht sehr lang, wenn Du natürlich ständig große Dateien erstellst und wieder löschst, dann dauert es. Man kann auch einzelne Dateien/Verzeichnisse aus der Sicherung rausnehmen.

    2.) In ein Macbook müssten SATA-Platten rein, keine ATA.

    Viele Grüße,

    Martin.
  • desolat schrieb:

    Ja hier junge! Im Großhandel, da fallen die 20% Mehrwertsteuer weg ;)

    Das verstehe ich nicht so ganz - Du kannst doch ganz normal bei Apple einkaufen und dann die Rechnung mit ausgewiesener MwSt. in Deiner USt-Erklärung berücksichtigen.

    Oder hab ich da jetzt nen Denkfehler gemacht?

    Und nochetwas ist mir zu der Festplattenfrage eingefallen:

    Es gibt 2,5" Festplatten, die 12.5 mm hoch sind. Diese passen meines Wissens nach nicht in ein Macbook rein. Ein so ein Beispiel für eine NICHT passende Festplatte ist diese Hitachi: Datenblatt von Hitachi

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Teschnofan ()

  • Habe mir das kleine Macbook Alu geholt mit 2 GHZ, 2GB Ram und der keinen Festplatte. Habe mir eine 500 GB Festplatte reingemacht, kostet hier in der Schweiz 140 CHF. Das wechseln geht ganz einfach. Die alte Platte nehme ich zum Backup machen. Geht Super.

    RAM tauschen ist auch ziemlich einfach. Man muss unten den Deckel weg schauben, also nicht das Batteriefach sondern das Hinterteil. Dann hast auch schon die 2 Steckplätze sichtbar. Für mich persönlich reichen die 2 GM völlig aus, habe bei meinem iMac 4GB, finde das aber nicht gross schneller.

    Beim Batteriefach öffnen würde ich etwas aufpassen. Dort ist eine Leiste die an das Alu gepunktet ist, diese ist nicht sehr stabil und mir "leider" an einer Seite abgebrochen. Keine Garanite, 60 CHF.

    Im Moment habe ich noch Probleme mit dem SuperDrive. Wir auf Garantie getauscht, 420 CHF. Glaub ich habe ein Montagsmodell erwischt :-).

    CU Guggele

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Guggele ()

  • werner s. schrieb:

    Hallo Guggele,
    ich denke da hast du eine gute Wahl getroffen.
    Berichte doch bitte mal weiter wie es dir gefällt, das interessiert bestimmt noch mehr Leute hier.

    werner s.


    So, das neue Batteriefach ist dran, das Superdirve wurde gegen Garantie ersetzt. Ich habe noch die Festplatte leiser gemacht. Dazu habe ich einfach zwei PU Schaumstoffstreifen zwischen die Platte und das Gehäuse gemacht. Die Platte ist mit 4 Schrauben gelagert, dadurch enstehen durch die Vibrationen Geräusche. Diese werden durch die Streifen absorbiert. Geht Super. Keine Probleme und auch keine weitere Hitzeentwicklung.

    Die Tasten des neuen Alus sind ein wenig, na ja, schief. Scheint aber bei vielen so zu sein. Funktion ist nicht eingeschränkt und es wird von Apple auch nicht als Mängel angesehen.

    Sonst ist das Gerät eben ein Apple... System läuft und läuft und läuft und auch das Adobe CS4 geht mit meiner Konfigutration ohne irgendwelche Geschwindigkeitsprobleme. Also wenn man keine Beleuchtung an der Tastatur braucht... das kleine ist Tip Top. Andere Platte rein und dann passt das.

    CU Guggele