suche gute Krankenkasse - [nicht TECHNIKER KRANKENKASSE !!! ]

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • suche gute Krankenkasse - [nicht TECHNIKER KRANKENKASSE !!! ]

    Hallo!
    Vor kurzem hatte ein Familienangehöriger von mir einen schweren Herzinfakt. Jeder Arzt im Krankenhaus sagt, dass man nach so etwas unbedingt eine Reha machen soll. Die TECHNIKER KRANKENKASSE sagt jedoch NEIN zur Reha, mein Familienangehöriger sei doch jetzt wieder gesund - na klar :mad:
    Vor ein paar Monaten wurde ich - auch bei der TK versichert - Opfer eines Ärztepfuschs. Die Bezahlung der erneuten OP wurde von der Techniker Krankenkasse abgelehnt. Von der TK ebenfalls abgelehnt wurde die Einleitung eines Gutachtens über den MDK (med. Dienst der Krankenkassen) gegen den Pfusch-Arzt, was jedem Versicherten in so einem Fall zusteht. Die TK machte ich zudem aufmerksam, dass sie die von ihnen bezahlten Behandlungskosten vom Pfusch-Arzt ruhig wieder zurückfordern sollen - interessiert die TK gar nicht :mad:
    Ums kurz zu machen: ich suche eine andere Krankenkasse, weil ich zur Techniker Krankenkasse kein Vertrauen mehr habe. Welche gesetzl. KK könnt ihr empfehlen? Kostenlose Nordic-Walking-Kurse und Ähnliches sind mir nicht wichtig.
  • die GEK (Schwäbisch Gmünder Ersatzkasse) ist mittlerweile zum 10 oder 11 mal
    hintereinander zur Kundenfreundlichsten Krankenkasse Deutschlands gewählt worden. Da ab 01.01.2009 alle Beitragssätze zur GKV gleich sind, lohnt sich ein Wechsel zu einer kleinen BKK nicht. Die GEK ist (soweit ich weiß) ein gesundes Unternehmen und wird im nächsten Jahr keinen Zusatzbeitrag verlangen.
    Schau einfach mal auf deren Internetseite nach und informier dich.
    Mehr kann ich dir dazu nicht sagen. Ich bin privat (ARAG) versichert, doch viele meiner Kunden sind bei der GEK versichert und rundrum zufrieden.
    Beste Grüße
    japanpuffies

    @Species.8472
    "Einheitsbeitrag. Da müssen alle Kassen 15,2% verlangen."

    der Einheitsbeitrag beläuft sich auf 15,5% +(0,9% die nur der AN jetzt auch schon zahlt) + 2% Pflege + evtl. 1% v. Brutto (pauschal 36€) als Sonderbeitrag für die Kassen, die mit ihrem Geld nicht auskommen. (Es gibt viele Kassen (GKV) die sogenannte Altlasten, sowas wie Pensionäre haben. Z.B.
    die AOK und andere. Da fließen Deine Beiträge nicht an die Versichertengemeinde sondern an die ehemaligen Mitarbeiter der Kasse, die heute Rentner sind. Ich meine die TKK, IKK, BEK, u.a. gehören auch dazu)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von japanpuffies () aus folgendem Grund: @ Species.8472/Nachtrag

  • Wäre es nicht besser eine KK zufinden die Gesetzlich ist und leistungen bzw. Zahlungen an die Ärztekammer leistet wie ein Private ,den wie Ich erfahren habe bekommt jeder Arzt der eine Privat-Patient hat das 2 1/2 fache bezahlt, also besser behandlung und Pflege,
    DAS WÄRE DOCH WAS

    Spreche aus erfahrung bin Gesetzlich Vers. habe nunmehr schon seit 5 Wochen beschwerden in der Schulter und mir wird einfach nicht geholfen, die Ärzte meinen nur, so nun machen wir mal Masage, dann Gymnastik, nun nehmen wir mal Tabletten und jetzt wird gespritzt.zwischendurch renken wir mal den Halswirbel und Rücken ein, Ct schon gemacht mit folgender Diagn. HWK 5/6/7 zeigen jeweils Osteochondrosen mit Knöcherner Einengung der Neuroformina, auf Deutsch so der Doc eine knöchrige verengung der Nervenausgänge

    Ist das was eine behandlung ausmacht:fuck:, und ist das was die KK wollen:rot:
  • den wie Ich erfahren habe bekommt jeder Arzt der eine Privat-Patient hat das 2 1/2 fache bezahlt

    Bin selber noch bis zum 01.08.2009 Privat versichert,
    und weiß das es teilweise sogar noch um einiges mehr ist.
    Aber mal ganz ehrlich, ich habe noch nie einen Vorteil darin gesehen privat versichert zu sein, außer das man die 10€ Praxisgebühr nicht zahlen muss.
    Bei meinen Ärzten warte ich genau solange wie alle anderen auch,
    und krieg auch nicht immer besonders teure Medikamente aufgeschrieben.

    Nur im Krankenhaus fällt mir der Unterschied auf,
    wenn ich dann endlich fertig bin mit der Behandlung muss ich noch zum Chefarzt ins Büro. Er weiß meist überhaupt nicht was ich habe, und nach 5Minuten bin ich wieder draußen, also alles nur um auch noch einmal abzukassieren.
    Aber etwas positives kann ich daran nicht finden.

    @papale
    Was glaubst du denn was der Arzt mit deiner Schulter gemacht hätte,
    wenn du privat versichert wärst? Kann mir nicht vorstellen was er hätte anders machen soll...

    Naja ab nächstem Jahr werd ich dann ja auch mal die gesetzlichen KK ausprobieren, werde wahrscheinlich zur Barmer gehen. Filiale ist in der Nähe, freie Krankenhauswahl und eigene Reha Kliniken. Klingt finde ich erstmal nicht schlecht.

    Greetz
    Wenn ein Upload offline ist => PN
    Bei [COLOR="Green"]allen meinen Uploads[/color] sind die Parts kompatibel!
    Deswegen bitte einfach wenn ein einzelner Part bei NL offline ist, den entsprechenden Part von RS laden!
  • Hallo mind4y,

    da würde ich nochmal nachhaken: es gibt unabhängige Patientenberatungsstellen, die dir mit Sicherheit was dazu sagen können! Oder hattest du dich schon an diese gewendet?
    Hast du vielleicht eine Rechtsschutzversicherung, an die du dich wenden könntest?
    Auf jeden Fall würde ich auch bis 2009 noch warten, aber guck einfach, wer die besseren Leistungen bietet! Nicht jede KK ist dabei gleich!
    Außerdem könntest du noch auf die Stiftung Warentest Internet Seite gehen, und mal KK eingeben - da erscheint ne Menge! Vielleicht haben die ja auch ein Extraheft dazu!?
    Bevor du wechselst, solltest du auf jeden Fall schon die Zusage von einer anderen Kasse haben - und dabei auch alles angeben, was an Vorerkrankungen gewesen ist - und scheint es auch noch so banal!!!
    An oetti 1986: Ich glaube nicht, dass die einzelnen Sachbearbeiter das Problem sind!! Und der ihren Job möchte ich auch nicht haben!!! Die handeln auch nur auf Anweisung ihrer Chefs im Auftrag der Krankenkasse - und jede versucht Geld zu sparen!
    Würd mich freuen, mal zu hören, was bei dir rausgekommen ist!
    Drücke dir die Daumen!
    Liebe Grüße

    puffelsche
  • ..::JP::.. schrieb:


    Aber mal ganz ehrlich, ich habe noch nie einen Vorteil darin gesehen privat versichert zu sein, außer das man die 10€ Praxisgebühr nicht zahlen muss.
    Bei meinen Ärzten warte ich genau solange wie alle anderen auch,
    und krieg auch nicht immer besonders teure Medikamente aufgeschrieben.


    Sorry, aber dann hast du nicht die falsche Krankenkasse, sondern die falschen Ärzte. Ich gehe bei Fachärzten immer dirket durch und mein Zahnarzt hat einen eigenen Warteraum für die Privaten. Gut finden tue ich es nicht, aber nein sagen tue ich auch nicht. Wenn es so ist, daa nutze ich es auch.

    Verstehen kann ich das, da viele kleine Praxen ohne die privatpatienten nicht überleben könnten. Gerade in Einkommensschwachen Regionen freut man sich als Arzt ganz bestimmt über Privatpatienten, die dem Arzt ein gutes Honrar bescheren.
  • hei,
    die Auswahl der Krankenkasse dürfte nicht sehr schwer fallen.
    Die Kosten sind ab diesem Jahr alle gleich, also die Beitragssätze
    sind nun bei allen dieselben.
    Zu den Leistungen gibt es zu sagen; alle sind gesetzlich, somit gesetzlich
    reklementiert und von daher....
    schnuppe
    LG
    there is no way to happiness, happiness is the way!
  • bello_grande schrieb:

    hei,
    Die Kosten sind ab diesem Jahr alle gleich, also die Beitragssätze
    sind nun bei allen dieselben.
    Zu den Leistungen gibt es zu sagen; alle sind gesetzlich, somit gesetzlich


    Dafür bieten die Krnakenkassen aber sehr unterschiedliche Zusatzleistungen an so wie ich gehört habe. Deshalb wäre es doch nicht so egal, wo man ist.

    Habe ich nur so gehört, aber wenn es so ist, ist das doch wohl ein entscheidender Punkt für die Wahl der Kasse.
  • jajetztja schrieb:

    Dafür bieten die Krnakenkassen aber sehr unterschiedliche Zusatzleistungen an so wie ich gehört habe. Deshalb wäre es doch nicht so egal, wo man ist.

    Habe ich nur so gehört, aber wenn es so ist, ist das doch wohl ein entscheidender Punkt für die Wahl der Kasse.


    Joa das stimmt schon. Teilweise. Die Leistungen sind gesetzlich.
    Die Zusatzleistungen sind unterschiedlich, schenken sich aber nicht wirklich was.
    Ich selber bin bei der Barmer, die Bsp. eine Rückenschule für arme Büromenschen und "Schwerheber" anbieten.
    Das ist kostenlos.
    Manche bieten auch eine "Rückvergütung" an.
    Die Zusatzleistungen sind aber sehr unterschiedlich und da muss man sich schon individuell entscheiden.
    Auf was legt man Wert, was ist in ein paar Jahren, etc.
    LG bello
    there is no way to happiness, happiness is the way!