Was zeichnet einen Politiker aus?

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Was zeichnet einen Politiker aus?

    Aus aktuellen Anlass (Debakel in Hessen) und die bevorstehende Bundestagswahl 2009 möchte ich eine Diskussion eröffnen mit dem Thema:

    Was zeichnet einen Politiker aus?


    Möchte darum bitten, dass man ausländische Politiker ganz außen vor läßt. Wir sollten uns auf unsere Politiker beschränken.

    Ich muß immer wieder feststellen, daß einige Politiker mit sehr viel Worten nichts sagen -- diplomatisches Parkett.
    Zeichnet das einen Politiker aus?

    Oder ist es die fehlende Koalitionsbereitschaft ? Warum kann man nur dann vernünftig regieren, wenn man die absolute Mehrheit hat.

    Ich würde z.B von einem gewählten Politiker erwarten, dass er mit allen gewählten Parlamentariern vernünftig zusammenarbeiten kann.
    Es heiß doch "Zum Wohle des Volkes"

    Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass ein geschicktes Taktieren mit Wahlversprechen, die man sowieso nicht einhalten will oder kann, einen Politiker auszeichnet.

    Also, was meint ihr, was zeichnet den Politiker aus, der Euer Favorit sein wird.


    Die Diskussion ist eröffnet.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von NeHe ()

  • Hm ja, was zeichnet einen Politiker aus.

    Also um erfolgreich zu sein und somit Wahlen zu gewinnen, sollte er unbedingt eine gewisse Ausstrahlung mitbringen. Ich denke in unserer Medienlandschaft ist das das allergrößte Plus um erfolgreich zu sein.

    Die wenigsten Leute interessiert das Programm wirklich. Es geht mehr um Personen und Ausstrahlung.

    Jörg Haider hat das ziemlich perfekt gemacht - egal wie man zu ihm steht.

    ---

    Ich persönlich erwarte von einem Politiker zuerst einmal, dass er sein Programm von A-Z durchzieht und nicht ständig einknickt. Ich erwarte eine klare Vision und eine glaubwürdige Erklärung dafür zu kämpfen. Friederich Merz ist da mein absoluter "Liebling". Selbst in Zeiten der Finanzkrise wagt er es ein Buch namens "Mehr Kapitalismus wagen" zu bringen und dazu öffentlich Stellung zu beziehen. Im Übrigen hat er absolutes Fachwissen und eine gradlinige Art, die ich sehr schätze.
    Das Leben ist zu kurz um langsame Musik zu hören.
  • Ein Politiker sollte nicht nur sein eigenes geld und seine eigene macht als einzige vision in den vordergrund stellen, sondern authentisch die meinungen der breiten masse vertreten und auch ansagen einhalten und endlich malw as fürs volk tun
  • Ein Politiker, muss vorallem eins können um wirklich beliebt und daher dann auch erfolgreich zu sein, er muss Hoffnung sähen können, denn nur dann zieht auch das Volk mit an diesem Strang, insofern das möglich ist...

    Ein Politiker darf nicht das eigene Interesse in den Vordergrund stellen, sondern muss wirklich so handeln wie es seinem Gewissen nach am besten ist... und bei gewissenhaften menschen ist es dann auch meist das beste für das Volk

    Er darf nicht zusehr von den Lobbys beeinflusst werden (eher problem in den U.S.A)

    "Geldgier" bricht meistens dem Politiker das genick, da das Volk, die Bürger, das merken bzw. es im "Gefühl haben", was ihm beim nächsten mal einen Stimmenabfall beschehren wird^^

    Aufjedenfall muss er ein sympathscher und zugleich diplomatischer Mensch sein, denn Politik ist im normalfall kein gebiet der alleingänge sondern eher eins system wo man nur zusammen was bewirken kann

    lg UnR0cKbaR
  • Also ich finde der "optimale Politiker" wäre jemand mit charisma und der mit wenigen Worten sagen kann was er will und vorralem das er dabei nicht sein eigenes Wohl sondern das Wohl des Volkes in den Vordergrund stellen.
    Ansonsten schliess ich mich vorallem in der Beziehung auf die Lobbys UnR0cKbaR an. Das ist wirklich ein großes problem der Amerikanischen Politik.
    Auch denke ich das dieser Politiker nicht mit aller Gewalt sein System duchsetzten muss, sondern auch offen für andere evtl. bessere Systeme seine.

    lg zehe
  • DeineZehe schrieb:

    Also ich finde der "optimale Politiker" wäre jemand mit charisma und der mit wenigen Worten sagen kann was er will und vorralem das er dabei nicht sein eigenes Wohl sondern das Wohl des Volkes in den Vordergrund stellen.

    Gut hört sich das durchaus an und die Idee mit dem Wohl des Volkes ist ein alter Hut. Wie war das noch mit dem Amtseid? Aber solange das 'Wohl des Volkes' von diesen nur als billige Phrase benutzt wird, solange dienen sie ihm nicht wirklich.

    Was nützten Charisma und eine klare Ausdrucksweise, wenn es sich so wie es läuft nun einmal nicht umsetzen lässt? Zur Ehrlichkeit gehören dann eben auch unbequeme und unpopuläre Aussagen, die zwar keiner hören mag, die aber zum Wohle des Volkes vielleicht unabdingbar sind. Und weil die meisten Wähler nun einmal Wahlversprechen eher mit ihrer Stimme honorieren als unbequeme Wahrheiten, deswegen wird er zum Scheitern verurteilt sein.

    Es liegt also nicht nur an den Herren Politikern, ein wenig liegt es auch an uns Wählern selbst.

    Gruß Konradin
  • klar konradin, geb dir da vollkommen recht aber ich habe ja auch nicht aufgeschrieben das ich einen Heuchler will ;)
    Ich denke viel mehr das es so wie ich es geschrieben hab ein guter Anfang ist, zu einer guten Persönlichkeit gehören natürlich noch viel mehr Aspekte.

    lg zehe
  • ein guten Politiker zeichnet einiges aus, ich mein am meisten aber, Menschlichkeit, Ehrlichkeit, jmd der was verändern will und nicht sowas wie jetzt so an der Macht ist.
    Ein Politiker arbeitet im Interesse der Öffentlichkeit sprich sollte sich auch dafür einsetzen was das Volk betrifft und wünscht. Politiker heißn eig. ned umsonst Volksvertreter (Vertreter kommt von jmd. Vertreten/repräsentieren und nicht von Vertreter der was Verkaufen will was aber so kommts öfters rüber)
  • Auch ein brillianter Politiker (ein Superheld mit magischen Fähigkeiten und Charisma) könnte es "den" Deutschen nicht recht machen, die "die Deutschen" gibt es nicht. Es gibt Millionen von Einzelinteressen, die auch bei bestem Willen nicht unter einen Hut zu kriegen sind.

    Jeder Mensch (auch jeder Wähler) muss Kompromisse eingehen und kann nicht alles bekommen, was er sich wünscht. Das ist auf der Insel von Robinson so (er muss mit Freitag Kompromisse finden) und das ist natürlich auch in Deutschland mit seinen 80 Millionen Einwohnern so.
  • gute Politiker? was das^^ gibts sowas noch??


    Leider sind derzeit die meisten amtierenden Politiker nicht solche, die das Wohl des Volkes in den Vordergrund stellen, sondern dies ihres Geldbeutels.

    Aber wenn mal so einer geboren werden sollte, müsste er

    - überzeugend, sicher, egozentrisch -
    - halbmenschlich ( einen vollmenschlichen Politiker kann ich mir nicht vorstellene :D)
    - wenigstens 50 % seiner Versprechen wirklich einzuhalten und nicht nur schwachsinniges Reden und Versprechen machen, die mit der Realität nicht vereinbar sind.
  • Komm gut rein und sitz fett drin

    Wer glaubt, dass Poltiker aus reiner Nächstenliebe agieren, der glaubt auch, dass Zitronenfalter.....:D

    Auf kommunaler Ebene könnte es noch einen Rest an Anstand, Ehre und Idealismus geben. Hoffe ich.:rolleyes:

    Spätens ab dem Landtag aber, geht es um Parteipolitische Interssen und Geld. Viel Geld. Macht und Einfluss.

    Es sind machthungrige, selbstdarstellungssüchtige Menschen, die in die Politik gehen. Nicht alle!:depp:

    Mein nachbar sagte mal: wenn ich erstmal zwei Legislaturperioden im Landtag sitze habe ich ja Anspruch auf eine Pension!? Er war aber schon Oberregierungsdirektor!!

    Meinen Bundestagsabgeordneten habe ich noch nie aus der Nähe gesehen.
    Und er war wahrscheinlich auch nur im Wahljahr vor Ort.

    Ja, es muss sie geben. Aber bitte mit einem Leistungsgedanke. Auf Zeit!
    :tata:
  • AK2004 schrieb:


    Auf kommunaler Ebene könnte es noch einen Rest an Anstand, Ehre und Idealismus geben. Hoffe ich.:rolleyes:



    Oh, auch da gibt es, dass nicht mehr. Zumindest in meiner Erfahrung. Ich zitiere eben mal einen örtlichen konservativen Kommunalpolitiker nach einer öffentlichen Gemeinderatssitzung: "Ihr habt uns für vier Jahre gewählt, dann können wir auch machen was wir wollen." Aber der anwesende Herr von der Presse war natürlich so nett dieses wirklich aufschlussreiche Zitat den Zeitungslesern vorzuenthaltenen. Wenn das schon auf Kommunalebene so läuft, will ich mir gar nicht ausmalen wies oben aussieht.
    "Was aus Liebe getan wird, geschieht immer jenseits von Gut und Böse." Nietzsche