Cracker knacken Blu-ray-Schutz

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Cracker knacken Blu-ray-Schutz

    Cracker knacken Blu-ray-Schutz
    Erschienen am 10. November 2008 | Sascha Plischke
    Filmindustrie in Sorge: Der geknackte Kopierschutz erlaubt nun Blu-ray-Raubkopien.
    Blu-ray-Disc: Der geknackte Schutz macht Raubkopien zum Kinderspiel.
    (Quelle: dpa)

    Mitgliedern eines berüchtigten Cracker-Forums ist es gelungen, den Kopierschutz von Blu-ray-Discs zu überwinden. Das BD+ genannte System sollte unüberwindbar sein, doch nun lässt sich auch von dem DVD-Nachfolger problemlos Raubkopien herstellen. Bisher war das nur dem Hersteller einer kommerziellen Kopier-Software gelungen. Mit der frei verfügbaren Knack-Methode ist der Kopierschutz unbrauchbar – eine neue Runde im Krieg zwischen Filmindustrie und Piraten beginnt.


    Das Internet-Forum doom9.org beschäftigt sich eigentlich mit Nachrichten und Diskussionen rund um digitale Videos und neue Speichermedien dafür. Ein kleiner, elitärer Kreis aber arbeitet dort ständig daran, aktuelle Kopierschutz-Systeme zu umgehen – offenbar aus Lust an der Herausforderung. Mit dem Umgehen von BD+ ist dieser Gruppe nun schon der zweite große Coup gelungen. Schon 2007 hatten die Mitglieder einen entscheidenden Anteil an der Überwindung des Kopierschutzes AACS, der auf dem Blu-ray-Konkurrenten HD-DVD eingesetzt worden war.

    Kopierschutz war Argument im Formatkrieg

    Im damals noch tobenden Format-Krieg zwischen Sony und Toshiba um die DVD-Nachfolge war das ein entscheidendes Argument. Am Ende vertrauten die großen Filmstudios lieber dem Format mit dem scheinbar sicheren Kopierschutz. Richard Doherty, Direktor des renommierten Marktforschungsunternehmens The Envisioneering Group, hatte gar im Juli 2007 behauptet, dass BD+ auch in den nächsten zehn Jahren nicht zu knacken sein würde. Diese Sicherheit ist nun Vergangenheit: Nach Entdeckung der Methode zur Umgehung des Kopierschutzes ist es nur eine Frage der Zeit, bis entsprechende Kopier-Programme im Netz zu finden sind.

    Katz-und-Maus-Spiel geht weiter

    Bisher war es nur dem kommerziellen Softwarehaus SlySoft gelungen, BD+ dauerhaft auszuhebeln. Das war für die Filmindustrie ein überschaubares Problem: SlySoft spezialisiert sich zwar auf Programme, die jeden Kopierschutz umgehen und damit auch Raubkopien ermöglichen, ist als Unternehmen aber auch juristisch zur Verantwortung zu ziehen. Die Produkte der Firma dürfen deshalb in zahlreichen europäischen Staaten nicht beworben werden. Mit der frei verfügbaren Hackerware lässt sich die Verbreitung solcher Knack-Software nicht mehr so einfach verhindern. Nun müssen Studios und Blu-ray-Hersteller auf eine verbesserte Version des Kopierschutzes hoffen – das Katz-und-Maus-Spiel zwischen Filmindustrie und Raubkopierern geht dann in eine neue Runde.
  • Das bestätigt doch nun wieder einmal das es niemals einen wirklich dauerhaft sicheren Kopierschutz geben wird :D

    Ich erinner mich immer mal wieder mit einem Schmunzeln an die damaligen kopierschütze auf CD wo es gereicht hat mit einem edding die ersten 3-5mm ein stückecehn zu übermalen, das war auch eine Katastrophe für die Musikindustrie.

    Die sollen alle nicht jammern, bei den Preisen kaufe ich mir halt nur das wovon ich denke das ich es einfach auch aus diversen Gründen als Original haben will.

    Naja es wird auch die nächten Jahre so witergehen und einen wirklichen Sieg wird die Industrie meiner Meinung nach so schnell nicht davon tragen.

    Vielen Dank für die Info :D

    MfG
    tkacbgind

    edit//

    Creed007 schrieb:

    Ich dachte, dass man den mit AnyDVD schon umgehen konnte...


    Richtig aber das steht ja auch schon so in dem Post oben :D

    Bisher war es nur dem kommerziellen Softwarehaus SlySoft gelungen, BD+ dauerhaft auszuhebeln.
    MfG ToKu
    Neulinge * Regeln * Suchfunktion * User helfen User
    Freesoft-Board IRC * Freesoft-Board Teamspeak
    Deutscher Meister 2009: VfL Wolfsburg, danke Jungs!!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ToKu ()

  • stellt sich mir die frage warum neue Technologien in sachen kopierschutzsysteme?

    es reicht doch einen billigkopierschutz zu nehmen, damit man rechtlich abgesichert ist wegen verbreitung/raubkopien

    bruacht man kein geld für nen neuen rauswerfen, da dieser eh geknackt wird :rolleyes:

    Bleibt nur noch die Frage wie viel die Entwicklung für BD+ gekostet hat :D
  • War irgendwie vorhersehbar, jeder Hacker wächst mit seiner herausforderung! Es ist immer nur eine frage der Zeit und des zu betreibenden Aufwands. Allerdings denke ich sollte der Kopierschutz nicht dazu führen das das einlesen einer Kauf DVD in einen normalen DVD-Player mehrere minuten dauert was ja bei einer richtig heftigen verschlüsselung durchaus vorkommen könnte.
  • Und die Moral von der Geschicht ?...Die Firmen kapieren immer noch nicht !:D

    Sie haben gedacht, das ihr sogenannter * Wunder-Kopierschutz * etwas länger anhält , als andere, aber das denken sollte man bekanntlich, das Pferd überlassen, denn sie haben ein grösseres Gehirn ;)
    Wenn man bedenkt, das den Firmen dieser Kopierschutz, zig Millionen extra kostet, haben sie bis heute nicht kapiert, das dieses Geld nur beim Fenster hinaus geworfen wird, aber was soll man auch daraus lernen, wenn man die Geldgier nicht besiegen kann und so dumm sind heute die Kunden nicht mehr, das sie teure Produkte, wie Filme und Spiele kaufen !

    Denn wer kauft ein Blu-ray Film um 30€ ?...ich nicht, auch wenn das Bild und Ton Qualität von feinsten ist, aber soviel Geld würde ich niemals ausgeben !
    Möchte nur wissen, was die Herstellung, eine DVD FIlmes kostet und was da drauf geschlagen wird!
    Da ich ja nicht mal ein Blu-ray Player besitze, freut es mich aber trotzdem, das man den gierigen Hersteller, wieder einen Schritt vorraus ist:hot:


    Billiger verkaufen und schon haben sie die Raubkopierer besiegt !:flag:

    Gruss Hammy
  • Kann Hammy nur voll zustimmen. Vor Jahren habe ich schon gesagt, man soll dieses Ünnützigen Unsummen sparen und die Software dafür billiger machen.
    Wie oft habe ich mich schon ärgern müssen, wenn ich ein PC Spiel gekauft habe und es wird dennoch die Orginal CD verlangt. Und erst nach dem Crack funktionierte das Orginalspiel erst.
  • Ich würd sagen, es war klar, dass das ganze nur eine Frage der Zeit ist, bis was BD+ umgangen ist... und so wars auch :D Mir persönlich bringts noch nichts, da ich weder ein Blueray-Laufwerk noch einen Bluray-Player besitze. Was nicht ist, kann na noch werden :P

    Andererseits moss man auch verstehen, dass die Industrie versucht, "geistiges" Eigentum zu schützen, und Filme sind so etwas, ohne Frage.

    Meine Meinung....
  • Aufruf an die Film und Software Entwickler, es hat sich schon immer bewährt wenn etwas BILLIGER auf dem MARKT kommt, denn der Preis bestimmt immernoch den Erfolg der WARE. Siehe Discount-Produkte, es würde sich wohl kaum ein Laden halten wenn er die Preise nach oben setzt.


    ALSO NICHT DER PREIS SONDERN DIE MASSE MACHTS(DENKT NICHT SOVIEL SONDERN HANDELT, DIE TEORETIKER IN EURER FIRMA HABEN SOWIESO KEINE AHNUNG WAS DA DRAUSEN AUF DEM FREIEN MARKT LOS IST), SPART EUCH DIE MILLIONEN FÜR KOPIERSCHUTZ UND MACHT EURE PRODUKTE BILLIGER DANN HAT JEDER WAS DAVON, WIR WERDEN MEHR LEGALE PRODUKTE KAUFEN UND IHR HABT MEHR UMSATZ.
  • *Hammy* schrieb:

    Da ich ja nicht mal ein Blu-ray Player besitze, freut es mich aber trotzdem, das man den gierigen Hersteller, wieder einen Schritt vorraus ist:hot:


    Billiger verkaufen und schon haben sie die Raubkopierer besiegt !:flag:


    Na klar, die versuchen durch den Preis ja auch mitnichten ihre Produktionskosten reinzuholen oder gar das nächste Projekt zu finanzieren. Ne, das wäre ja wirklich unsinn, wenn sie das täten. Ist ja auch total verwerflich, dass man mit etwas was man anbietet, Geld verdienen möchte!

    Billiger verkaufen ist wirklich die Lösung! Echt! Dass sie entweder bei jedem Spiel verlust machen oder uns dafür Krümelgrafik bieten müssen, ne, das kann gar nicht sein. Wird heutzutage ja auch alles billiger! Die Entwicklung eines Spiels oder eines Films hat vor Jahren noch Unsummen mehr gekostet!

    Boah Danke Spy.. ähm Hammy, dass du mir so die Augen geöffnet hast :weg:
    [SIZE="2"][FONT="Trebuchet MS"]
    Wer die [COLOR="DarkGreen"]Freiheit [/color]aufgibt, um [COLOR="DarkRed"]Sicherheit [/color]zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.[/FONT][/SIZE]
    - Benjamin Franklin -
  • Leute die Entwickler freuen sich schon wenn der Kopierschutz 14Tage bis einen Monat hält und die Verbraucher in der Zeit das Produkt kaufen! (Stand in der letzten oder vorletzten PC-Games)
    Und so werde die Entwickler auch kalkulieren, wenn sie in 14 Tagen die 100.000 Marke knacken(á ~45€ pro Spiel sind das sichere 4,5 Mill.) das ist mehr als wenn das Game noch 2 Tagen geknackt im I-Net ist mit -keine Ahnung- 20.000 verkauften Einheiten!
    Und vor dem Hintergrund lohnt sich die Kopierschutzendwicklung schon!
    MfG Midgards Sohn
    User helfen Usern: die FSB-Tutoren per PN (Zum Chat) mit den Tutoren
  • SuRGe schrieb:

    Na klar, die versuchen durch den Preis ja auch mitnichten ihre Produktionskosten reinzuholen oder gar das nächste Projekt zu finanzieren. Ne, das wäre ja wirklich unsinn, wenn sie das täten. Ist ja auch total verwerflich, dass man mit etwas was man anbietet, Geld verdienen möchte!

    Billiger verkaufen ist wirklich die Lösung! Echt! Dass sie entweder bei jedem Spiel verlust machen oder uns dafür Krümelgrafik bieten müssen, ne, das kann gar nicht sein. Wird heutzutage ja auch alles billiger! Die Entwicklung eines Spiels oder eines Films hat vor Jahren noch Unsummen mehr gekostet!

    Boah Danke Spy.. ähm Hammy, dass du mir so die Augen geöffnet hast :weg:


    In Deutschland geht es ja noch, aber in der Schweiz werden Spiele für 109.- raugelassen, das wären bei einem Spiel wie FC2 über 109 Millionen CHF, und jetzt erzähl mir nicht das die Entwicklung so teuer war :löl:

    Bei den DVDs genau dasselbe, eine DVD zu Pressen kostet weit unter 1 Euro (CD-Duplikationen, DVD-Duplikationen, VHS-Duplikationen, Betacam-SP-Kopien, CD-Pressung, DVD-Pressung, AV Verleih bei Centric in Hamburg: DVD-Pressung), also werden wohl nciht noch 29 weitere für die Produktion draufgegangen sein oder? :rolleyes:
    Ich lese die Signaturregeln, bevor ich eine Signatur erstelle!
  • @SuRGe: Bis auf einen Punkt stimme ich dir zu

    SuRGe schrieb:

    oder uns dafür Krümelgrafik bieten müssen, ne, das kann gar nicht sein.


    Also es gibt auch noch Leute, die mehr auf das Gameplay als auf die Grafik achten

    Edit:

    linda schrieb:

    Wäre ja auch schwachsinnig den ultimativen Kopierschutz zu entwickeln, der absolut unknackbar ist.


    Wäre sowieso unmöglich

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 9999 ()

  • Midgards Sohn schrieb:

    Leute die Entwickler freuen sich schon wenn der Kopierschutz 14Tage bis einen Monat hält und die Verbraucher in der Zeit das Produkt kaufen!


    Wäre ja auch schwachsinnig den ultimativen Kopierschutz zu entwickeln, der absolut unknackbar ist. Dann würden sich die Software-Entwickler ihre eigenen Arbeitsplätze wegrationalisieren :D Da kann man genauso gut fordern, Glas zu entwickeln, das nicht mehr bricht und verkratzt, oder Glühlampen, die nicht mehr durchbrennen. Entwickelt kein Mensch, da man sich damit den Markt selbst abgräbt :D


    Linda
  • Bei den DVDs genau dasselbe, eine DVD zu Pressen kostet weit unter 1 Euro (CD-Duplikationen, DVD-Duplikationen, VHS-Duplikationen, Betacam-SP-Kopien, CD-Pressung, DVD-Pressung, AV Verleih bei Centric in Hamburg: DVD-Pressung), also werden wohl nciht noch 29 weitere für die Produktion draufgegangen sein oder?



    Hey, tut mir leid, natürlich macht eine Firma 30€ Gewinn, wenn sie ein Produkt für 30 Euro anbietet!

    Schonmal überlegt, dass es nicht nur um die Kosten fürs Pressen geht? Der Film an sich muss produziert werden, die Werbung bezahlt, die Postproduction durchgeführt werden, der Einzelhändler möchte auch noch eine gewisse Marge haben, ...
    [SIZE="2"][FONT="Trebuchet MS"]
    Wer die [COLOR="DarkGreen"]Freiheit [/color]aufgibt, um [COLOR="DarkRed"]Sicherheit [/color]zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.[/FONT][/SIZE]
    - Benjamin Franklin -
  • Indigator schrieb:

    naja, dass ist wie mit den banknoten "fälschungssicher" :D

    zack schon haste ne blüte in der hand

    Ganz anderes Thema... Banknoten sind noch relativ fälschungssicher, da das benötigte Equipment einfach sehr teuer ist. Daran wird sich auch in den nächsten Jahren nichts ändern.

    @Topic: War doch mal wieder klar. Ich finde es wirklich traurig, dass so viel Geld für so einen Schutz verpulvert wird, der am Ende nichts taugt, außer dass er ehrliche Käufer in den Wahnsinn treibt und die Preise so hoch hält!

    Phunny
  • :löl: so weit also zu einer weiteren Garantiert unknackbaren Kopierschutzvariante.....mal ehrlich, was versprechen die sich davon...Alles was von einer Person entwickelt wird, kanndoch wohl von einer anderen mit ähnlichen kenntissen geknackt werden (jedenfalls meine meinung)