Server im Netzwerk

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Server im Netzwerk

    hi

    ich würde gerne einen server in unserem Netzwerk erstellen damit andere computer die mit mir verbunden sind praktisch nicht auf Dateien die ich freigebe zugreifen sondern ich einen bestimmten teil meines pcs also zb eine extern. Festplatte in einem server freigebe.Denn wir haben in unserem netzwerk das problem dass man manchmal nicht auf freigegebene dateien zugreifen kann....
    jetzt also meine frage...ist das möglich??
    und gibt es da ein programm dafür?

    also wenn jemand ne lösung kennt bitte bei mir per pn melden

    mfg die_pest;)
  • Also wenns nur ein paar Dateien sind, dann verstehe nicht wieso dir die einfachen Dateifreigaben nicht ausreichen :confused:

    wenn die nicht funktionieren wird dir n Server auch nix helfen xD

    Aber um mit Kanonen auf Spatzen zu schießen:

    Du brauchst nen File Server (muss nicht besonders schnell sein, braucht allerdings logischerweise ne schnelle Netzwerkanbindung am besten gigabit Ethernet) da hängste dann all deine Platten, und alles dran / rein. Danach setzt du die Freigaben bzw. verbindest Netzlaufwerke, so werden die Laufwerke alle so erkannt als wären sie an deinem pc dran. Hab ich seit einer ewig langen Zeit bei mir zu Hause am laufen, ist total geil, weil man all seine Daten zentral an einem PC hat, und die auch so leichter Backuppen kann. Die externen Festplatten bremsen deinen "normalen" PC nicht aus. Und mit ein wenig Zusatzsoftware auch außerhalb des Hauses drauf zugreifen kann ;)

    lg Atomius
    Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht![/Center]
    [Center]Mein digitaler Penis[/Center]

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Atomius ()

  • des heißt also ich brauch auf jeden fall nen fileserver(hardware) oder nen alten pc den man dann umwandelt?? naja und ich will des eig einrichten weil ich einige GB habe auf die in dem netzwerk zugegriffen werden sollen und da das irgendwie mit windoof und der scheiß dateifreigabe nie richtig funktioniert...:)

    mfg
  • Du kannst als Fileserver sicher einen alten PC hernehmen. Haust Du Dir auf den neuen alten "Server" halt ein sparsames "Linux" oder das alte "Windows NT Server" hinauf. Wenn Du die Hardewareanforderungen hinkriegst kannst auch ein 2000er oder 2003er Server Betriebssystem aufsetzen.

    NS: Was haut denn bei der Datefreigabe nicht hin?
    10 User maximal können bei XP zugreifen.
    Freigabe -> Vollzugriff jeder
    NTFSrechte -> mitglieder der selbsterstellten Benutzergruppe Homenet haben das Recht ändern
    Oder wie machst Du das?
  • vielen dank für eure tipps...
    jetzt hab ich nur noch ein anderes kleines problemchen...
    ich hab bis jetzt nur nen alten mac os x fürs erste wüsstet ihr da auch en kostenloses programm mit dem man praktisch damit einen server im win-netzwerk aufmachen kann?

    mfg
  • ich hab jetzt auch im mom keine zeit nen server einzurichten...
    also wollte ich fragen wie man benutzern die auf meine dateien zugreifen sollen
    vollen zugriff gewehren kann?
    also ihre stufe hochsetzen damits keine probleme gibt wie...
    sie sind möglicherweiße nicht berechtigt darauf zuzugreifen...
    mfg
  • Wie wärs denn mit einer externen Festplatte mit LAN Anschluss (NAS). Würde die nicht alle deine Probleme lösen?
    Da kannste dann alle Daten drauflgegen, an die alle User dran kommen können sollen. Zusätzlich kannste i.d.R. auch Ordner anlegen, die Passwortgeschützt sind. Vorteil ist, dass die User auch an die Daten kommen, wenn dein Rechner ausgeschaltet ist.

    Gruß
    poldy