Festplattenlebensdauer

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Eines der wichtigsten Argumente hat hier noch niemand erwähnt: Kühlung.
    Die heutigen Platten drehen alle mit mindestens 7.200 Umdrehungen und werden im Dauerbetrieb sehr heiß. Noch dazu möchte man ein kompaktes Gehäuse haben und dort sieht es mit der Zirkulation nicht gerade rosig aus. Da helfen auch die schmalen SATA-Kabel nichts. Gute Kühlung kann die Lebensdauer einer Festplatte wesentlich verlängern und der Aufwand dafür ist minimal. Es reicht ein einfacher Lüfter, der dafür sorgt, dass ständig ein Luftstrom über die Platte streicht. Wenn der Lüfter günstig platziert ist, dann können auch mehrere Platten gleichzeitig davon profitieren.
    Zur Frage selbst: Auch ich habe Platten laufen, die beinahe 10 Jahre auf dem Buckel haben (sind allerdings noch welche mit 5.400 Umdrehungen), funktionieren noch immer tadellos. Wichtige Daten sichere ich allerdings auf optischen Datenträgern - und im Bedarfsfall sogar mehrfach.
    @Superignorant
    Lies mal diesen Artikel (RAID ? Wikipedia), dann weißt Du nicht nur Bescheid, sondern kannst auch in einem Beitrag wie diesem entsprechend argumentieren.
    Grüße
    Muvimaker
  • Hiho,

    Ich kann dazu nur sagen, dass mir in meinem bisherigen Festplatten leben (insgesamt 12 jahre noch nicht eine Platte abgeraucht ist (TOITOITOI) )

    Mein Laptop Platte läuft 24h durch und das auch schon seid 3 Jahren (und haben tue ich den jetztz schon 5 Jahre und er macht keine anstalten in hinsicht auch kaputtgehen...

    vielleicht ist es ja mein Karma das die Platten nicht kaputt gehen lässt ;)

    mfg
    LoPs