Effektiver Trainieren im Studio

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Effektiver Trainieren im Studio

    Hey,

    ich bin seit kurzen in einem Fitnessstiudio angemeldet, und hab auch eine einführung vor ort und so bekommen...wenn man allerdings lernen möchte "Effektive zu Trainieren" kostet das 50€ extra, welche iich mir mit diesem Thrad gerne sparen würde :D :D

    Meine Hauptfrage ist eigentlich, wie man am effektivesten an einem graät trainiert...ist höheres/niedrigeres gewicht besser, ist es besser sich "hineinzusteigern" also zB erst 20 mal 10kg dann 20 mal 20kg etc. oder ist es besser nur niedrige gewicht zu verwenden und dafür mehrere wiederholungen zu machen...

    Außerdem würde mich noch interessieren, ob es besser ist wenn man zuerst ein gerät mach, dann das nächste bis man alle durch at...und dann geht :D
    oder ob es besser ist zb immer nur ein durchgang zu machen und dann zu wechseln....afür aber mehrere "runden" zu laufen :D

    ich hoffe ihr versteht was ich mein :D :D :D

    grüße

    RollinRoll

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RollinRoll ()

  • hi,

    guck mal nach so bodybuilder foren, da steht das alles sehr ausführlich drin und du bekommst viele tipps, trainingspläne etc.

    generell kann ich dir sagen das wenn du muskeln aufbauen willst, dass du "wenige" wiederholungen mit mehr gewicht machen musst (3mal 8-12 Wdh. / dazwischen so ca. 2min paus)
    ich zb. hab immer 10 Wdh. gemacht (so das ich die gerade noch geschafft hab) und beim 3ten satz gingen dann oftmals nurnoch 8 oder so
    da holt man dann eben alles aus den muskel raus...

    immer ein gerät fertig machen, dann das nächste, zb. 3 sätze je 10 wiederholungen bankdrücken, dann 3 sätze je 10 wiederholungen butterfly....
    und auch immer erst einen muskel fertig machen und dann den nächsten

    am anfang, die ersten paar wochen kannst du alle muskeln auf einmal trainieren und dann solltest du mit splits anfangen (3er / 2er split) wo du an einem trainingstag eben nur 2/3 muskeln trainierst

    schau auch am anfang dass du deine übungen sauber durchführst, hol dir da jmd der dir da hilft und dich evtl korrigiert und auch leichte gewichte nehmen um die technik mal rauszubekommen

    es gibt auch immerwieder so vögel die denken sie müssen ewig das gewicht draufpacken um cool zu sein und dann schaffen sie damit keine saubere dürchführung und dann schwingen und wackeln die da rum mit ihren ganzen körper nur um irgendwie das gewicht nach oben zu bekommen, das ist absolut lächerlich und bringt viel weniger als wenn sie einfach mal 5 kg weniger machen würden

    und immer ans aufwärmen und dehnen danach denken :)

    mfg

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von kinGm ()

  • Hey,
    kinGm hat das ja schon recht gut für dich zusammengefasst.
    Den "Rundgang" (einen Satz an einem gerät und dann das nächste) kannst du vergessen. Immer die 3 Sätze an einem gerät machen und dann weitermachen.

    Es ist ja kein Geheimnis, dass du mit einem Gerät / einer Übung immer mehrere Muskelpartien trainierst. Würde dir deshalb raten, dass du deinen Körper in unterschiedliche Partien unterteilst und diese an verschiedenen Tagen trainierst.
    Wärst du z.B. bereit 4mal die Woche ins Studio zu gehen, dann wäre es ja möglich, dass du an einem Tag nur Beine trainierst, am zweiten Tag nur Arme und Schultern/Nacken, am dritten Tag nur Brust und Bauch und am letzten Tag nur Rückenpartien. Als Beispiel jetzt.
    So gönnst du deinen Körperpartien eine längere Pause und kannst sie das nächste Mal wieder 100%ig auspowern, ohne dass du unter Ermüdungserscheinungen nach 3 Wochen leidest.

    Prinzip verstanden?