Wolfgang Hohlbein Collection - im Aufbau

  • Down

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wolfgang Hohlbein Collection - im Aufbau

    Wolfgang Hohlbein - Horus




    Im April 1912 stößt die RMS Titanic mit einem treibenden Eisberg zusammen. Panik bricht aus. Besatzung und Passagiere versuchen, sich in die wenigen Boote zu retten. Von den 2208 Menschen überleben nur 704. Unter den Vermissten ist auch Mogens Van Andt, ein amerikanischer Professor für Archäologie. Aber Van Andt ist nicht tot. Zusammen mit einer Gruppe von Passagieren ist es ihm gelungen, sich auf den Eisberg zu retten, mit dem das Schiff zusammenstieß. Während der Berg einem unbekannten Ziel entgegentreibt, entdeckt Mogens einen Weg in das Innere des Eises. Und dort findet er Zeichen von einer Art, die es hier nicht geben dürfte, die an ägyptische Hieroglyphen erinnern. Unter ihnen ist das Zeichen des Horus.



    Wolfgang Hohlbein - Als der Meister starb



    Wir schreiben das Jahr 1883. Vor der Küste Schottlands zerschellt ein Viermaster auf einem tückischen Riff. Nur wenige Menschen überleben die Katastrophe. Unter ihnen ein Mann, der die Schuld an der Katastrophe trägt. Ein Mann, der gejagt wird von finsteren, uralten Göttern. Wolfgang Hohlbein, einer der preisgekrönten Autoren moderner Phantastik, nahm sich mit seiner Reihe Der Hexer des Lovecraft-Nachlasses an und belebte den Cthulhu-Mythos neu.



    wird ergänzt

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von McKilroy () aus folgendem Grund: Keine Links posten!

  • Wolfgang Hohlbein - Anubis



    Mogens VanAndt ist Professor für Archäologie an einer kleinen Universität an der Ostküste der USA. Ihm stand einst eine glänzende Karriere bevor. Doch er hat einen dunklen Fleck in seiner Vergangenheit, der ihm anhaftet. Da erhält er eineGröße: 162 mb
    Qualität: wird noch ergänzt
    Laufzeit: 471 neue Chance - ausgerechnet von dem Mann, den er hasst wie sonst keinen. Es geht um die größte Entdeckung auf amerikanischem Boden: einen unterirdischen Tempel in Kalfornien.




    Wolfgang Hohlbein - Dunkel




    Am Rande der Wahrnehmung, unendlich weit entfernt und doch zum Greifen nahe, lauert eine andere Wirklichkeit. Man nennt sie das Dunkel. Ihre Geschöpfe sind uns zum Verwechseln ähnlich, doch es sind keine Menschen. Sie sind die Jäger, und wir sind die Beute. Glauben Sie an Vampire? Jan sieht einen Mann vor seinen Augen zusammenbrechen. Hilfsbereit stürzt er zu ihm hin – doch als er sich über den Sterbenden beugt, spürt er, wie eine unsichtbare Hand sich über sein eigenes Herz legt. Seitdem ist Jan nicht mehr derselbe. Hat er tatsächlich aus den Augenwinkeln noch eine dritte Gestalt am Ort des Geschehens wahrgenommen? Sicher nur eine Illusion, aber dann sieht er den Schatten wieder und erkennt, daß er von einer Macht verfolgt wird, für die es keine Bezeichnung, keine Begriffe gibt ...



    wird noch ergänzt

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von McKilroy () aus folgendem Grund: Keine Links

  • Wolfgang Hohlbein - Wolfsherz




    Ein lang gezogenes Heulen lässt das Blut in den Adern gefrieren. Was geschieht in diesem einsamen Tal , dass auf keiner Karte zu finden ist ? Das Wolfsherz betreten die Menschen dieser Gegend niemals: Man sagt es sei das Tor zu einer anderen Wirklichkeit. Das Journalistenpaar Stefan u. Rebecca finden auf einer Reise durch die Kriegswirren des Balkan am Eingang zum Wolfsherz ein kleines Mädchen, bewacht von zwei großen Wölfen.
    Sie nehmen das Findelkind Eva mit nach Deutschland. Doch wie sich bald herausstellt, ist Eva kein gewöhnliches Kind. Eine seltsame Aura der Gefahr umgibt es. Was das bedeutet, erkennen Stefan und Rebecca erst sehr spät. Ist eine Umkehr noch möglich?



    wird noch ergänzt

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von McKilroy () aus folgendem Grund: Keine Links. Regeln lesen!!