NEUE GITARRE aber welche??

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • NEUE GITARRE aber welche??

    hey leute

    ich spiel für mein Leben gerne Gitarre... nur leider hab cih so ein Billiges ding bei mir daheim, dass es mit der ezit einfach kein spass mehr macht auf so ner klampfe zu trällern

    ich hab also jetzt ein budget von etwa 500 euro...

    aber leider kenn ich mich ÜBERHAUPT nicht aus mit Gitarren selber auf was ich achten muss und und und...

    z.B. kann man eine E-Gitarre auch wie ne westerngitarre klingen lassen??
    kann cih ne E-Gitarre auch an PC anschliessen
    kann was brauch ich allem um ne E-Gitarre zu betreiben??

    was zum geier is ne Halbakkustig un was is ne Konzertgitarre un wo is der unterschied zur westerngitarre???

    was is die beste wahl für mich der von westernlieder über rock alles querbet spielt???


    ich hab keine ahnung :)


    danke im vorraus für eure hilfe


    mfg b0bbl
  • Das sind ja ne Menge Fragen, die du da hast^^

    Erstmal bekommst du für 500€ schon eine ordentliche Gitarre.

    1.) Für ne E-Gitarre brauchst du auch einen Verstärker. Da wird es mit dem Budget für eine Gitarre etwas knapper. Für Zuhause sollte aber ein kleiner Verstärker mit max. 50W locker reichen. Brauchst du mehr Leistung, wirds auch teurer.

    2.) Ne Halbakustikgitarre ist eine Gitarre, die eine Elektronik besitzt, aber auch einen Klangkörper. Sprich, du kannst sie über einen Verstärker laufen lassen, aber auch ohne ist sie gut zu hören, wie eine Akustikgitarre.

    3.) Man kann Gitarren an den PC anschließen. Das kannst du entweder ganz primitiv via Adapter über den Mikrofoneingang machen. Dafür brauchst du dann nur noch eine Vernünftige Software. z.B. Cubase.

    4.) Der unterschied bei Akustikgitarre und Westerngitarre kann ich dir leider nicht 100%ig sagen, aber ich weiß wohl, dass die Westerngitarre üblicherweise immer Stahlsaiten drauf hat; Akustikgitarren haben in der Regel Nylon-Saiten mit einer Ummantelung.

    5.) Welche Gitarre nun für dich passend ist, ist keine einfache Frage^^ Es gibt so viele Hersteller, die alle einen anderen Sound und ein anderes Spielgefühl haben.

    Ich würde dir mal empfehlen, dass du in einen Musikladen gehst und denen sagst, was du brauchst was du willst und was du hast^^

    MfG Scarecrow

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Scarecrow ()

  • Also für die bluesige Rockgitarre kannste eigtl. alles ab 300 Euro aufwärts nehmen wo Epiphone draufsteht und was eine Les Paul-Form hat:


    Grundsätzlich ist mit einer Stratocaster-Gitarre auch alles möglich, aber ich glaub eine LP wäre für dich schon zu empfehlen.
    Grundsätzlich solltest du aber wirklich in einen Laden gehen und die Gitarre in deiner Hand halten, gucken, ob sie dir gefällt, ob du sie gut bespielen kannst und dann eine Entscheidung treffen.
    Beliebt zum E-Gitarren-Einstieg sind Yamaha oder Ibanez, aber so wie's aussieht bist du wohl kein Anfänger mehr.
    Halbakkustische sind auch ganz nett, aber für mich persönlich nur so ein Mittelding. In beidem gut, aber eben nicht supergut. Keith Richards von den Rolling Stones benutzt des öfteren eine Halbakkustische, such mal bei Youtube (Da würde es sich evtl. eh mal lohnen nach Video zu suchen, wo Gitarrensounds vorgestellt werden. ;)).

    Gruß,
    Die Arschfee
    I'm gonna give you every inch of my love!
  • hi, leute nichts gegen eine les paul oder eine Strat aber die erweiterungsmöglichkeiten geben eigentlich einen Ibanez den Vorzug *G*.
    und vorallem bekommt man da schon einen mit einem Floyd Rose Tremolo in dieser Preisklasse. Schau dir mal bei Youtube Stevie Vai an (Crossroads) einfach eintippen.
  • Da stimme ich zu, für das Geld würde ich nee Ibanez kaufen, die Dinger sind super.
    Selbst wenn ich viel Geld ausgeben wollte würde ich keine Strat oder Gibson kaufen, es gibt klasse Gitarrenbauer in D. die bauen dir was du willst und dass deutlich preiswerter als der Fender oder Gibson Costumshop.

    Aber gehe mal zu einem Händler und spiele mal verschiedene Modelle zur Probe, dir muss sie liegen und du sollst sie mit Freude spielen.
    Free Tibet
  • Arschfee schrieb:

    Also für die bluesige Rockgitarre kannste eigtl. ....

    Grundsätzlich ist mit einer Stratocaster-Gitarre auch alles möglich, ....


    Uralter thread, aber DAS kann ich so nicht stehen lassen!!

    Wenn es um "bluesige Rockgitarre" geht, geht 'ne Strat überhaupt nicht!!
    Da muss dann 'ne TELECASTER her!!
    Ich danke allen denen, die keine Ahnung haben und trotzdem schweigen!
  • Da du den Thread wieder hochgezogen hast, und es so viel Spaß macht über Gitarren zu diskutieren.

    Das die Strat "überhaupt nicht geht" würde ich nicht unterschreiben wollen, sie liegt schon relativ nah dran, und es gab ja auch einige äußerst erfolgreiche Künstler aus der Sparte die mit der Strat unterwegs waren. Aber die Tele als alternative ins Rennen zu werfen ist schon fair.

    Also ich persönlich würde bei bestimmten Gitarren immer beim Original bleiben, vor allem wenn man vorhat bestimmte Bands zu immitieren die ja meist auch nicht mit Nachbauten ala Epi o.ä. unterwegs sind! D.h. bei ner Strat die Fender und bei eines LP die Gibson. Beides kriegt man ja schon für relativ günstiges Geld, die Fender Stratocaster Mexiko für 500,- und die Gibson Les Paul Studio für 1000,-. Imho der Einstieg bei den Fenders oder Gibsons (die Customers unterscheiden sich dann ja im wesentlich nur noch die die schöneren optischen Verzierungen). Darunter gibts meiner Meinung nach nur Halbgares, und das Geld sollte einem die Gitarre wert sein.

    Die Nachbauten, vor allem die Les Pauls von Epi, klingen IMHO einfach nicht fett genug bzw. zu gedämpft. Merkt man schnell, selbst mit ungeübtem Ohr, wenn man ne Epi und eine Studio mal an nen guten Verstärker anschließt und vergleicht. IMHO zahlt man bei den Epis nur fürs Aussehen, an der Technik wird aber gespart.

    Aber: Welche Gitarre ist es denn nun zu Weihnachten geworden? :)
  • Ich empfehle dir die Firma Hagström. Egal welche Gitarre du nimmst, sie klingt klasse.
    Am besten für Bluesiges ist die "Viking". Und du bleibst auf jeden Fall unter 500 Euro.

    Verdammt gute Qualität und so.

    Liebe Grüße