alten Rechner als Server

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • alten Rechner als Server

    Hallo,
    ich habe noch einen alten Rechner stehen,den ich gerne als Server nutzen möchte.
    Meine Frage nun,wenn auf dem Server Linux installiert ist u. auf den Anderen Vista u. XP,kann ich dann über den Server auf das Internet zugreifen?
    Hintergrund ist,dass man mit Linux weniger Probleme mit Viren etc.hat.
    Od.wenn man auf den ServerzB.win98 installiert,da ja so denke ich alles auf die neusten Versionen der Betriebssysteme abzielt.
    Klärt mich bitte auf , ich danke Euch
    Gruss Henner
  • Hmmm, bist du von diesem Vorhaben überzeugt? Ein alter Rechner zieht meistens viel Strom und eignet sich daher nur bedingt als Server der 24h läuft. Wenn dass egal ist sehe keine Probleme. Internet sollte auch problemlos funktionieren, da nicht OS abhängig.
  • Ja das mit dem Internet sollte gehen.

    Aber ein alter Pc ist nicht sehr leitungsfähig und deshalb würde ich ihn nicht als Server benutzen.

    Aber es kommt auch drauf an, wofür du es benutzt. Für Dinge, die nicht zu umständlich sind, kannst du das machen, aber wenn immer große Dateien oft und schnell ausgetauscht werden, dann würde ich dir es abraten.
    [FONT="Arial Black"]Hoffnung und Freude sind die besten Ärzte.[/FONT]
    Wilhelm Raabe
  • Wie alt ist denn dein rechner? Bzw was hat der für leistungsdaten?

    Stromverbrauch sollte man nicht unterschätzen, aufs jahr gerechnet können das schon ein paar euronen sein.

    Dann wäre noch gut zu wissen was du machen willst damit.

    Datenserver
    Spieleserver
    Server für eigene Webseiten zum Testen
    Server für eigene WEbseiten für die Außenwelt
    ...
  • denke mal er will ihn einfach nur als "firewall" dazwischen hängen und vllt noch als storage benutzen denn meist kann man (da er auf win98 abziehlt) mit nem so alten rechner nicht mehr anfangen
  • Ja aber bei XP brauchst aber auch mind. 128MB Ram sonst installiert sich das nicht.
    Nen guter Tipp geh 2 Wochen lang mal 1 mal pro woche auf nen etwas größeren schrottplatz. Da findest genug trash PC's und mit bissl glück und langeweile kannst da noch was hilfreiches zusammenfrickln (Vor nen paar Wochen nen Pentium 4 mit 2ghz gefunden XD Was die leute alles wegwerfen ^^)
  • Wenn Du eine Firewall brauchst, taugt der dicke. Ziehe Dir "IPCOP" als bootbare Linux CD und frickel ein bisserl rum. Läuft auch auf einem 300 Mhz PII.
    Stromverbrauch musst Du messen: manchmal sind so alte Rechner gar nicht so schlecht (wenn man die optischen LWs abklemmt, Graifkkarte abrüstet und Laptop HDD einbaut.)

    gbg
  • ml9002 schrieb:

    Wenn Du eine Firewall brauchst, taugt der dicke. Ziehe Dir "IPCOP" als bootbare Linux CD und frickel ein bisserl rum. Läuft auch auf einem 300 Mhz PII.
    Stromverbrauch musst Du messen: manchmal sind so alte Rechner gar nicht so schlecht (wenn man die optischen LWs abklemmt, Graifkkarte abrüstet und Laptop HDD einbaut.)

    gbg


    Glaube kaum das die Kiste soviel zieht, alleine schon aufgurnd der tatsache das es damals nur 200W ~ 100W Netzeile gab können die ja garnicht soviel strom ziehen.

    Aber noch ein weiterrer guter tip um Strom zu sparen.

    Remotecontrol, installier auf der Kiste VNC und klemm Maus,Tasta und Bildschirm ab. Das senkt den Stromverbrauch enomr, hab das bei meinem Win2k3 Fileserver auch.

    Apropo OS, Vista oder XP würde ich in der hinsicht meiden, nim Win2k oder Win2k3 die sind stromsparender (Linux würde ich jetzt empfehelen aber ka wie verbauchsarm das ist nicht geteste bisher vill kann da wer anders mitreden oder besser beraten)
  • Moin Moin alle zusmmen,
    erst einmal ein Dankeschön für Eure Beiträge.
    Und sorry,ich hätte gleich erwähnen sollen,dass ich ihn als firewall einsetzen möchte.Mein Alter,den ich als Server nehmen möchte,hat ein IntelCeleron Prozessor 602 MHz,256MB RAM.
    Ich habe noch ein Laptop v.IPC mit 1,1 GHz,allerdings ist Wasser in die tastatur gelaufen u.seitdem gibt er kurz ein Piepton in Abständen v.sich. Wäre der in diesem Zustand auch einsetzbar als firewall. Ich weis,mit Ferndiagnosen ist das immer so eine Sache.
    Trotzdem allen viele Grüsse henner