Ein Perfekter Tag...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Also, mein Traumtag wäre das nicht gerade, der würde eher so aussehen:

    11.00 Uhr: Langsames Aufwachen, gefolgt von Kornflakes, Honigtoast und einer großen Tasse Kaffee, vorbereited von der Freundin, die vor ein paar Minuten zur Arbeit gegangen ist. Das Frühstück wird genossen und dauert lange. In der Zeit wird das Morgenblatt gelesen und das Radio oder der Fernseher läuft.

    12.00 Uhr: 25 Minuten duschen, 15 Minuten Rasieren und Zähne putzen (beeilt wird sich heute nicht)... Das Radio läuft: "Feldbusch wieder Single; Benzinpreise sind um 15 Cent gefallen; Kommende Erhöhung der Tabaksteuer wird ausgesetzt..."

    13:30 Uhr: Endlich im Freibad... Das Workout der letzten Monate hat sich bezahlt gemacht. Die Mädels werfen mir verführerische Blicke zu - es dauert nicht lange und ich bin nicht mehr allein auf der Wiese.

    18:00 Uhr: Ich verlasse das Freibad, werfe die nassen Sachen in den Kofferraum (ich werde sie morgen auf die Leine hängen). Ich fahre direkt zu einem Kumpel und wir sehen uns zusammen mit anderen Kammeraden eine neue DVD an. Anschließend tauschen wir ein paar Warez.

    21:00 Uhr: Jetzt sind wir vollzählig. Wir beschließen in die Disco zufahren. Ich selbst bin nur Mitfahrer, d.h. ich darf heute trinken. Vorher essen wir noch einen Döner!

    23:00 Uhr: Wir sind in der Disco angekommen, ich fange an zu trinken.

    04:00 Uhr: Ein paar Mädels bringen mich zum Auto und stecken mir ihre Telefonnummern zu. Dann fahren wir wieder nach Hause, ich schlafe im Auto ein.

    05:00 Uhr: Ich bin zu Hause. Meine Freundin schläft schon. Ich mache sie besser nicht wach...


    Golfspielen.... wer macht denn sowas? Langweilig!
  • @Toni MoVL

    Also so langweilig ist mein Leben eigentlich nicht. Ich bin von Natur aus Workaholic und äußerst unzufrieden, wenn ich nicht zwei Sachen gleichzeitig erledigen muß. Mein Rechner läuft immer wenn ich wach bin... auch wenn ich nicht zu Hause bin. Ständig stöbere ich im FSB, programmiere, designe Grafiken, spiele Gitarre, zeichne oder male, sehe fern oder höre Musik, suche Pubs, uploade, downloade, bastel an meinem PC oder am hauseigenem Netzwerk, studiere ganz nebenei und Freitag/Samstag (abends) feier ich ab. Ich bin aber kein Kampftrinker. Mädels halten es nicht lange mit mir aus, da ich eigentlich keine Zeit habe und sie nicht oft sehen würde. Aber das ist ihr Problem nicht meines und wofür braucht ein Mann schon eine Frau, ihr wißt schon was ich meine... viel Zeit beansprucht das ja eh nicht. Und ein Mädel im Monat reicht... naja, sagen wir lieber eines in 1,5 Monaten, sonst sagt man mir noch nach ich würde maßlos übertreiben.

    Fazit: ich arbeite (freiwillig) ca. 16 bis 18 Stunden am Tag, essen und so weiter tu ich nebenbei. Die Zeit, in der der Mund kauen muß wäre verschwendet, wenn ich dabei die Hände still halten müßte. Mit dem Streß habe ich leben gelernt, auch wenn ich manchmal doch gern eine Woche Urlaub machen würde. Aber ich weiß genau, daß ich die nicht durchstehen würde. Ruhe kenne ich nicht mehr und wenn ich mir überlege, was ich alles verpassen würde...