Badewannenstöpsel klemmt - HILFE

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Badewannenstöpsel klemmt - HILFE

    Verzeiht mir meinen Thread, aber ich habe atm ein riesen Problem!

    Ich habe meine Wanne (also Badewanne) zugestöpselt (unten in diesem "Stöpselloch"), und jetzt klemmt dieses xXx-Ding! Ich bekomm es einfach nicht raus!
    Der Stöpsel ist nciht son gummiteil sondern einer aus Metall. Man dreht an einem "Knopf/Rad" und er schnippst raus. was kann ich machen ohne gleich die Wanne zu sprengen ode nen Handwerker (TEUER) holen zu müssen?


    HIIIILLLLFE!
    Unser gemeinsames Leben heißt Offenheit, Herzlichkeit, Freundschaft, Mut zum Widerstand und der Glaube, dass es immer besser wird.
    Wer so offen ist, muss Fragen stellen, kann lebensverachtende Verhältnisse nicht akzeptieren sondern muss sich wehren, muss kämpfen gegen die, die das Leben verachten und die, die davon profitieren!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rosenrot ()

  • Ich ahbe aber die Befürchtung das ich damit die Verschlussvorrichtung der Wanne zerlege :(. Raushebeln ging ja net wirklich :(
    Unser gemeinsames Leben heißt Offenheit, Herzlichkeit, Freundschaft, Mut zum Widerstand und der Glaube, dass es immer besser wird.
    Wer so offen ist, muss Fragen stellen, kann lebensverachtende Verhältnisse nicht akzeptieren sondern muss sich wehren, muss kämpfen gegen die, die das Leben verachten und die, die davon profitieren!
  • Nimm doch nen Magneten, wenns nicht gerade VA-Stahl ist (das ist nämlich nicht magnetisch)... Damit kannst du im Prinzip nix kaputtmachen.

    Gehts denn mit dem Knopf/Rad nicht?!
    Hat sich ein Vakuum gebildet?
    [FONT="Century Gothic"]

    Ein alter Kindheitstraum von mir ist es, die 24bit-Farbpalette als Buntstifte zu besitzen. 16 777 216 Farben ftw!
    ***[/font]
  • Also die Idee mit dem Magneten solltest du verwerfen. Stöpsel sind ja normalerweise nicht aus Eisen. ;)

    Beim Raushebeln kann eigemtlich nichts passieren außer dass du den Stöpsel selbst zerkratzt. Aber ich denke mal nicht dass du ein so extremer Grobmotoriker bist und eine Kerbe in den Stöpsel schnitzt. Dann wär er nämlich undicht. :P
    Aber an der Mechanik geht da nichts kaputt, diese Dinger stecken ja nur im Abfluß drin und liegen unten auf dem Auswerfer auf. (jedenfalls normalerweise)
  • Ich würde kein Messer nehmen, eher etwas aus Kunststoff oder Holz, dann gibts auch keine Kratzer beim raushebeln.

    Ausserdem würde ich vorher etwas kaltes Wasser einlassen, damit sich der Gummiring zusammen zieht. Wenn die Wanne noch voll ist, Wasser raus.

    Zum Magneten, die meisten excenter Verschlüsse sind aus Kunststoff oder Guss.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mr.Slate ()

  • hol dir nen eimer...

    ... und "eimer" die wanne leer

    oder dusche abschrauben...schlauch in wanne...ansaugen...und ins klo laufen lassen...

    oder fenster auf....nachts sollen ja minusgrade sein... morgen dann die wanne mit nem pickel "enteisen"...

    mehr fällt mir nicht ein :löl:

    gruss elwiss
  • Hm, so sieht es atm aus:



    Und rechts/links ist irgendwie kein Platz um es drumrum zu bekommen :(
    Unser gemeinsames Leben heißt Offenheit, Herzlichkeit, Freundschaft, Mut zum Widerstand und der Glaube, dass es immer besser wird.
    Wer so offen ist, muss Fragen stellen, kann lebensverachtende Verhältnisse nicht akzeptieren sondern muss sich wehren, muss kämpfen gegen die, die das Leben verachten und die, die davon profitieren!
  • Ist schon klar wie das aussieht.
    Nur dass das "Hebeldingsbums" natürlich unter dem "Stöpseldings" sein sollte.

    Wenn gar nichts hilft könntest du natürlich immer noh einfach den Syphon abschrauben, dann kommst du von unten ran. Also falls du eine Revisionsöffnung im Wannenträger hast.
  • In dem Fall kann ich mal meinen Chef zitireren: "Ihr macht das schon." :D

    Andernfalls gibts unter den tausenden Members hier sicherllich einen Klempner.. Die Grafik war dann jedenfalls richtig.

    Eine Idee wäre jetzt noch eine Unterdruckpumpe (so ähnlich wie das Teil mit dem schönen Namen Pümpel), und dazu Unterstützung mit dem Hebel. Dass er zumindest ein kleines Stück rauskommt. Danach hat man ja Angriffsfläche.
  • Pümpel bringt nix - man muss ja irgendwo manuell eingreifen und sobald der Druck weg ist, befindet sich das Ding wieder unten.

    Moment mal, ansaugen?
    Wär das nicht ne Idee, mitm Staubsauger bei trockener Wanne?
    Ist jetzt nur mal ein Geistesblitz...
    [FONT="Century Gothic"]

    Ein alter Kindheitstraum von mir ist es, die 24bit-Farbpalette als Buntstifte zu besitzen. 16 777 216 Farben ftw!
    ***[/font]
  • Also ich hatte das Problem auch einmal und habe es auf einfache aber unangenehme Art gelöst. Normal ist bei jeder badewanne ein zugang um an den abfluß zu kommen. Einfach die KLappe öffnen und den Abfluß demontieren und mit einem Stab der Stopfen von unten hochdrücken. Natürlich vorher das Wasser aus der Wanne entfernen sonst wird es sehr feucht. Also schau mal nach ob Du einen zugang zum Abfluß.
    In der Regel hat sich die Stellschraube am Stopfen gelockert einfach neu einstellen und es funzt wieder.

    mfg coschi
  • Das ist ein Thema ,was mich weg gehauen hat :weg:

    Ich kenne diesen Drehknopf, der den Stöpsel aushebt, wenn alle Möglichkeiten
    die hier vorgeschlagen sind verschlägt solltest du denn Drehknopf in entgegnenden Richtung drehen, somit löst du den von der Gewinde, danach kannst du mit einer Zange den Stab bewegen und den stöpsel aushebeln.

    @Rosenrot , bist du wirklich 15 Jahre alt :confused:

    lg,nedal

    PS: Ansonsten den tipp von coschi_112 anwenden..
  • Die wenigsten Badewannen von heute haben doch noch einen Revisionszugang, so heißt das Klappending glaube ich.

    Außerdem ist das meistens recht eng da drunter. und wenn du pech hast sitzt das Klo gleich daneben, würg.

    Davon mal abgesehen gibt es bestimmt mehr als nur eine Technik um diesen Stöpsel zu behebeln.
    Hol dir einen Rat von einem Fachmann der sagt dir auch am Telefon was du machen kannst.
    Ansonsten sage ich nur:
    Wo rohe Kräfte Sinnlos walten.......kann selbst der Klempner den Stöpsel nicht halten :D
    Frage nicht woher ich komme, sondern erfreue dich das ich da bin.


  • Ich bin Klempner von Beruf...

    Hallo zusammen,

    na das ist ja endlich mal wieder was! :weg::weg::weg:

    Zur Sache selbst gibt es ja schon viele gute Ratschläge, darum möcht ich hier nur noch anmerken, dass eine passende musikalische Untemralung bei der Söpseldings******tfernung die Nerven sehr schont.
    Hierzu empfehle ich von Reinhard Mey:
    Ich bin Klempner von Beruf.
    Ein dreifach Hoch dem, der dies gold'ne Handwerk schuf!
    Ich bin Klempner von Beruf.


    Halt uns mal auf dem Laufenden, was nun passiert ist :weg::weg::weg:

    Gruß
    Luemmel33 :read:
    [FONT="Comic Sans MS"]Sei auch du ein Lümmel,
    im Verkehrsgetümmel.
    [/FONT]
  • Brachialgewalt

    :löl: Geiler Thread....
    mir tut alles weh vor lachen, besonders die Skizze ist sehr gelungen :weg:

    Mein Tipp ist auch, Wasser aus der Wanne, mit "Pümpel" probieren.
    Wenn pümpeln scheiße, dann über die "Wartungsöffnung" das Rohr entfernen
    und den Stöps´l rausdrücken. Ist zwar nervig aber nur so gehts.

    Tipp: Ich hatte auch mal so ein "Problem" :weg: und habe später dann einfach
    nur noch einen Eishockeypuck auf den Abfluß gelegt.... :löl:

    Grruß
    :tata:mc:tata:
  • Hier ist der Dankespost an Slate :D
    Wieder einmal hat mir das FSB den Abend gerettet (nu kann ich doch in der Wanne chilln :D). Nachdem slate hier anrief wurde es gaaaanz schnell klar!

    /me knuddelt slate erneut
    /me stellt fest das wir garnet mehr im IRC sind Oo

    Unser gemeinsames Leben heißt Offenheit, Herzlichkeit, Freundschaft, Mut zum Widerstand und der Glaube, dass es immer besser wird.
    Wer so offen ist, muss Fragen stellen, kann lebensverachtende Verhältnisse nicht akzeptieren sondern muss sich wehren, muss kämpfen gegen die, die das Leben verachten und die, die davon profitieren!