PROBLEM: Domänen-Übertragung auf neuen Server mit Act.Dir. etc.

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • PROBLEM: Domänen-Übertragung auf neuen Server mit Act.Dir. etc.

    Hallo Leute,

    ich will meinen Windows-2003-Server ersetzen, da die Hardware dringend einer Erneuerung bedarf.

    Der neue Server steht quasi schon parat und ich würde natürlich gerne den Server so übernehmen (von der Installation her), wie er ist.

    ALTER Server:
    Festplatten: 2 x SCSI 36 GB als RAID-1 an einem LTO RAID-Controller
    1 HP Ultrium LTO-1 Laufwerk als Streamer (extern) an Adaptec SCSI-Controller
    + weitere 2 SCSI-Festplatten für weniger wichtige Daten
    Installiert: Windows 2003 Standard Server RC2

    NEUER Server:
    Festplatten: 2 x S-ATA2 250 GB (Raid-Edition) als RAID-1 am internen S-ATA-Raid-Controller.
    Zusätzliche 500 GB S-ATA2 500 GB Platte für weniger wichtige Daten.
    SCSI-Streamer + -Controller werden übernommen.
    Es soll ebenfalls Windows 2003 Standard Server RC2 drauf laufen.


    Zudem läuft ein AVM KEN 4 Mailserver darauf.


    Möglichkeiten:
    1. ACRONIS True Image Server mit BareMetal Restore:
    --> funktioniert sowas zuverlässig? Könnte das einen Transfer der Domäne unter Beibehaltung des Active Directory mit Benutzern und Gruppen, sowie deren Rechten ermöglichen? Des weiteren natürlich Netzwerkprinter, Freigaben, Zugriffsrechte etc.?

    2. Alternativ: könnte man den alten und neuen Server in der gleichen Domäne laufen lassen und das Active Directory mit allen Einstellungen (wie bei 1.) vom alten auf den neuen Server übertragen und den alten danach abschalten? Falls ja, wie macht man so etwas möglichst unkompliziert?

    3. Weiß jemand eine andere Möglichkeit?
    Natürlich könnte ich eine neue Domäne mit dem neuen Server erstellen, müsste aber die Clients-Profile vorab kopieren und ne ganze Menge auf dem Server neu installieren. Würde das gerne umgehen, wenn möglich.


    Bin für jeden sinnvollen Tipp, Ratschlag oder Link hier im Thread oder per P.M. dankbar.

    :danke:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MusterMann ()

  • MusterMann schrieb:


    Möglichkeiten:
    1. ACRONIS True Image Server mit BareMetal Restore:
    --> funktioniert sowas zuverlässig? Könnte das einen Transfer der Domäne unter Beibehaltung des Active Directory mit Benutzern und Gruppen, sowie deren Rechten ermöglichen? Des weiteren natürlich Netzwerkprinter, Freigaben, Zugriffsrechte etc.?

    Kann funktionieren, zumindes wirbt Acronis ja damit. Du musst nur beim restore die neuen Treiber einspielen und ggf. die Netzwerkkarte neu konfgurieren.


    MusterMann schrieb:


    2. Alternativ: könnte man den alten und neuen Server in der gleichen Domäne laufen lassen und das Active Directory mit allen Einstellungen (wie bei 1.) vom alten auf den neuen Server übertragen und den alten danach abschalten? Falls ja, wie macht man so etwas möglichst unkompliziert?

    Ja das geht, ist aber nicht unkompliziert ;) Stichwort: dcpromo
  • Danke für den Tipp, ist aber leider recht kompliziert und aufwändig. Da werde ich wohl doch neu aufsetzen müssen, wenn Acronis nicht funktionieren sollte.


    --->>> @ Moderatoren:
    Thema kann geschlossen werden, danke. :)
  • hallo mustermann,

    einen tipp wollte ich dir auch noch geben:
    habe letzte woche auch mit true image ein backup erzeugt. Als ichs wieder zurückspielen wollte hieß es : image kaputt.
    aus zeitgründen hab ich nämlich beim erstellen nicht die option: backup validieren mit angeklickt.
    hat n bisschen mehr zeit gekostet, aber dafür ist er jetzt "wie frisch aufgesetzt" :)
    gruss, softraider

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von softraider ()