MMf- Marshmellowfondant

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • MMf- Marshmellowfondant

    aaalso^^ habe gestern zum ersten mal davon gelesen und will das jetzt uuuunbedingt ausprobieren hehehe^^
    hat mir jemand tipps und/oder ein gutes rezept zur verfügung???
    ich danke jetzt schon :)
  • Fondant Auch Zuckerpaste genannt.

    Es gibt verschiedenen Rezepte.
    Schneller Fondant

    500g gesiebter Puderzucker
    30 ml Glukosesirup
    1 Eiweiß (ohne Faden)
    etwas weißes Pflanzenfett (z.B. B**kin)
    evtl ein paar Tropfen Aroma

    Den Puderzucker in ein große Schüssel sieben und den leicht erwärmten Glukosesirup und das Eiweiß hineingeben . Mit einem Holzlöffel gut zusammen mischen . Weiter die Masse mit den Fingern zusammen kneten . Die Zuckermasse auf die Arbeitsfläche kippen , etwas Pflanzenfett an die Hände schmieren und dann........ kneten , kneten , kneten ! , bis aller Zucker verarbeitet ist . Den Fondant zu einem glatten Ball formen und luftdicht in Klarsichtfolie verpacken . Es ist etwas schweißtreibend aber ein gutes Fitnesstraining ! Ah........wer einen Standmixer besitzt ist fein heraus , ein Handmixer mit Knethaken schafft es nicht auf Dauer .


    Gelatine Fondant

    15g Gelatine
    60 ml Wasser
    110 ml Glukosesirup
    15 ml Glycerin
    4 Eßlöffel weiße Fett
    900g Zucker




    Die Gelatine wie gewohnt in dem Wasser auflösen und im Wasserbad erwärmen - bain marie) . Den Glukosesirup & das Glycerin hinzufügen und rühren bis alles erwärmt ist . Die Schüssel von der Hitzestelle nehmen und den Puderzucker mit einem Holzlöffel hineinrühren . Wenn die Masse sich verbindet , diese zu einem Ball kneten . Die Arbeitsfläche mit etwas Puderzucker bestäuben und die Masse kneten bis sie weiß , glatt und frei von Rissen ist . In einer Klarsichtfolie luftdicht einwickeln . ca. 875g Fondant

    Marshmallow Fondant

    450g Marshmallows (weiße)
    1 Kg Puderzucker
    3 Esslöffel Wasser

    In einer grossen microwellenfesten Schüssel die Marshmallows und das Wasser schmelzen. Zwei- bis drei- mal ca. dreißig Sekunden bei 600 Watt reicht meistens. Achtung, einige Marshmallows halten noch ihre Form , sind aber trotzdem heiß und geschmolzen . Oder wenn keine Microwelle vorhanden ist , die Zutaten in einer Schüssel über heißem Wasser schmelzen .Zuerst die Hälfte des Zuckers gut einmischen , dann die zweite Hälfte einkneten . Zu einem glatten Ball formen und luftdicht in Klarsichtfolie einwickeln . Dieser Fondant lässt sich leichter kneten und ausrollen wenn er leicht erwärmt ist .

    Schokoladen Zuckerpaste

    Das gleiche Gewicht an Fondant und Schokoladen Modellierteig (s.u.) zusammen kneten und ausrollen wie normalen Fondant .

    Schokoladen Modellierteig

    450g Weiße Schokolade
    140g Glukosesirup **
    55g Zuckerlösung ( 1 : 1 Wasser/Zucker )

    Die Kuvertüre über Wasserbad schmelzen und auf 38°C erhitzen . Auf Raumtemperatur abkühlen lassen . Glukose und Zuckerlösung zusammen verquirlen und auf 32°C erhitzen .Diese Mischung zu der geschmolzenen Schokolade geben und rühren bis die zwei Zutaten sich verbinden .Mit den Händen solange kneten , bis die Paste schön glatt wird .Eine Küchenrolle bereit legen , da die Kakaobutter nur so heraustrieft ! Eine Wohltat für die Hände , nebenbei ! Die Paste in Würfeln einzeln in Klarsichtfolie eingewickelt in einen Plastikbeutel verschlossen einen Tag ruhenlassen . Vor Gebrauch nochmal kneten , damit sie wieder weich und formbar ist .
    Erfahrungsgemäß ist es wichtig , die Paste 24 Stunden ruhen zu lassen bevor man es weiter verarbeitet .Es wird in dieser Zeit hart ,lässt sich aber in kleinen Stücken gut wieder weich kneten.

    Diese Paste ist ideal zum Modellieren von Blumen , Blättern , Schleifen usw.
    ** Bei dunkel Schokolade kann man auch Karamel Sirup (Heller Sirup) erhältlich in den meisten Supermärkte , verwenden . (Grafsch**ter) Bei weiße Schokolade,nehme ich lieber den klaren Glukosesirup .

    Buttercream 1

    115g Butter oder Margarine
    350g Puderzucker , gesiebt
    15-30 ml Milch oder Wasser
    evtl. ein paar Tropfen Aroma.

    Butter schaumig schlagen , Puderzucker dazugeben und schlagen bis die Masse leicht und luftig ist . Nur soviel Milch dazugeben , das es eine feste aber streichfähigen Cream ergibt .

    Verarbeitung von Fondant

    Ziehen Sie Ihrer Ringe aus ! Fondant immer gut durchkneten vor Gebrauch , bis es weich und geschmeidig ist . Um eine glatten Oberfläche zu erzielen , ist es wichtig , dass der Kuchen gut vorbereitet ist . Fondant verzeiht keine Dellen und Hubbel ! Den Kuchen mit Buttercream oder Konfitüre bestreichen , um die Krümeln zu binden und Dellen auszugleichen . Nehmen Sie Maß von Ihren Kuchen , eine Seite hoch , über der Oberfläche und die andere Seite wieder runter . Auf einer mit Puderzucker bestäubte Arbeitsfläche * rollen Sie den Fondant gleichmäßig und nicht zu dünn aus , 5 mm ist gut .
    Mit einem Teigroller den Fondant heben und über den Kuchen legen . An den Seiten muß man den Fondant vorsichtig heben und andrücken , so das keine Falten entstehen . Bei eckigen Kuchen, zuerst die Ecken bearbeiten . Den Überschuß senkrecht am Kuchenrand abschneiden . Eventuelle Luftblasen unter dem Fondant werden mit einer sauberen Nähnadel schräg eingestochen und die Luft vorsichtig ausgedrückt .Wenn noch ein Loch zu sehen ist , mit wenig Puderzucker mit den Fingern einreiben . Alle glatten , ebenen Flächen mit einem Teigglätter vorsichtig streichen . Die Kanten mit der hohlen Handinnenfläche glätten .
    * Meine persönliche Erfahrung ist , das diese Methode ganz gut funktioniert für kleineren Kuchen . Für größere nehme ich lieber ein Stück Vinyl (z.B. abwaschbare Tischdecke) , und sprühe diese leicht mit Öl ein , kein Puderzucker . So kann man den Fondant samt Vinyl aufheben und über den Kuchen legen . Das Vinyl dann vorsichtig abziehen . Voila !


    Schnelle Zucker Modellierpaste

    Auf 250g Fondant 5ml CMC, Tylose Powder oder Gum Tragacanth reiben und gut durchkneten. Eine Stunde ruhen lassen vor Gebrauch. Immer luftdicht aufbewahren .

    Mexikanische Modellierpaste

    Wenn eine nicht so feste Paste benötigt wird , z.B. für Kleidung , kann man Mexikanische Paste 50/50 mit Fondant mischen.

    250g Puderzucker - gesiebt
    15ml CMC oder Tylose Powder oder Gum Tragacanth
    5ml Glukose Sirup
    30ml (6 Teel.)kaltes Wasser

    Puderzucker und CMC zusammen sieben . Glukose Sirup und 5 Teelöffel Wasser in die Mitte geben und von außen her zusammenkneten . Luftdicht aufbewahren . Das 6. Teel. Wasser hinzufügen wenn nötig.

    Pastillage

    Eine kräftige Paste, die steinhart austrocknet . Gut für Plaques und sonstige flache Stücke .

    Ein gehäufte Eßl. Gelatine
    60ml kaltes Wasser
    1 Tel. Weinstein Pulver in 2 Tel. kaltes Wasser
    2 Tel. Glukose Sirup
    240g Puderzucker - gesiebt
    120g Speisestärke

    Gelatine in Wasser, in der Mikrowelle oder über heißem Wasser auflösen .Glukose Sirup mit der Gelatine und Weinstein zusammen mischen und dieses dann zu dem Zucker und Speisestärke geben . Mit dem Mixer gut mischen . Mit eingefetteten Händen kneten . Luftdicht aufbewahren . Vor Gebrauch noch etwas Puderzucker zur gewünschten Konsistenz einkneten.


    Pastillage 2

    500g Puder Zucker
    1/2 Teel. Gum Tragacanth oder CMC
    1 1/2 Teel. Gelatine
    60 ml Wasser

    Zucker und Tragant in einem Schüssel zusammen sieben und im Ofen(50°C) 15 Minuten leicht erwärmen
    Gelatine im Wasser gut auflösen (übliche Methode)
    Den warmen Gelatine zu dem Zucker geben und mit den Knethaken mischen bis weiß und sich Faden ziehen.Notfalls etwas mehr Puderzucker hinzugeben - es sollte nicht klebrig sein.
    Luftdicht in Klarsichtsfolie und Plastikbeutel verpacken und übernacht ruhen lassen. Vor Gebrauch gut durchkneten.

    Tylose Paste

    Eine weiche , aber kräftige Paste , gut für kleine Figuren

    160g Puderzucker
    Ein Eiweiß ohne Faden
    2 Tel. CMC oder Tylose Powder oder Gum Tragacanth
    weißes Fett

    Eiweiß mit Puderzucker mischen . CMC darauf sieben und gut durchmischen . Zwei Minuten ruhen lassen , dann mit gefetteten Händen gut kneten . Wenn es noch klebrig ist , etwas mehr Puderzucker hinzufügen .

    In Walnußgroße Stücke formen. In Klarsichtfolie luftdicht einwickeln und in einer Plastiktüte aufbewahren. Kann eingefroren werden .

    Blüten Paste

    Ein Eiweiß (L)
    225 g Puderzucker
    3 gestr. Tel. CMC oder Tylosepowder oder Gum Tragacanth
    Ein Tel. weißes Fett

    Eiweiß in eine Schüssel geben. Mit dem Knethaken kurz schlagen . Reserviere eine halbe Tasse Puderzucker für später. Mit dem Mixer auf langsamster Stufe den Zucker nach und nach zugeben . Dies ergibt Royal Icing von weiche Konsistenz . Weiter schlagen auf höchste Stufe für ca. 2 Minuten . Der Icing sollte glänzend wie Baiser aussehen, und es sollten so weiche Spitzen entstehen, die langsam umfallen, wenn man sie mit einen Löffel berührt . Auf niedriger Stufe langsam den CMC einrieseln lassen (5 Sekunden), dann wieder auf höchste Stufe schalten für ein paar Sekunden . Jetzt wird die Mischung zäh. Mit der halben Tasse Puderzucker die Arbeitsfläche bestäuben. Die Paste daraufgeben. Hände einfetten und die Paste gut kneten. Nur soviel Puderzucker noch einkneten bis eine weiche aber nicht klebrige Paste entsteht. Walnußgroße Stücke einzeln in Klarsichtfolie luftdicht einwickeln und in einer Plastiktüte aufbewahren. Diese Paste lässt sich gut einfrieren .



    Royal Icing - Zuckerguß mit Eiweiß

    2 Eiweiß (Faden entfernt)
    1 ml (1/4 Tl) Zitronensaft
    500g Puderzucker (2x gesiebt)
    5 ml Glycerin (Apotheke) **

    Alle Utensilien müßen einwandfrei sauber und fettfrei sein .
    Eiweiß mit Zitronensaft kurz zusammen rühren . Genügend Puderzucker langsam dazugeben um ein sahnige Konsistenz zu geben . Unter ständigen rühren nach und nach Puderzucker hinzufügen bis gewünschte Konsistenz erreicht ist . Es sollte glatt und glänzend sein . Den Glycerine hinzugeben . Den Schüssel mit angefeuchteten Klarsichtfolie luftdicht zudecken und 1 Std stehen lassen . Vor Gebrauch kurz durchrühren um Luftblasen zu entfernen .

    ** Glycerin bewirkt , dass der Icing nicht ganz so hart austrocknet , wenn der Kuchen damit eingedeckt werden soll . Für Spritzarbeiten braucht man kein Glycerin .

    Zuckerguß Fließbild und Texte ( mit Royal Icing)

    Das Bild nachzeichnen auf Butterbrotpapier.

    Text in gewünschter Größe und Schriftart am PC schreiben und ausdrucken .

    ENTWEDER : Das Bild in der gewünschte Position auf den noch weichen Fondant legen . Mit eine Sticknadel od . ähnl . die Umrisse nachzeichnen . (Scribing)

    ODER : Das Butterbrotpapier auf einen Block Styropor befestigen und mit einer Nadel an den Umrisslinien lang einstechen . Auf der Rückseite zeichnet sich das Bild ab , als kleine Löcher. Diese auf den Fondant/Buttercream legen und leicht und gleichmäßig andrücken.Papier abziehen . Voila ! Die Umrissen sollten jetzt auf dem Fondant zu sehen sein .

    Den Zuckerguß geteilt in kleine Schüsseln geben und färben . Zudecken nicht vergessen !! Für die Umrisse den Zuckerguß mit etwas Puderzucker noch andicken , wenn nötig .(erst probieren wegen der Konsistenz - er sollte die Form halten und nicht wegfliessen)

    Den Zuckerguß zum Ausfüllen des Bildes verdünnen . Tropfenweise Wasser hinzufügen , so das es gerade gleichmäßig fließt .

    Den Zuckerguß in den Spritzbeutel füllen . Außer für die Umrisse , da benötigt man keine Spritztülle , dazu einfach die Spitze von dem Beutel abschneiden .

    Mit einer kleinen glatten runden Spritztülle und schwarzem Zuckerguß die Umrisse nachspritzen und sofort mit dem Fließguß ausfüllen . Nicht zu dick . Man kann es bis in die Ecken mit einem Zahnstocher verteilen . Fertig !

    Methode 2 - Auf Wachspapier (wie vom Metzger) oder Backpapier

    Das Bild auf einer Glasscheibe befestigen . Wachs oder Backpapier mit Tüpfelchen Zuckerguß darauf befestigen . (Tesa ist schwieriger abzumachen)

    Das Bild wie oben beschrieben mit Zuckerguß spritzen . In den Backofen stellen und Lampe einschalten . Am besten 24 Stunden austrocknen lassen ! Der Glasscheibe zieht auch die Wärme an . Es muß vollkommen ausgetrocknet sein , bevor man das Bild vom Papier abzieht . Die Zuckerguß Tüpfchen vorsichtig lösen und das Bild langsam über eine Kante schieben, während man das Papier abzieht . Mit Tüpfelchen Zuckerguß auf den Kuchen befestigen .


    Glacé Icing - Zuckerguß mit Wasser

    250g Puderzucker gesiebt
    30-45 ml kochendes Wasser
    Das Wasser langsam in den Zucker geben , bis es die richtige Konsistenz hat ( wie für Royal Icing ) .

    Amerikanische Buttercream / Frosting 1

    1 tl. Salz in 120ml heißem Wasser auflösen und abkühlen lassen
    .
    500g weißes pflanzlichen Fett (B***in)
    4 tl. Butter Vanille Aroma
    1 tl. Mandel Aroma

    Auf niedrige Stufe mixen bis alles cremig ist - 2 bis 3 Min . Die Salz-Wasser Lösung hinzufügen und weiter schlagen bis die Konsistenz leicht und luftig ist .

    1000g gesiebtes Puderzucker nach und nach hinzufügen und auf niedriger Stufe mixen , damit nicht zu viel Luft eingearbeitet wird , zwischendurch mal das Frosting von den Schüsselseiten herunter streichen .
    Mann kann ca. 50g Puderzucker mit Speisestärke ersetzen, um das Frosting etwas weniger süß zu machen . Es kann mit etwas Wasser verdünnt werden , wenn es zu steif ist .


    Amerikanische Buttercream / Frosting 2

    250g weißes Pflanzlichen Fett (B***in)
    1 tl. Vanille Geschmack (ohne Farbe - clear vanilla flavouring) **
    1/2 tl. Butter Aroma
    1 1/2 Essl. Meringue powder ( getrockenetes Eiweiß)
    3 Eßl. Wasser
    450g Puderzucker (gesiebt)

    Die ersten fünf Zutaten zusammen mischen und schlagen bis sie cremig sind . Nach und nach das Puderzucker hinzufügen.

    MAHLZEIT !!!!

    Copyright siehe unten !!!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MadDogMania ()

  • und wichtig ist auch: Siedender Zucker ist weit über 100°C heiß! Damit kann man sich saumäßig verbrennen! Ich spreche leider auds Erfahrung, also sei bitte vorsichtig!
    Ansonsten viel Spaß beim Ausprobieren!

    Gruß,
    Halycon