PSP 3000 gehackt :)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • PSP 3000 gehackt :)

    Ja, richtig gelesen. Die PSP 3000 auch bekannt als PSP Brite wurde nun vom Zubehörhersteller Datel gehackt. Mit den aus Szenekreisen bekannten Tools geriet ihr neuesten Cheat-Tool "Action Replay" in die Schlagzeilen. Nun der Clou, mit einer neuen Batterie, nämlich dem Modell "Lite blue Tool" wird nun besagte "sichere" PSP Brite (und natürlich auch PSP Slim & Lite) in den Service Mode geschaltet, dazu nutzt die Batterie einen eingebauten Crypto-Prozessor. Der Akku besitzt dazu einen manuellen Schalter der zwischen Normal und Service-Modus wechselt. In der Batterie befinden sich sogar noch LEDs die den Status der Batterie anzeigen.

    Und was kann man mit einer PSP machen, die im Service Mode läuft? Richtig.....! Downgraden!

    Bis es dieses feine Zubehör gibt, dauert es noch bis zum 28. November 2008, dann wird das Wundertool für 19.99 US$ (England) bzw. 29.99 US$ (Nordamerika) erhältlich sein. Ob es die Batterie nach Deutschand schafft dürfen wir nur hoffen, ansonst dürften die Importhändler sich über regen Umsatz freuen.

    Bis es aber soweit ist, dass man sich eine Custom Firmware auf die PSP Brite flashen kann, dürfte es noch eine Weile dauern. Denn derzeitige CFWs sind aufgrund der Display-Problematik noch nicht ganz kompatibel. Hier ist einmal wieder uns Dark_AleX gefragt.



    :drum:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Darktrooper ()

  • Hallo,

    gibt es schon neuigkeiten? Funktioniert das Teil oder nicht? Würde mir gen auch demnächst eine PSP kaufen, aber eine womit ich alles machen kann, sowie ISOs (Backups) abspielen und HB usw. Könnte ich mir dann also einfach eine aktuelle PSP im Laden kaufen und die dann mit diesen Akku alles machen was ich will oder habe ich den Text falsch verstanden?
  • nein, das dauert noch, bis das in der praxis anwendbar ist. ipl signing ist noch nicht abgeschlossen und noch lange keine dc version geschrieben, die die 3000 downgraden kann.
    Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung.
  • Darf ich da mal was richtig stellen:
    Die IPL wird benötigt, um eine PSP zu booten, egal ob sie von Flash oder vom MS (wie bei Pandora) bootet.
    Nur ist es bisweilen NICHT gelungen, die korrekte Verschlüsselung der letzten 32 bits der IPL der PSP-3000 und der S&L mit TA88v3 zu knacken. Es gibt allerdings trotzdem bereits erste Homebrews für die zwei PSP-Modelle.
    Diese werden über den sog. Gripshift-Exploit gestartet. Auf QJ findet ihr sicher mehr. (Sufu benutzen)
  • pokermaus schrieb:

    also bei meiner 3000 hats bisher noch nicht geklappt, soll aber nicht mehr lange dauern:D


    Na, ja, so würd ich das nicht sehen...
    Die PSP-3000 hat schließlich eine speziell verschlüsselte IPL. Um die IPL einer PSP heraus zu finden muss man ein Homebrew im Kernel Mode starten können, das ist der Modus mit Zugriff auf den Flash der PSP.
    Mir sind allerdings alle bisher gefundenen Exploits auf der PSP-3000 nur bekannt als User Mode Exploits, sprich ohne Flash Zugriff. Das einzige, was man proggen könnte wäre ein HEN, welcher Daten im Arbeitsspeicher patcht. Ein HEN muss allerdings nach jedem Coldboot noch mal ausgeführt werden. (Klar, der Arbeisspeicher ist ja futsch)