Cubase SX 3

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo allerseits !

    Ich besitze seit kurzem Cubase und während des ausprobierens kamen bei mir einige Fragen auf bei denen ihr mir hoffentlich helfen könntet.

    Ich habe mich durch einige Tutorials gearbeitet z.B. das getting started von Steinberg.
    Als ich nun angefangen habe mit dem Lm 7 einige Rythmen zu bauen, brauchte ich nun eine Melodie etc.
    Nun meine Fragen :
    Welche Vsti braucht man um gute Melodien/Sounds zu erstellen ?
    Ich habe versucht mit den mitgelieferten Vsti schöne Töne zu erzeugen aber ich verstehe nicht wie man mit den Vsti umgehen muss, um etwas ordentliches zu erzeugen.
    Könntet ihr mir irgendwelche Tutorials/Hilfestellungen geben wie man mit diesen umgehen muss bzw. wie die Vsti überhaupt funktionieren(z.B. was ist ein Filter ,was sind Pads,FX usw. usw.) ?
    Eine weitere Frage wäre wie muss man einen Song aufbauen ,was gehört alles hinein und wie sollte alles allgemein aussehen ?

    Ich hänge momentan einfach fest in dem Programm da ich einen schönen Grundrhythmus habe mit Drums,Snares etc. und nun meiner Meinung nach etwas neues hinzukommen muss ich aber nicht weiß wie ich mit den Vsti umgehen soll.

    Ich würde mich über sehr über Hilfestellungen freuen.

    Big THX im voraus.

    mfg psychoblade
  • Hi,

    also erst mal: Allgemeine Frage zu Steinberg Software !!!

    da wird glaub ich schon einiges geklärt was du wissen willst.
    Ansonsten würde ich als erfahrener Cubase-User mal sagen, dass du die Standard VSTIs von SX3 (LM7 usw.) vergessen kannst. Für die wirklich guten PlugIns (wie z.B. Hypersonic, Groove Agent oder The Grand) musst du extra zahlen. Oder du schaust dich mal im FSB um :D

    Allgemein kannst du jedes andere PlugIn auch verwenden, Google mal unter dem Stichwort "Free VST PlugIn" oder etwas ähnlichem...es gibt eine Menge Freeware im Netz, die teilweise gar nicht so schlecht ist.

    Wie du einen Song aufbaust musst du im Prinzip selbst wissen, es gibt zu der Frage auch einen Thread hier unter Sound- und Videibearbeitung.

    Im Prinzip: Drums, Bass, Melodie (z.B. Piano, Strings, Gitarre, Bläser usw.), kommt natürlich auf die Musikrichtung an ;)

    Ach ja...FX und Filter sind keine Instrumente, sondern Funktionen mit denen man einen eingespielten (programmierten) Sound bearbeiten kann.
    zu nennen wären da beispielsweise EQ, Dynamics, Flanger, Vocoder ...


    Beste Grüße,
    chIm3rA
  • Erstmal danke für deine Hilfe cHim3rA !!

    du hast mir schon einige Fragen geklärt.....

    Eine hätte ich aber noch ....:)

    Das der Filter ,Fx usw. keine Instrumente sind war mir schon bewusst,vielleicht hab ich mich einfach zu schlecht ausgedrückt aber trotz allem würde mich interessieren was diese Funktionen (Filter etc.) mit dem Ton machen.

    Hättest du da für mich noch eine Hilfestellung ?

    Das wäre echt Top !

    mfg psychoblade
  • Tagchen,

    Filter dienen für die Reduzierung oder Unterdrückung von unerwünschten Soundfrequenzen oder auch hervorheben. Mit Filtern kann man zum Beispiel den Sound so klingen lassen, als wenn bei deinem Nachbar ne Party steigt (Drums unterdrücken) obwohl es aus deinen Boxen kommt.

    Mit FX erzeugst du zum Beispiel Hall oder Echo.

    Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen...

    LG
    xovap7r9
  • Auch dir danke erstmal für deine Hilfe.

    Ich stell trotzdem nochmal die Frage ob ihr nicht vielleicht noch ein paar tutorials kennt da ich jetz hier nicht jede Einstellung bzw Funktion einer Taste in einem Vsti nachfragen kann....:)

    Falls nicht könntet ihr mir vielleicht noch folgende Funktionen -->"EQ, Dynamics, Flanger, Vocoder" erklären.

    Des wäre echt sehr nett.

    Trotzdem danke für die Hilfe die ihr mir schon geleistet habt.

    mfg psychoblade
  • Tagchen,

    mit Tutorials kann ich nicht weiterhelfen, schau einfach mal auf YouTube, da findest du bestimmt etwas.

    Jetzt zu den Funktionen.

    Ein Equalizer (EQ) ist einfach gesagt ein Filter mit dem du Höhen, Mitten und Tiefen einstellen kannst. Wie an einem Mischpult oder einer HiFi- Anlage.

    Mit dem Flanger wird das Eingangssignal in 2 Signale gesplittet das eine Singal bleibt unverändert ausgegeben, das andere Signal wird verzögert ausgegeben. Der Sound wirkt dynamischer, er wandert. Probier es einfach mal aus.

    Der Vocoder ist ein Gerät zur Stimmenverzerrung. So kannst du mit diesem die menschliche Stimme in eine Roboterstimme oder Mäusestimme verwandeln.
    Ist ganz lustig... ;)

    Dynamics, hatte als ich es mal getestet hab, einen flangerähnlichen Effekt. Mehr kann ich, zu Dynamics, nicht sagen.

    LG
    xovap7r9
  • Mit den Dynamics wird eben die Dynamik deines Sounds bearbeitet.
    Darunter fallen Kompressoren, Limiter usw.
    Kompressoren machen die leisen Stellen eines Sounds lauter und die lauten Stellen leiser um so einen konstanten Pegel zu bekommen.
    Aktuelle Pop oder HipHop Produktionen sind meistens sehr stark komprimiert, man kann es daran erkennen dass die Waveform sehr konstant (gerade) verläuft und außerdem auch um einiges lauter ist als z.B. alte Rock oder Jazzaufnahmen.
    Ein Limiter begrenzt das Signal bei einem gewissen Pegel. Damit kann man erreichen dass das Signal nicht übersteuert, muss aber auch damit rechnen dass Informationen (Frequenzen) verloren gehen...


    Ich hoffe ich konnte helfen :)
  • Moin ihr Bastler,

    also, ich stelle jetzt hier auch noch einmal die Frage/ freundliche Aufforderung, wie hier.

    Ich würde mich sehr über einen oder mehrere Songs von EUCH freuen und würde euch im Gegenzug, die gleiche Anzahl von meinen Songs, zusenden. Natürlich alles per PN, wir wollen uns ja an die Regeln halten. ;)
    Ihr könnt mir aber auch euren MySpace Profillink senden.

    Habt keine Scheu und sendet mir eure Songs. Selbstgemachtes ist das Beste... :D

    LG
    xovap7r9
  • hallo psychoblade,

    was die vsti's angeht kann ich dir zum beat bauen xln addictive drums empfehlen. finde es einfacher zu bedienen als den grooveagenten von steinberg und klingt auch besser (was allerdings geschmacksache ist)!
    ich weis jetzt nicht was du für musikmachen willst und ob du ein instrument selber spielst? davon hängt dann ab was für vsti noch zum einsatz kommen.

    gruss...
  • warum wurschtelst du mit cubase rum, wenn du von den grundlegenden sachen kaum ahnung hast? vielleicht befasst du dich erstma mit der materie musik, dann mit einem sequencer. selbst das beste programm, daß is es unter anderem bestimmt, ersetzt kein talent. ich würde für einsteiger eher fl studio empfehlen. klasse sequencer nach dem mpc prinzip