Nachsitzen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Also kurz die Veorgesicht:

    Wir sollten die Deutschklassenarbeitshefte wieder zurückbringen, Klassenarbeit unterschrieben und ein Blatt eingeklebt.
    Ich habe es zwar gebracht, auch unterschrieben aber blatt nicht eingeklebt.
    Also hat unsere Deutschleherin gesagt das ich es am Montag abgeben soll, ich habe verstanden Mo nach dem Zeitfenster (anderer Stundenplan) gut okay.
    Allerdings kam heute die Klassenlehrerin und sagte wo das Heft ist und da ich es nicht dabei hatte sollte ich nachsitzen.
    Nun fragte ich mich ob das das ich nachsitzen muss, im ermessen von der deutschlehrerin liegt oder in der der klassenlehrerin.
    Denn wenn die deutschlehrerin das entscheidet, kann man diese zum gegenteil bewegen ( geht nicht so leicht mit der klassenlehrerin).
    Also, Ziel: -Nicht Nachsitzen
    und noch viel wichtiger der Klassenlehrerin endlich einhalt gebieten

    Wenn jemand eine andere Möglichkeit sieht ist es auch gerne gesehen, wenn es kein S****** ist.

    Schonmal Danke,
    matze
    Leben sie lange und in Frieden!
  • Im Grunde ist Nachsitzen in Deutschland verboten. Allerdings darf Zusatzarbeit gegeben werden, was eigentlich dasselbe ist. Trotzdem muss das meines Wissen mit dem Schulleiter besprochen werden. Also am besten mal Nachhacken.

    lg disser2
  • Seit wann ist Nachsitzen verboten? Ein Leherer hat das Recht einen Schüler mittags zu bestellen und ihm extra Arbeit zu geben, wenn sich dieser nicht "ordentlich" verhalten hat! Zumindest bei mir an der Schule.

    @Matze Also in deinem Fall finde ich nachsitzen schon etwas übertrieben, es sei den die wartet schon ewig auf das Heft und hat dich schon mehrmals daran erinnert.

    Deine restliche Frage verstehe ich nicht so ganz. Also bei uns ist das immer dem Leherer seine Sache, wie er das mit Nachsitzen macht. Der Klassenleherer bekommt das gar nicht mit, wenn es sich nicht häuft und nicht ins Tagebuch eingetragen wird.

    Natürlich kannst du mit deiner Deutschlehererin verhandeln, wenn du glaubst, dass es funktioniert. Aber pass auf, dass du dir nicht noch mehr Probleme einhandelst.

    Einmal Nachsitzen ist ja auch nicht der Weltuntergang!

    Grüßle phili 0815

    Edit: Ach, ich habe mich verleden. Deine klassenlehrerin fragt dich nach dem Deutschheft? Finde ich persönlich seltsam, aber na gut. Normal gibts ja beim nachsitzen eine Aufsichtsperson, sollte dies deine Deutschlehererin sein, kannste sie ja überreden, wenn nicht wirds schwierig, wenn es K-leherin angeordnet hat. Aber du kannst ja auch so mit der D-lehererin reden. wenn die das auch übertrieben findet und das Heft ihr nicht so wichtig war, wirds sie ja wohl mit der K-Lehrerin reden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Phili 0815 ()

  • OMG, in welcher Klasse bist du denn? Bei mir gings den Lehrern ab der 8./9. am Ar*** vorbei, wenn jemand ein Blatt nicht eingeklebt hat, mal so ausgedrückt. :D

    @Topic: Nachsitzen ist, wie Phili schon gesagt hat, nicht verboten. Da die Klassenlehrerin dich nach dem Heft gefragt hat wird sie wohl, warsch. nach Absprache mit der Dt.-lehrerin, dir das Nachsetzen aufbrummen. Dann hilfts wohl nix, aber finde ich wie gesagt schon heftig. :D

    Ich würd dir empfehlen dann nix großes draus zu machen sondern einfach nachzusitzen und gut ist. Wenn du nachhackst gibts evtl. nur noch mehr Probleme.

    Shadow
  • also da wo ich herkomm, nrw, war es meines wissens nach verboten, schüler nachsitzen zu lassen. zusatzaufgaben ja, aber nachsitzen nein. die einzige ausnahme wäre, wenn deine eltern sagen würden, dass die lehrer das dürfen. also eine einverständniserklärung der eltern - sei es schriftlich oder mündlich.
    das bedeutet gleichzeitig auch, dass du theorethisch durch deine eltern das nachsitzen verhindern lassen könntest.
    letzten endes solltest du sowieso einfach mal mit deinen eltern über so was reden.
    wenn du denen das so darlegst wie du es uns hier dargelegt hast, dann wird dein erziehungsberechtigter sicherlich auch eine etwas seltsamme einstellung deiner lehrerin erkennen und könnte eigentlich der lehrerin entsprechend das nachsitzen verweigern... so in der art. ;)
    allerdings würden dann deine eltern natürlich ein persönliches gespräch mit der deutschlehrerin haben um ihr das mitzuteilen. und wenn du sonst noch was bei der ausgefressen hast und deine eltern halbwegs vernünftig sind, dann gibts was auf die finger. ^^
  • Ist nachsitzen nicht bereits Altmodisch geworden ??
    In meiner Schulzeit habe ich ein paarmal nachsitzen müssen,war aber
    kein Problem,weil wir die Zeit für die Hausaufgaben genutzt haben.

    Habe zu diesem Thema folgendes gefunden, vielleicht hilft das ja.

    In Deutschland ist das Nachsitzen in den Schulgesetzen der Länder geregelt. Das Schulgesetz des Landes Baden-Württemberg bestimmt, dass ein Nachsitzen von bis zu zwei Unterrichtsstunden durch den Lehrer angeordnet werden kann.[1]. Ein Nachsitzen von bis zu vier Stunden muss durch den Schulleiter angeordnet werden.[2] In Schleswig-Holstein ist das Nachholen schuldhaft versäumten Unterrichts nach vorheriger Benachrichtigung der Eltern im Schulgesetz geregelt.§ 25 Ähnlich verhält es sich in Rheinland-Pfalz: Zulässig ist das Nacharbeiten von Versäumten (beispielsweise Hausaufgaben) oder nachmittägliches Bearbeiten von Übungsaufgaben (auch mit pädagogischen Inhalten) unter Aufsicht (§ 83 Abs.1 ÜSchO RLP). Bloßes Nachsitzen ist weder als Ordnungsmaßnahme noch als erzieherische Maßnahme zulässig.
    Quelle: Wikipedia-Nachsitzen


    Und für weitere Infos kannst hier reinschauen.

    Deine Rechte in der schule

    lg,nedal
  • ich bin zwar ein Ösi, und weiß jetzt nicht genau wie die Gesetzeslage bei uns diesbezüglich aussieht, hab aber zum Thema nachsitzen ein gespaltenes Verhältnis:

    mein 13jähriger Sprössling musste in diesem Semester schon einige Male nachsitzen, find ich vollkommen ok, er ist grad schön in der Pubertät, findet Schule bzw. Hausaufgaben etc total unnötig, naja, dann muss er halt "Überstunden" schieben, ich werd vorher von seinen Lehrern verständigt und gut is es.

    allerdings hab ich auch einen 6jährigen Schulanfänger, der einmal einen Teil der Hausaufgaben nicht gemacht hat, bzw vergessen hat dass er das machen muss, wie auch immer, auch er musste dann prompt eine Stunde nachsitzen, und das fand ich richtig richtig sch.... :rot: