Steuererklärung - wie lange muss ich aud die antwort des finanzamtes warten ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Steuererklärung - wie lange muss ich aud die antwort des finanzamtes warten ?

    hallo !
    habe vor 4 wochen meine steuererklärung beim Finanzamt abgegeben .
    habe ne größere rückzahlung zu erwarten . nur leider habe ich bis heute noch nicht von denen gehört .
    habe zwischendurch mal nachgefragt ob die unterlagen eingegangen sind , dies sind sie wie gesagt schon vor 4 wochen .
    ihr wisst ja, jeder euro in der eigenen tasche ist gut .

    nun meine frage :
    welche fristen gelten für die bearbeitung meiner unterlagen ?
    wie lange muss ich das unbearbeiten meiner unterlagen akzeptieren ?
    vieleicht hat jemand ähnliche erfahrungen gemacht ?
    oder vieleicht weis jemand einen rat .
    grüsse meganapf
    Ich kann alles , auser Hochdeutsch !

    Mein PC bei sysProfile !

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von meganapf ()

  • Na ja, das kommt auch immer auf das jeweilige Finanzamt an. Bei uns sind die relativ schnell - meist ist die Knete innerhalb von 4 Wochen aufm Konto. Denke aber gerade zur Jahreswende geben ihn viele ab, von daher könnte es ggf. auch ein paar Tage länger dauern. Fristen, in welchen sie die Unterlagen bearbeiten müssen, gibt es nicht.
  • Bestimmt. Beim haben wollen sind sie immer recht schnell.

    Die Fristen sind übrigens sehr schwankend. Ich hatte es schon mal nach 3 Wochen und auch mal erst nach etwa 3 Monaten.
    Ich glaub, die legen das alles auf einen großen Stapel immer oben drauf und nehmen es auch immer von oben weg. Wenn du dann ganz unten liegst, hast du Pech gehabt. ;)
  • Kommt immer darauf an, wie viel die zu tun haben ...

    Habe das letzte mal 4 Wochen gewartet und habe Geld bekommen ...

    Diesmal musste ich nachzahlen und der Bescheid hat 3 Monate auf sich warten lassen ...

    Also damit hat das mal nix zu tun, ob du Geld bekommst oder zahlen musst ...

    So long :D

    <-<-< Finger weg von meiner Paranoia >->->
  • Hallo,

    die Wartezeit hängt meistens davon ab, wann man die Erklärung abgegeben hat. Eigentlich ist der vorgeschriebene Abgabeschluss der 31.Mai mit möglicher Fristverlängerung bis Ende September.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Bearbeitungsdauer kürzer wird, je früher man die Erklärung abgibt.
    Als Student war es noch einfach. Da habe ich die Erklärung spätestens im Februar abgegeben und nach 2 Wochen den Bescheid und das Geld gehabt.
    In diesem Jahr habe ich Ende September abgegeben und in der letzten Woche Bescheid bekommen.
    Also meiner Meinung nach dauert die Bearbeitung länger je umfangreicher die Steuererklärung ist und je später im Jahr diese abgegeben wird. Dabei ist es vollkommen unerheblich ob man etwas bekommt oder etwas zahlen muss.
    Ich habe am gleichen Tag an dem ich meine Einkommensteuererklärung abgegeben habe die Erklärung einer Grundstücksgemeinschaft, an der ich beteiligt bin, abgegeben. Der Bescheid für die Einkommensteuer ist schon da (ich bekomme etwas wieder) aber der für die Grundstücksgemeinschaft (ich muss noch etwas zahlen) fehlt noch.

    Ciau toni21
  • Hi,

    Fristen für die Bearbeitung deiner Unterlagen (auch wenn sie vollzählig sind) gibt es nicht - nur Erfahrungswerte. Und wie dir hier schon geschrieben wurde, dauert es meistens 3 - 4 Monate, 2 Monate sind möglich dürften aber die große Ausnahme sein.
    Wenn es dir zu lange dauert, dann kannst du dich ggf. beim Amtsleiter beschweren, eine Frist setzen und mit Untätigkeitsklage drohen. Aber mache es lieber nicht, den wie sagte schon unser alter Admiral: "Die Mühlen des Finanzamtes mahlen langsam, aber trefflich fein".
    Also abwarten und Tee trinken und 2009 alles eher abgeben.

    Regards
    Pemo
    Ein Blitzableiter auf dem Kirchturm ist das denkbar stärkste
    Misstrauensvotum gegen den lieben Gott. (Karl Kraus)
  • Pemo schrieb:

    Hi,
    Also abwarten und Tee trinken und 2009 alles eher abgeben.
    Regards
    Pemo


    nu würde sie ja früher abgeben habe aber ende oktober die letzten unterlagen bekommen .konnte dann erst alles einreichen . und das wird die nächsten jahre auch so sein .:(
    die jahre davor hatte ich eigendlich meine kohle nach 3 wochen schon bekommen . naja warten wirs halt mal ab .:read:

    trotzdem danke:thx: für die antworten . grüsse meganapf
    Ich kann alles , auser Hochdeutsch !

    Mein PC bei sysProfile !
  • Trotzdem ... die zahlen nur einmal im 1/4 Jahr, immer dann wenn die flüssig sind ... also hübsch die Beine stillhalten
    "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®
  • Hi,

    die Bearbeitungszeit hängt auch davon ab, was Du alles absetzen willst. Doppelte Haushaltsführungen, Heimarbeitsplätze etc. werden von ranghöheren Beamten nochmals geprüft, ggfls. auch Unterlagen nachgefordert.
    Die 08/15-Erklärung geht eigentlich problemlos durch, meine Erfahrung: 4-6 Wochen. Wobei sich hier sicher auch positiv auswirkt, ob elektronisch abgegeben oder Formulare ausgefüllt.