Weisheitszahn + Wurzelbehandlung

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Weisheitszahn + Wurzelbehandlung

    Hi

    Ich bekomme morgen einen Weisheitszahn raus und habe heut von dem Zahnarzt noch zu allem Überfluss erfahren, dass 2 Zähne bei mir eine Wurzelbehandlung notwendig haben. :( Das macht den Horror natürlich perfekt...

    Weiss jemand wie lang das dauert mit dem Weisheitszahn-verheilen bis dann die Wurzelbehandlung drankommen kann? Und außerdem - mit welchen Schmerzen muss man bei einer Wurzelbehandlung rechnen? Sind die halbwegs erträglich oder absolut furchtbar?
    [SIZE="2"]Vampi Airlines - Wir buchen, Sie fluchen!
    Einigkeit und Recht auf Freizeit!
    Achtung: Da ich nicht jeden Tag online bin können diverse Verteilungen schonmal ein paar Tage brauchen.[/SIZE]
  • Ich bringe eine Freundin heute zum Chirurgen, weil der Zahnarzt bei der Wurzelbehandlung ein Stück eines Instruments im Wurzelkanal abbrach und nicht mehr entfernen konnte.
    Nun wird das Zahnfleisch aufgeschnitten, um von unten ranzukommen.
    Das hat mit Deiner Frage zwar nicht viel zu tun, paßte aber trotzdem irgendwie ;)
    back to topic:
    Bislang mußte sie mehrmals wegen der Wurzelbehandlung zum Zahnarzt, zwecks regelmäßiger Reinigung. Bevor alles verschlossen wird, muß Keimfreiheit gewährleistet sein, und das scheint zu dauern. Die Schmerzen waren bei ihr bislang erträglich, ein Hoch auf Schmerzmittel!
  • Bei einer weisheitszahnentfernung kommt es daruf an, ob der Zahn schon durchgebrochen ist, oder garnicht oder nur teilweise.
    Dann ist es wichtig ob der weisheitszahn im Oberkiefer ( OK) oder Unterkiefer (UK) liegt.
    Im OK ist es leichter, da der Knochen dünn ist. Im UK muß eventuell gebohrt werden.( Knochen event. Zahn zerteilt)

    Die Schmerzen und die postoperative Schwellung hängen von der Dauer des Eingriffs und der Geschicklichkeit des Operateurs ab.

    Als Schmerzmittel ist Iburofen zu empfehlen.

    Nach einer Woche sollten keine Beschwerrden mehr vorhanden sein, und die Wundverhältnisse entsprechend gut sein.
    Eine Wurzelbehandulung sollte erst erfolgen, wenn die Mundföffnung ausreichend ist.
    Empflendswert ist eine Wurzelbehandlung mit WSR ( Wurzelspitzenresektion), wenn es sich um Knochenbeteiligung an der Wurzelspitze handelt.
    Bessere Erfolgsrate.

    Keine Panik das sind alles kleine Routineeingriffe.:p
  • @twinky
    Wurzelresektion heißt das ;)

    Das Vergnügen hatte ich auch schon einmal - ist nicht sehr angenehm, da man einige Tag mit geschwollenem Gesicht rumrennt

    Zum Thema Weisheitszahn kann ich nur soviel sagen. Der Zahnarzt hatte mir damals gleich 2 gezogen. Ich hatte danach Null Probleme. Das einzige was ich hatte waren zwei tiefe Löcher, die ewig lange brauchten bis sie weg waren. Meinem Freund wurden sie allerdings rausoperiert, der hatte anschließend noch Schmerzen und musste Medikamente einnehmen. Ist bei jedem halt unterschiedlich.

    Kann sein, dass er die Wurzelbehandlung gleich mit macht, kann aber auch sein, dass er noch ne Woche wartet, weil er Dir nicht zuviel zumuten will.
  • Wurzel-Kanalbehandlung hatte ich erst vor 1 Woche. Die schmerzen merkt man gar nicht, denn du wirst ja lokal betäubt. nach dem eingriff bekommst du tabletten-bomber, das ganze drückt 2 tage etwas, dann bist du schmerzfrei und der zahn
    ist gesund
  • Also schmerzmäßig kommt es darauf an, ob der Zahn schon tot ist oder nicht. Eine Wurzelbehandlung wird immer dann fällig, wenn sich im Wurzelkanal Eiter gebildet hat, der naturgemäß nicht ablaufen kann. Ich hatte in zwei Jahren 6 Wurzelbehandlungen an verschiedenen Zähnen und hatte einen Super-Zahnarzt, der auf diese Behandlungen spezialisiert war (durch mich :-)) ???). Es ist eine langwierige Behandlung, da zuerst der Wurzelkanal aufgebohrt und mit kleinen Bürstennadeln gesäubert wird. Danach kommen alle paar Tage neue Papierspitzen mit Antibiotika in den Wurzelkanal. Erst wenn der Wurzelkanal komplett gesäubert ist, kann der Zahn zugemacht werden. Also, ich empfand die Behandlungen zwar als langwierig - aber durchaus nicht als schmerzhaft !!! Ich hoffe, ich habe Dir die Angst davor ein wenig nehmen können aber Du wirst sehen, man hat vorher mehr Angst als nötig.
  • Also zum Thema Weisheitszahn kann ich sagen, dass mir damals alle 4 gleichzeitig rausoperiert werden. Während der Operation merkst du kaum was, nur dass es immer mal wieder drückt oder so. Nach der OP hätte ich kaum Probleme, was wichtig ist: kühlen kühlen und nochmal kühlen (gilt eigentlich allgemein) wenn du kühlst halten sich die schmerzen sehr in Grenzen, und du kannst sogar ohne Schmerzmittel auskommen. Hängt aber wie gesagt von verdammt vielen Faktoren ab. Wie gut ist der Zahnarzt (hat er das schon öfters gemacht, ist eventuell darauf spezialisiert) und dann natürlich, wie schon gesagt wurde darauf, wie der Zahn "liegt" wenn er schon draußen ist, ist es deutlich "leichter" hab ich mir sagen lassen, als wenn der Arzt erst aufschneiden muss, um an den Zahn zu kommen.

    Viel Glück bei deiner OP, und mach dich bloß nicht verkückt, dass macht alles nur noch viel schlimmer.
  • Na, da kann ich noch meinen senf dazugeben..*g*

    Also ich habe beides hinter mir Weißheitszahn ziehen sowie Wurzelbehandlung.
    Hatte bei keinem von beiden Schmerzen und schon am nächsten Tag nur noch ein kleines drücken. Und konnte sogar noch ohne Probleme am selben Tag arbeiten (wichtiges Meeting), körperlich anstrengende körperliche Aktivitäten solltest du unterlassen.
    Du kannst dir ja vorher mal die Röntgenbilder anschauen. Falls deine Wurzeln schön grade sind, dürfte es kein Probleme geben. Aber es gibt den ein oder anderen, dessen Wurzel wie eine Art Widerhaken gewachsen ist, dann kann es schon mal ungemütlich werden, da dann entsprechend mehr gewebe zerstört werden Muß um den Weißheitszahn zu entfernen.

    Na dann schon mal gute Besserung!

    MfG Alman
  • Danke für die Antworten. Ich habe jetzt erstmal Valium zum beruhigen, denn das mit dem "nicht-verrückt-machen" hilft leider so nicht. Bin ja mal gespannt wie das morgen wird und wie erst später mal die Wurzelbehandlungen werden :(
    [SIZE="2"]Vampi Airlines - Wir buchen, Sie fluchen!
    Einigkeit und Recht auf Freizeit!
    Achtung: Da ich nicht jeden Tag online bin können diverse Verteilungen schonmal ein paar Tage brauchen.[/SIZE]
  • Also ein Weisheitszahn hab ich auch schon gezogen bekommen.
    Das schlimmste am ganzen ist wie man riecht(bei mir musste der Zahn geteilt werden) wie der Zahn gebohrt wird. Und das Geräusch vom Bohrer.
    Die Schmerzen waren sher gering und ich ass die Schmerzmittel nur wegen der Entzündungshemmenden Wirkung.
    In meinem "Loch" hatte ich dann 3 Wochen lang noch ein Stück Stoff welches wöchentlich gewechselt wurde.
    Danach muss man das Loch noch ein bisschen putzen(Essensreste)