Ist Mikrowelle ungesund?

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ist Mikrowelle ungesund?

    hi
    ich nutze seit vielen Jahren eine Mikrowelle
    einige bekannte haben gesagt dass es ungesund sei
    und es vermieden werden sollte sachen mit der mikrowelle zu erwäremen
    z.b Milch sollte man lieber kochen...
    ich mach die seit jahren mit der mikrowelle^^

    besteht wirklich eine gefahr?


    mfg xparet0209
    [SIZE="4"][FONT="Comic Sans MS"]Ich knalle keine Menschen ab, sonder treffe die Hitbox eines Polygonmodells.[/FONT][/SIZE]
  • Die den Heutigen Mikrowellen schädlich :confused: also wirklich nicht,versteh mich nicht falsch ich würde dadrin nie Essen " kochen" aber Milch oder auch mal eine Mahlzeit Aufwärmen ist doch viel Einfacher. Falls es dich beruhigt mein Cousin ist so ein ÄH "Gesunder", selbst der Benutzt sie mittlerweile :D
  • Denke mal nicht. Es gibt so viele Studien und bis jetzt kenne ich keine die sowas behauptet.

    Zusatzlich habe ich noch dieses hier gefunden:

    "Wie das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) mitteilt, ist in seriösen Versuchen und Forschungen kein einziger Hinweis auf eine Schädigung von Gewebe oder Zellen der Personen gefunden worden, die in der Mikrowelle zubereitete Nahrung zu sich genommen hatten. Auch aktuelle Untersuchungen seriöser Wissenschaftler lassen keine Hinweise auf irgendwelche Schädigungen erkennen.
    Um Missverständnisse zu vermeiden, gleich vorweg: „Nahrungsmittel, die in der Mikrowelle zubereitet werden, werden dadurch nicht verstrahlt!“, wie leider immer wieder fälschlicherweise behauptet wird. Wenn das Gerät ausgeschaltet ist, gibt es auch keine Mikrowellen mehr – weder innerhalb des Geräts noch im Essen selbst. Vergleichen kann man dies mit dem sichtbaren Licht: ist der Schalter auf AUS, dann bleibt auch kein Licht zurück. So ist auch die Geschichte von der Strahlung, die durch das Garen in der Mikrowelle ins Essen eindringt, dort verbleibt und dann durch den Essvorgang in den Magen gelangt, um von hier aus gesundheitliche Schäden auszulösen, nichts weiter als eine Geschichte und physikalisch weder begründbar noch möglich." Quelle Elektrosmoginfo von Ralf Dieter Wlfle

    Denke mal wenn das BfS das sagt, sollte es zumindest keine Gefahr geben.
    Die Mikrowellen sind doch auch TÜV geprüft und von Ökotest habe ich auch nichts gehört.
    Kenne mich leider persönlich mit der Mikrowellen Technik nicht so gut aus, dass ich das Beweisen kann.....jedoch denke ich.... Laufen neben einer stark befahrenen Strasse ist gesundheitlich gefährlicher als etwas aus der Mirko zu essen....und sowieso wenn es kein Öko essen ist..... :D
  • ah ok das beruhigt mich^^
    immerhin ess ich seit jahren aus der mikro
    und wenn das schädlich wäre dann nja....
    hätte es wohl verherende folgen für mich gehabt xD
    [SIZE="4"][FONT="Comic Sans MS"]Ich knalle keine Menschen ab, sonder treffe die Hitbox eines Polygonmodells.[/FONT][/SIZE]
  • Wenn man von ungesund schon sprechen will ist zB. ein "Handy am Ohr" bei weitem ungesuender.
    [SIZE="1"]Ich bin für klare Hierarchien. Gott hat ja auch nicht zu Moses gesagt: 'Hier Moses, ich hab da mal was aufgeschrieben, was mir nicht so gut gefällt. Falls du Lust hast, schau doch da mal drüber.' Nein, da hieß es: Zack, 10 Gebote! Und wer nicht pariert kommt in die Hölle. Bums, aus, Nikolaus.[/SIZE]
  • wenn man alles was ungesund und schädlich für den mensch ist achtet kann man sich auch gleich ins grab legen
    das fängt auf der straße mit den autos an und so weiter
    keiner weiß genau was man in einer gaststätte zu essen bekommt was da alles drinn ist keiner weiß ob die zimmerpflanzen schädlich sind
    also ich gebe da nix drauf ob gesund oder nicht
    LG und Danke
    euer Knuddel
  • Knuddel schrieb:

    ...
    also ich gebe da nix drauf ob gesund oder nicht



    So einfach sollte man es sich niemals machen! :rolleyes:


    Moderne Mikrowellengeräte haben heute schon bis 1 Kilowatt an Leistungsaufnahme, dass würde ausreichen, das Blut eines Menschen zum Kochen zu bringen. Solange aber die Türdichtungen einwandfrei sind, besteht wirklich keinerlei Gefahr, weder kurz- noch langfristig. Uralte Mikrowellenöfen mit porösen oder beschädigten Türdichtungen sollte man aber ausmustern.
  • MisterX schrieb:


    ne spaß beiseite, wieso sollte es denn ungesund sein? könnte ich mir nicht vorstellen


    Weiter oben wird das schon erwähnt, Stichwort STRAHLUNG. Das Essen wird ja nicht durch Zauberhand von selber warm. Dein Happihappi wird durch elekrtomagnetische Wellen aufgewärmt. In direktem Kontakt mit deinem Körper wäre das auf Dauer sehr ungesund. Steht soweit ich weiß, in jeder BETRIEBSANLEITUNG drinnen. Wer die nicht liest, ist selber schuld.

    Wie gefährlich Mikrowellen wirklich sind, kann man noch nicht abschätzen, hier ist es ähnlich wie mit dem Handy oder Wlan. Es gibt noch keine Langzeitstudien. Was man auf alle Fälle sagen kann und wurde hier auch schon erwähnt: Die Strahlung, die von einem Handy ausgeht ist weitaus höher und besorgniserregender als jene von der Mikrowelle ;)
  • Bei mir im Studium wurde die Thematik auch besprochen.
    Quintessenz war: Garen in der MW ist vitaminschonend. Allerdings kommt es auch schneller zur Bildung von Transfettsäuren, als bei herkömmlicher Zubereitung. Sprich:
    Gemüse dünsten kein Problem, Schweinebraten machen nicht so empfehlenswert.
  • Mikrowellen sind elektromagnetische Strahlen. Ebenso wie Radio, Satellitenfernsehen/ -internet, Handy, Bluetooth, WLAN, etc.

    WLAN hat sogar teils den selben Frequenzbereich (ca. 2,4GHz). Da diese Frequenz die Moleküle in Schwingung bringt (elektromagnetisch Wechselwirkung) entsteht Wärme und damit ist dann dein Essen warm. Wenn Du ein WLAN mit genug Leistung hast, könntest Du auch dein Essen damit warm machen :D (Allerdings auch deine Katze, deine Mutter und dich selbst)

    Was schädlich sein könnte, wäre eine direkte Strahlenbelastung und das dann längerfristig -> Handy, etc. Aber das wurde weder bewiesen noch sonst was immer. Dein Essen nimmt in keinem Fall einen Schaden davon (durch Strahlung).
    [SIZE="1"][COLOR="DeepSkyBlue"][COLOR="Black"]W[/color]ithout
    [COLOR="Black"]A[/color]ny
    [COLOR="Black"]R[/color]easons[/color]
    [/SIZE]
  • Ich könnte mir vorstellen, dass diese Tupperschüsseln bei der Erwärmung irgendwelche giftigen Substanzen (Weichmacher?) an die Nahrung abgeben und das schädlich ist.

    Das was Halycon bezüglich des Garens von Gemüse schreibt, habe ich auch irgendwo gelesen.

    Ich persönlich würde mir keine Mikrowelle anschaffen, allein schon wegen der bereits genannten elektromagnetischen Wellen. Solche Geräte habe ich weitestgehend aus meiner Wohnung verbannt.
  • Spruce schrieb:

    ...habe mal von nem kumpel gehört das ein baby gestorben is weil es die milch immer von der baby-sitteren erwärmt bekommen hat ...
    ...



    Au weia! Stand dieser Unsinn in der BLÖD-Zeitung, oder wie?

    Wenn man, wie du, absolut keine Ahnung hat, sollte man sich die Mühe eines Beitrags echt sparen.

    Weiß denn einer von euch überhaupt, wie eine Mikrowelle funktioniert, sprich, die Speisen erwärmt werden? Nein?
    Dann mal ganz fix ein bisschen bilden:
    Mikrowellenherd ? Wikipedia
  • Spruce schrieb:

    also ihc habe mal von nem kumpel gehört das ein baby gestorben is weil es die milch immer von der baby-sitteren erwärmt bekommen hat ...

    mfg Spruce


    Hmmm... interessant wäre zu wissen wie das festgestellt wurde, dass das Baby an de Mikro Milch gestorben ist???

    Wie kann man was nachweisen was nicht nachzuweisen ist???
    Vielleicht ist es an der Milch gestorben.... (aber das wäre ein anderer Thread mit dem Thema "Wie gesund ist die Milch?" oder "Wieso ist der Mensch das einzige Lebewesen ,dass auch bis ins späte Alter fremde Milch zu sich nimmt?" oder " Wieso koennen manche Menschen keine Milch trinken?" usw....
    :rolleyes:
  • Ich glaube,richtig ungesund wird es erst,wenn man Sachen,die bereits einmal gekocht wurden,ein 2.mal durch die Microwelle erwärmt.Und nebenbei bemerkt:Schmecken tut sowas sicher auch nicht!;)
  • Knuddel schrieb:

    wenn man alles was ungesund und schädlich für den mensch ist achtet kann man sich auch gleich ins grab legen


    Was ist heutzutage nicht schädlich. :confused:
    Ob es um Strahlung, Feinstaub, genmanipulierte Nahrungsmittel, Ozon, verseuchtes Trinkwasser oder vieles andere mehr geht. :eek:

    Also Augen zu und durch. :trost:
    Oder nichts essen - nichts trinken - Luft anhalten - gesund sterben.


    Gruß Buswusel :lego:
    Kein Mensch ist gut genug, einen anderen Menschen ohne dessen Zustimmung zu regieren.

    Abraham Lincoln
  • MusterMann schrieb:

    Wenn man, wie du, absolut keine Ahnung hat....


    Wenn man von hören und sagen ein Beitrag dazu geschrieben hat, muss man demjenigen nicht gleich als dumm hinstellen ;)

    @Spruce , was dein Kumpel dir erzählt hat , sollte nicht stimmen , Milch kann man in der Mikrowelle erhitzen, nur kein Muttermilch.

    Mikrowellen sind nicht gesundheitsschädlich. Milch, mit Ausnahme der Muttermilch, kann in der Mikrowelle erwärmt werden. Maillard-Reaktionen können, wenn überhaupt, nur in Mirkowellen mit eingebautem Grill stattfinden. Die auftretenden Vitaminverluste sind fast identisch mit denen anderer Küchentechniken.
    Quelle: Milch für Säuglinge in der Mikrowelle


    lg,nedal
  • nedal schrieb:

    Wenn man von hören und sagen ein Beitrag dazu geschrieben hat, muss man demjenigen nicht gleich als dumm hinstellen ;)
    ...



    Sorry, nedal, wenn jemand soooo einen Unsinn schreibt, dann passt meine Stellungnahme durchaus. Wie so oft geben Leute, die absolut keine Ahnung haben, Kommentare ab, ohne sich im Geringsten mit dem Thema befasst zu haben.


    btw.:
    Muttermilch erwärmen: hätte man da die Frau in die Mikrowelle stopfen sollen? :D


    Die Mikrowelle nutzen wir im Haushalt seit ca. 15 Jahren. Sie ist praktisch und schnell beim Aufwärmen oder in Kombination mit Grill oder Heißluft sinnvoll für andere Gerichte. Viel höhere Belastungen mit elektromagnetischen Feldern im Mikrowellenbereich hat man mit Handys oder Schnurlostelefonen. Vor allem Dauer-Handy-Telefonierer sind hierbei betroffen.
  • Muttermilch erwärmen: hätte man da die Frau in die Mikrowelle stopfen sollen?

    Nur zur Info MusterMann, bei starker Produktion von Muttermilch kann diese mit speziellen Geräten abgepumpt werden
    Du steckst doch auch keine Kuh in die Mikro :D

    Gruß Buswusel :lego:
    Kein Mensch ist gut genug, einen anderen Menschen ohne dessen Zustimmung zu regieren.

    Abraham Lincoln
  • ynail schrieb:

    Ich glaube,richtig ungesund wird es erst,wenn man Sachen,die bereits einmal gekocht wurden,ein 2.mal durch die Microwelle erwärmt.Und nebenbei bemerkt:Schmecken tut sowas sicher auch nicht!;)



    Genau da liegt die Gefahr, die auch beim langen Warmhalten von Speisen unter 60°C besteht:
    Keime vermehren sich sprunghaft und die Bakterienbelastung des Essens steigt mit der Zeit immer mehr an.

    Deswegen: Zubereitetes Essen in den Kühlschrank, dann in der Mikrowelle durcherhitzen, nicht nur warmmachen. Und wenn dann noch nicht alles gegessen wurde: Reste wegschmeißen.