CPU-Lüfter läuft nur sporadisch !

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • CPU-Lüfter läuft nur sporadisch !

    Hey Jungs,

    ich hab n dickes Problem in letzter Zeit. Mein CPU-Lüfter läuft nicht richtig. Hab den E8400er mit dem neuen CPU-Lüfter von Intel, also die flacheren, drauf. Ich hab echt eigentlich keine Ahnung, wie es dazu gekommen ist, aber wenn ich beispielsweise meinen PC anmachen am nächsten Tag (nachts ist er aus), will der Lüfter nicht anspringen. Er zeigt andeutungen, sprich bewegungen, dass er los legen will, aber irgendwie kommt er nicht zum laufen. Ich muss dann er Netzschalter vom Netzteil einmal umklappen und wieder an machen, damit der Lüfter wieder läuft. Ich hab echt nix gemacht, ich habs nur vorn paar tage gemerkt, wo der pc schon 30 min am laufen war, dass der lüfter nicht läuft !

    Woran liegts ?

    Und noch n kleineres Problem:

    Und zwar passiert es mir manchmal, dass mein Win XP anfängt zu stocken. Also wenn man die Maus bewegt, kommt jede 5 sekunden ungefähr ein ruckler, als ob man ein spiel spielt und das ruckelt. Das kann ziemlich nervig sein, ich muss dann erst PC komplett neustarten, damit es wieder normal funktioniert. Woher das kommt, weiß ich auch nicht, aber ich vermute, wenn ich zuviel auf einmal mache und der Prozzi das abgearbeitet hat, fängt er an das zu machen.

    mfg
    Funk

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Funk ()

  • zum Lüfter: Entweder sauber machen oder besser ´nen neuen kaufen.
    zum Ruckeln: Sieht mir nach ´nem Hitzeproblem aus, ggf. bei der Grafik-Karte.
    Vielleicht hängt das beides zusammen. Wenn der Prozessor zu warm ist, kann er unter Umständen die Daten, die von der Grafik-Karte kommen nicht mehr schnell genug verarbeiten.

    greetings beatman
  • Lüfter:
    Ich denke das Problem wird am Lüfter selber liegen. Hatte sowas auch schon und mit einem Wechsel des Lüfters war das Problem behoben. Kannst ja mal zu Testzwecken den Lüfter an einem anderen Rechner anschließen und nach einer Nacht einfach den Rechner einschalten. Wenn das immer noch so ist: Neuer Lüfter

    XP stocken:
    Mein System ist fast 10 Jahre alt. Aber ich kann Musik laufen lassen, ins Internet gehen ( da sind mal locker bis zu 10 Seiten gleichzeitig auf) und dann noch kopieren und mit WINZIP arbeiten. Ich habe dazu aber 1,5 GB RAM (mehr kann mein Board nicht). Ach ja, FW und Antiviren läuft auch noch!
    Da solltest Du mal schauen was alles so im Hintergrund läuft und mal die Systemaktivitäten beobachten. Sicher kannst Du einige Programme schon beim Start deaktivieren (Stichwort msconfig).

    Ansonsten wären ein paar Systemdaten nicht schlecht.

    ciao ;)
    Fehlerhaft !
    Wer sehr viel arbeitet, macht sehr viele Fehler
    Wer viel arbeitet, macht viele Fehler
    Wer gar nicht arbeitet, ist ein Fehler !
  • Das Windows Problem war schon vor dem Problem mit dem Lüfter da. MSCONFIG usw. hab ich ja die unnötigsten Programme alle abgestellt.

    Die Temperatur könnte ich höchstens von der Grafikkarte checken, ist ne 8800GTS. Die vom Prozessor nicht, da ja angeblich die Sensoren bei den 8400ern fehlerhaft sind,

    mfg
    Funk
  • Moin Funk,

    liegt es vllt an der Lüftersteuerung ?.
    Das die den Lüfter erst bei einer zu hohen Temperatur ansteuert.
    Dazu solltest Du mal im BIOS nachgucken wie die Einstellungen sind.

    Liegt es da definitiv nicht dran, dann drehe mal den Lüfter per Hand (PC aus) um zu checken ob der auch leicht genug läuft, wenn nicht wird es eventuell ein Lagerschaden sein.
    Manchmal ist sowas auch hörbar.

    Ich empfehle Dir, mal das Programm Speedfan zu installieren, da kannst Du dann sehen, wie die Temperaturen und die Lüftergeschwindigkeiten sind.

    Wegen dem stocken des PCs, da würde ich mal mit Alt / Strg / Entf den Task Manager aufrufen und dort bei den Prozessen nachsehen, welches Programm da die Systemleistung in den Keller sinken läßt, dazu die Programme nach CPU-Auslastung sortieren lassen.

    Bye
    ]!66!
    [font="Fixedsys"][/font]

    Mensch bleiben !.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Jibbi () aus folgendem Grund: Korrektur

  • Wenn dein System zu warm wird nimm mal die Seitenabdeckung ab dadurch bekommt dein System mehr zuluft und die wärme staut sich nicht im Gehäuse.

    Lüfter reinigen - dein Lüfter ggf. direkt an die Stromzufuhr hängen dann ist er immer im Dauerbetrieb. Oder direkt mal einen neuen kaufen sollten hier aber die Problem weiterhin mit dem lüfter auftreten dann könnte es auch am Mainboard liegen das die Lüftersteuerung nicht mehr funktioniert.

    Schau mal in deine MSCONFIG unter Autostart und versuch mal einige Programme los zu werden ggf. läd er ein Speicherintensives Programm welche dein PC lahmen läßt.
    [SIZE="1"]System:
    CPU: Intel I7 920 QuadCore | Kühler: Asus Trinton81 | Mainboard: Gigabyte GA-EX58-UD5 | RAM: 3 x 2 GByte Corsair 1600MHz| Graka: EVGA 285GTX SSC | HDD: 1x WD Raptor 150GB - 2x Seagate NS 1TByte | DVD: LG Brenner + Plextor-Laufwerk | Gehäuse: CoolerMaster Stacker | Netzteil: beQuiet Dark Power 1000W | TFT: HP w2408 | Speaker: BOSE COMPANION 5 | Home Cinema: BOSE Lifestyle V30[/SIZE]
  • BIOS-Sensoren mal nach Betrieb checken. Evtl Smartfan/CoolnQUiet und so zeug mal deaktivieren. Lüfter ausbauen reinigen, testen... am besten gleich auswechseln.
    ABER v.a. nicht den Proz ohne Lüfter betreiben, das mag der nämlich garnet.
  • das es ruckelt liegt wahrscheinlich an deinem defekten lüfter. glaube die intel´s haben da diesen überhitzungsschutz das er sich runtertacktet und wenn das temp.problem immer noch besteht schaltet er sich sogar ab. am besten erstmal nen neuen lüfter und dann schaun ob sich der rest auch erledigt hat
  • Also hab jetzt mal SpeedFan runter geladen, hier folgende Werte:

    CPU: 50°C Lüfter 720 RPM

    Wenn die Gradzahl stimmt, dann ist das ziemlich schlecht, weil die Temperatur ist vom Leerlauf genommen. Aber angeblich sollen ja die Sensoren bei den 8400ern kaputt sein.

    Ist es normal, dass der CPU-Lüfter langsamer ist, als so ein 12cm Lüfter, den ich hinten am Gehäuse hab ?

    edit//

    Grad bin ich direkt beim Neustarten des PC's ins Bios reingegangen und hab mir dort mal die Werte angeschaut:

    CPU ~38°C und Lüfter knapp über 1000 RPM

    Jetzt wo ich Windows gestartet habe und SpeedFan angemacht habe, zeigt mir SpeedFan 50 °C an und Lüftergeschwindigkeit ~800RPM

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Funk ()