Girokonto

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • MoiN!

    Habe da mal ne frage wegen meinem Konto und zwar musste Ich mal zur Bank hin da Ich 18 geworden bin und paar Sachen Unterschrieben, da Ich ja jetzt 18 bin kann das jetzt passieren das ich ins Minus gehe ohne das Sie es zurückbuschen, weil mir ist das mal passiert, wo Ich 17 war, das Ich zuwenig geld draufhatte und du was abgebucht hatten das aber wieder zurückgegangen ist da Ich nicht ins Minus gehen konnte, kann das jetzt passieren, das es bis zum Monats ende oder halt bis Ich es wieder ausgleiche im Minus dann bin oder wie läuft das jetzt?

    [SIZE="1"]Uploads:[/SIZE] 1 2 3 4
  • Als erstes: Interpunktion! Ist ja grausig deinen Text zu lesen..

    Du musstest diverse Verträge unterschreiben, weil mit 18 deine Eltern nicht mehr die gesetzlichen Vertreter für dich sind und du somit "alleine" im Konto eingetragen bist- sofern du keine Vollmacht für diese hast anlegen lassen.

    Ich weiß nicht, wie deine Bank verfährt- aber solang du keinen Dispo bekommen hast (den sie dir mit 18 Jahren wohl kaum gegeben haben werden), werden sie dein Konto garantiert weiterhin auf Guthaben-Basis führen, soll heißen, dass du nicht ins Saldo kommen kannst. Dass sie dir eine Überziehung einräumen halte ich für sehr unwarscheinlich.

    Aber weißt du, wer dir da am schnellsten weiterhelfen kann? Ruf bei deinem Berater bei der Bank an, ist eine Sache von 5 Minuten und du weißt was Sache ist.

    Edit:

    Thraxass schrieb:

    Hast du denn einen Dispo bekommen?

    In der Regel hat man ja einen, sprich, wenn jetzt dein Guthaben verbraucht ist, machst du Schulden und bezahlst deine Sachen aus´m Dispo.


    In der Regel hat man keinen Dispo. Der wird individuell aufgrund deines Nettoeinkommens vereinbart, "einfach so" hat man den nicht. Ein Dispo ist nichts anderes als ein Kredit mit kurzer Laufzeit (und dementsprechend hohen Zinsen).
    [SIZE="2"][FONT="Trebuchet MS"]
    Wer die [COLOR="DarkGreen"]Freiheit [/color]aufgibt, um [COLOR="DarkRed"]Sicherheit [/color]zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.[/FONT][/SIZE]
    - Benjamin Franklin -

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von SuRGe ()

  • Kann es wirklich sein dass ich Deinen Thread jetzt 3 mal lesen musste bis ich überhaupt verstanden habe was Du überhaupt willst ? :rolleyes:

    Ich bin mir ganz sicher dass das Rückbuchen eines Auftrages nicht damit zusammenhängt dass Du jetzt 18 Jahre alt bist bzw.wird Dich das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht dafür beschützen dass das wieder passiert.
    Letztendlich ist abhängig von verschiedenen Faktoren. Hast Du z.B. ein regelmäßiges Einkommen? Wenn ja, schonmal darüber nachgedacht Dir für den Notfall einen Dispo. einräumen zu lassen?
    [SIZE="2"][FONT="Arial"]
    Wenn du den Regenbogen willst, musst du mit dem Regen klarkommen.
    [/FONT][/SIZE]
  • Also man bekommt zum 18 Geburtstag keinen Dipo geschenkt. Den bekommt man nur wen das Einkommen stimmt und man dieses auch Belegen kann. Hat man keinen Dispo wird das Geld auch mit 60 oder 70 Jahren noch zurück gebucht. Aber ein Tipp von mir. Laß dich mit 18 nicht auf einen Dispo ein. Da ist man nämlich dann ganz schnell im Minus und da kommt man eigentlich dann auch nicht wieder raus. So kenne ich es zumindestens aus dem bekannten Kreis. Mit Dispo geht man Sorgenfreier mit dem Geld um. Schlimm nur das man das Geld gar nicht hat.
  • Ist das ganz sicher?

    Ich habe versucht, nach einer Fehlbuchung (für die ich dann natürlich keine Zinsen zahlen musste) meinen Dispo auf Null zu setzen, weil ich ihn eh nicht brauche, allerdings ging das gar nicht. Weniger als 300 Euro Dispo sei nicht machbar, wurde mir gesagt.
    Oder ich muss mir vielleicht einen Schufa-Eintrag zulegen... :D

    VV ... einen negativen natürlich. :P

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Shadowww ()

  • Weniger als 300€ Dispo nicht machbar? So ein Quatsch. Hatte in einem härte Fall schon einen Dispo von 100€ vor Augen, von daher :rolleyes:

    Wenn du zur Bank gehst und sagst, das du keinen Dispo mehr haben möchtest und darauf bestehst, werden sie ihn dir auch entfernen. Das die Bank das nicht gerne möchte ist klar, immerhin verdienen sie bei einer Inanspruchnahme sehr gut daran.

    Du hast übrigens garantiert schon einen Schufa-Eintrag ;) Oder nutzt du keinen Handyvertrag, hast kein Girokonto, .... :D

    (Ne schon klar was du meinst ;) Aber Schufa-Eintrag ist nicht gleich etwas negatives, es gibt sehr viele positive Einträge- wie zB Gewährung eines Dispos, Kredits, CC, Girokonto, ...)
    [SIZE="2"][FONT="Trebuchet MS"]
    Wer die [COLOR="DarkGreen"]Freiheit [/color]aufgibt, um [COLOR="DarkRed"]Sicherheit [/color]zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.[/FONT][/SIZE]
    - Benjamin Franklin -