Anhängen/Anbrennen von Pudding

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anhängen/Anbrennen von Pudding

    Hallo ......

    Bei mir hängt der Pudding beim Kochen immer an.
    Ist sehr unschön ........
    Wie kann man das umgehen; wo ist der Trick ?

    Danke !
    Die Weisheit Des Lebens
    Besteht Im Ausschalten
    Der Unwesentlichen Dinge
    --- aus china ---

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von paul.panther ()

  • Erst mal den Topf mit kaltem Wasser ausschwenken.
    Dann Milch rein und erhitzen, Topf vom Herd nehmen,
    angerührtes Puddingpulver in die Milch rühren,
    wieder auf den Herd und unter rühren kurz aufkochen.
    Fertig :)

    Guten Appetit wünscht Buswusel :lego:
    Kein Mensch ist gut genug, einen anderen Menschen ohne dessen Zustimmung zu regieren.

    Abraham Lincoln
  • 2 kleine Haustricks.

    Vorm Kochen den Topf einfach richtig gut mit
    kaltem wasser ausschwenken, dann beim Puddingkochen
    immer gut rühren und eine kleine Prise Salz hinzu.

    MFG

    Tigger
  • Bin kein Koch,ist nicht böse gemeint,interessiert mich einfach:

    RinTinTigger schrieb:

    Vorm Kochen den Topf einfach richtig gut mit
    kaltem wasser ausschwenken



    Das hab ich ja noch nie gehört? Was soll den das bringen? Klingt ´für mich unlogisch,erst kaltes Wasser, dann erhitzen. Dann ist doch der Effekt weg den das kalte Wasser erzielen soll,oder?
  • Hi!
    Wie ich es vermeide:
    1) Topf mit dickem Boden verwenden
    2) Langsam and den Siedepunkt der Milch "herantasten" - also nicht die Herdplatte voll aufdrehen, (z. B. Stufe 10=max.) sondern nur Stufe 6-7 (so bei mir) - das dauert zwar länger - aber die Herplatte wird nicht zu heiß - Vermeidung des braunen "Bodensatzes".
    3) Wie schon beschrieben - rühren, rühren, rühren....
    4) Den Topf anschließend 3 min auf eine kalte Herdplatte stellen und weiterrühren!! - Der heizt nämlich oft noch ordentlich nach!!

    Viel Erfolg!
  • smokepig schrieb:

    [.....]Was soll den das bringen? Klingt ´für mich unlogisch,erst kaltes Wasser, dann erhitzen. Dann ist doch der Effekt weg den das kalte Wasser erzielen soll,oder?


    ist ganz simpel, milch enthält fett und eiweiße diese schwimmen auf dem wasser. da du ja keine emulgator verbindung beifügst. bleibt es beim des aufkochen unten drunter. das salz naja, hab ich noch keine erfahrungen mit gemacht. ansonsten den herd nicht zu heiß drehen und gelegendlich rühren.
    aber da das kochen der milch ja nicht direkt sichtbar wird muss man auch nen gefühl dafür entwikeln denn die milch rührt sich kurz vorm aufkochen etwas anders wie wenn sie noch lange davon entfehrnt ist.

    ansonsten zucker mit der puddingmischung zusammen aufrühren, ich nutze immer eine gutverschließbare büchse, und schüttel das gemisch durch da hats keine probs mit klumpen.
    und wenns dann in die mili mischt hilft nur eines rühren und nochmals rühren, bis man sieht das blasen aufsteigen (blubbern vom kochen) dann topf vom herd nehmen und weiterrühren (1 bis 2 minuten)
    Meine UP`s :
    UP 1
  • BlackStone schrieb:

    ist ganz simpel, milch enthält fett und eiweiße diese schwimmen auf dem wasser. da du ja keine emulgator verbindung beifügst. bleibt es beim des aufkochen unten drunter. ...


    sry aber das ist quatsch ^^

    .. milch ist eine emulsion aus (fett in wasser) .. diese fetttröpchen würden aufschwimmen (der rahm setzt sich ab) .. um dieses zu verhindern wird die milch beim hersteller/abfüller wem auch immer homogenisiert.. dh. die fetttröpchen mit druck durch einen engen spalt gepumpt.. hierbei zerplatzen die fetttröpchen und werden kleiner.. ein absetzen der fettbestandteile ist somit nicht mehr gegeben..

    wenn du milch erhitzt kann sich haut bilden.. diese besteht aus den denaturierten aminosäuren (proteinen)

    ..

    zum thread problem.. milch aufkochen.. restlichen bestandteile in kalter milch gut verrühren.. nach dem kochen unterrühren.. mit gummi ding unter rühren kurz aufkochen und schmecken lassen :)
  • :D Ganz einfach . Milch rein, den kompletten Zucker in die Milch und NICHT umrühren, so dass sich der Zucker auf dem Boden absetzt. Aufkochen (NEIN immer noch nicht umrühren),das ohne Zucker angerührte Puddingpulver einrühren und nur KURZ aufkochen lassen. Von der Platte runternehmen und noch ein bischen nachquellen lassen und feddich is der Pudding........Fast vergessen ....und immer schön bei der Milch stehenbleiben, stinkt sonst fürchterlich auf der Herdplatte.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fraggle ()

  • Angebrannten Bodensatz beim Puddingkochen kann man verhindern, indem man vor dem Kochen den Boden des Topfes mit Margarine oder Butter einpinselt. Das Fett bildet eine Schicht zwischen Topf und Pudding und der Topf kann dann leicht gespült werden. Ich hab den Tip kürzlich in einer Zeitschrift gelesen und es ausprobiert. Es klappt tatsächlich. Das lästige Schrubben ist endlich vorbei.