Durchlauferhitzer Ersatz für Wasserkocher?

  • Frage zu …

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • In Deutschland gilt eine strenge Trinkwasser- und eine liberalere Mineralwasserverordnung, die die Qualität von Wasser zu Verzehrszwecken regelt.Trotzdem ist das Grundwasser gesundheitsschädlichen Substanzen ausgesetz
    Durchlauferhitzer nicht entsprechend heiß das Wasser erhitzt und damit Keime nicht abtötet
    :D Allerdings mal Ehrlich was ist heute noch gesund, wir trinken im Sommer löslichen Zitronentee und das seit Jahren uns gehts gut also
  • Spätestens bei 70 °C werden 99% aller Keime abgetötet. Ein Durchlauferhitzer schafft max 90 °C. Musst dir deshalb also keine Sorgen machen;)

    löslicher Zitronentee mhhh lecker

    Mein Wasser aus dem Wasserhahn ist sogar heiss genug um 5 Minuten Terrinen zu machen:D Kein Problem
    «30 Tage auf See in einem Ruderboot, Leben von Salzwasser und Algen haben uns an den Rand der Existenz gebracht. Nun sind wir am Ende. Wir müssen die Leberwurstbrote auspacken.»
  • meinst wohl die DVGW

    Es ist vom strom her teurer einen durchlauferhitzer zu haben weil sie ganz schön strom schlucken

    //Edit by Noir: Komplette Zitate sind nicht erlaubt//

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Noir ()

  • newsoftzzz schrieb:

    Instant Getränke, die müssen ja nicht kochen.
    Sollten aber mit kochendem Wasser zubereitet werden. Übrigens, oben die Sekunden/Liter Formel ist auch schwer nachvollziehbar, es sei denn man 'will' es so sehen. Ein Wasserkocher kostet doch eh nix und den Platz/Anschluss dafür hat ja wohl jeder...

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Jäger&Sammler ()

  • Warum sollte das gesundheitsschädlich sein?
    Wird in den meisten Neubauten als Untertischgerät eingebaut, also spült man mit dem Wasser....
    Die Keime würden wohl eher im Trockentuch sitzen

    //Edit by Noir: Komplette Zitate sind nicht erlaubt//

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Noir ()

  • Ein Durchlauferhitzer ist auf jeden Fall teurer, weil er das Wasser ständig auf der gewählten Temperatur hält. das heisst er heizt ständig ndie 6 oder 8 Liter Wassere die reinpassen nach und das ist wesentlich teurer als mit nem wasserkocher der nur halb so viel leistung hat, kurz n liter wasser warm zu machen...
  • also, ich glaube auch das der durchlauferhitzer um einiges treuer wird als der wasserkocher - da er wie mein vorredner schon sagte - permanent wasser heiss vorhalten muss - quasi ein wasserkocher der immer läuft - andererseits - wenn du schon einen durchlauferhitzer hast - brauchst du nicht zusätzlich noch einen wasserkocher :)
  • P910i schrieb:

    er heizt ständig ndie 6 oder 8 Liter Wassere die reinpassen nach

    Weißt du überhaupt was ein Durchlauferhitzer ist? Boiler != Durchlauferhitzer.

    @mycard: Auch bei deinem Link geht es um einen Boiler!

    @pyromanejh: Du weißt leider auch nicht, was ein Durchlauferhitzer ist :(

    Ein Durchlauferhitzer zieht frisches Wasser aus der Leitung und erhitzt das SOFORT auf bis zu 90°. Gleiches Prinzip wie ein Wasserkocher, nur viel schneller. Allerdings hat er schon einen kleinen Vorrat von 0,4 Liter (die aber erst erhitzt werden wenn man heißes Wasser aufdreht, vorher sind die kalt), die man dann vielleicht erstmal ablaufen lassen sollte.

    @Jäger&Sammler: Sehr wahrscheinlich wird der Durchlauferhitzer sogar billiger sein, weil er das Wasser nicht erst kocht (also weniger stark erhitzt). Und ich habe einen Wasserkocher. Aber der Durchlauferhitzer ist halt wesentlich schneller.



    .

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von NeWsOfTzzz ()

  • Wenn das Wasser nicht heißer sein muss als 60 Grad, kannst Du es auch über einen Durchlauferhitzer erhitzen. Da Das Wasser ja immer frisch gezapft wird und nicht, wie es in einem Boiler passieren kann, länger gestanden hat, muss man sich imho wegen Keimen keine Gedanken machen. Das Trinkwasser an sich ist mit das am strengsten kontrollierte Lebensmittel. Wir trinken schon seit mehr als 15 Jahren Leitungswasser und es geht uns prächtig ;) .

    Vom Wirkungsgrad her dürfte ein Wasserkocher etwas besser da stehen.
    Zum einen geht kein Wasser an sich verloren - man zapft die Menge ab, die erhitzt werden soll und gut. Beim Durchlauferhitzer dauert es eine Weile, bis das Wasser warm aus der Leitung kommt - diese Menge Wasser geht ungenutzt in den Abfluss (es sei denn man ist so konsequent und fängt es z.B. als Blumenwasser auf) .
    Außerdem, und das ist der energetische Nachteil, bleibt immer eine gewisse Menge schon erhitztes Wasser in der Leitung zurück, je nach Länge der Leitung vom Wasserhahn bis zum Durchlauferhitzer können das auch mehrere Liter sein.
  • Ein echter Durchlauferhitzer, der das Wasser schnell und konstant auf deine gewünschte Temperatur bringt kostet so ab 350 € + Montage. Nicht zu vergessen brauchst du einen 400 Volt Starkstromanschluss dafür + extra dicke Strippen die vom Elektriker gezogen werden müssen.

    Die 0815 Baumarkt-Durchlauferhitzer bringen höchstens 40-50 Grad und das für max 10 Sekunden.

    Kauf lieber einen Wasserkocher ...