xp, Rechner startet nach Desktop immer neu

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • xp, Rechner startet nach Desktop immer neu

    Hallo, verzweifelt wende ich mich an euch.
    Win XP, SP 2, alle Sicherheitsupdates auf aktuellem Stand außer SP 3
    Virenscanner ist e-Trust (Aldi-Rechner)

    Ich habe ein Progi gesucht und es auf dubiosen Seiten im Netz gesaugt(installiert und wieder gelöscht)
    soweit so gut aber nach Neustart des Rechners besteht das Problem des andauernden Neustarts. fehlermeldung wurde/wird nicht angezeigt.
    Rechner fährt hoch und bei anzeigen des Desktop und laden der Taskleiste (netzwerk, Win Sicherheitscenter ect.) fährt er einfach runter und startet neu.

    Ich kann mit F8 den Abgesicherten Modus starten, jedoch keine Systemwiederherstellung durchführen,werden nur Systemprüfungen angezeigt und diese lassen sich im Abges.M nicht starten. Wenn ich mit Eingabenaufforderung im Abgesichertenmodus zur Systemwiederh. gehe werden keine Angezeigt!

    Habe dann von CD Knoppix 5.1 gestartet und bin nun so online! Habe kaspersky (30 tage -Test)gezogen und auf einen Stick gezogen. Kann das Progi aber im Abges.M nicht Installieren: Admin untzersagt es, oder so.(Ist aber mein rechner und nur ich bin passwortlos angemeldet)

    Habe dann unter F8 automatischen Neustart nachFehlermeldung abschalten(oder so) gewählt
    Neustart
    dann ist dieser Bluscreen gekommen.

    ***stop: 0x0000008E(0x0000005,0xA7BA3B8A,0xA479E7EC,0x00000000)


    kann jemand helfen?:rolleyes:


    MfG Bullit
  • Sorry, aber ich glaube dass in diesem Fall eine Systemreparatur nich viel Sinn hätte. Eine Neuinstallation wäre das einzig richtige, da dein Betriebssystem sehr wahrscheinlich von Viren und Trojanern zugemüllt ist!
    Das Wäre einen Versuch Wert!

    Medion (Aldi Rechner) hat meistens ohnehin ne Recovery CD mit dabei, sollte damit recht schnell von Statten gehen ;)!
    Achja, besorge dir einen vernünftigen Virenscanner, Sicherheit sollte man allerdings nicht im Netz klauen :D. Kaspersky wäre OK.
    Ohne Virenschutz wirst du jedenfalls schnell wieder Probleme kriegen!

    Wenn du nach der Neuinstallation die selben Symptome mit den Neustart und Bluescreen hast, könnte es aber auch sein, dass das Netzteil oder das Mainboard nen Schaden hat...
    [SIZE=2]1. Der Vorteil von Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann, umgekehrt ist es schon schwieriger!
    2. [/SIZE]Das Menschliche an Computern ist ihre Gewissenlosigkeit!
    [SIZE=2] 3. [Meine Blacklist]::[Meine Uploads]::[Mein Lebenslauf]::[/SIZE][SIZE=2][Mein Profil][/SIZE][SIZE=2]



    [/SIZE]

    Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von willy ()

  • hallo,

    muss ich nicht bei der Recovery CD aufoassen? Ich wollte eigentlich alle persönlichen Daten im Abgesicherten Modus von C nach D verschieben...Schreibt das Recovery-Toll nicht den gesamten Rechner in "Auslieferungszustand"?
    Außerdem habe ich ne andere GRAK drinn und setze das System lieber mit der XP-CD auf.

    Wenn ich mir jetzt noch schnell ne externe Festplatte kaufe um dort alle wichtigen Daten und Fotos speicher, wird die von meinem System im Abges.m. erkannt oder muss ich die erst an einen anderer XP-rechner hängen.

    Mit der externen Festplatte ist mir am liebsten, dann kann beim Aufsetzen des Systems passieren was will, meine Date sind dann sicher im Schrank.


    MfG
  • Da haste Recht, die Recovery CD stellt den Auslieferungszustand wieder her, wäre aber wegen der GraKa kein Problem. Den richtigen Treiber kannst du nach dem Setup ja nachinstallieren.
    Natürlich kannst du deinen PC auch mit ner normalen XP CD aufsetzen.

    Datensicherung auf die USB-Platte im abgesicherten Modus sollte eigentlich auch keine Probleme machen.
    Neue externe USB Festplatten sind meist schon formatiert allerding mit FAT32 und das könnte beim kopieren großer Dateien eventuell Probleme geben.
    Wenn du die Möglichkeit hast die neue Platte auf einem anderen PC mit NTFS zu formatieren, würde ich das vorher empfehlen falls du Dateien größer als 4 GB kopieren möchtest.

    mfg, Willy
    [SIZE=2]1. Der Vorteil von Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann, umgekehrt ist es schon schwieriger!
    2. [/SIZE]Das Menschliche an Computern ist ihre Gewissenlosigkeit!
    [SIZE=2] 3. [Meine Blacklist]::[Meine Uploads]::[Mein Lebenslauf]::[/SIZE][SIZE=2][Mein Profil][/SIZE][SIZE=2]



    [/SIZE]

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von willy ()

  • Man kann mit der Recovery-CD nicht nur den Auslieferungszustand herstellen, man kann auch nur das BS reparieren bzw. neuinstallieren. Dann werden deine daten nicht gelöscht. Sofern deine Daten auf D (Backup)bzw. E (Recover) sind bleiben sie auch erhalten.
    Auf E sollte man aber nichts schreiben, da diese Partition mit FAT32 formatiert ist. C und D sind mit NTFS formatiert.
  • Neuling_1 schrieb:

    Man kann mit der Recovery-CD nicht nur den Auslieferungszustand herstellen, man kann auch nur das BS reparieren bzw. neuinstallieren. Dann werden deine daten nicht gelöscht. Sofern deine Daten auf D (Backup)bzw. E (Recover) sind bleiben sie auch erhalten.
    Auf E sollte man aber nichts schreiben, da diese Partition mit FAT32 formatiert ist. C und D sind mit NTFS formatiert.


    Is natürlich auch richtig ;)!
    ABER:
    Reparieren hätte in dem Fall wenig Sinn, da wirste nämlich die Trojaner und Viren nich los und bei der Neuinstallation will der Kollege eben kein Risiko eingehen, ne? ;).
    Ausserdem möchte er XP nicht recovern, sondern von ner normalen XP-CD aufsetzen. Vielleicht will er ja anders partitionieren...
    So hab ich das halt verstanden :).
    [SIZE=2]1. Der Vorteil von Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann, umgekehrt ist es schon schwieriger!
    2. [/SIZE]Das Menschliche an Computern ist ihre Gewissenlosigkeit!
    [SIZE=2] 3. [Meine Blacklist]::[Meine Uploads]::[Mein Lebenslauf]::[/SIZE][SIZE=2][Mein Profil][/SIZE][SIZE=2]



    [/SIZE]
  • willy schrieb:

    Is natürlich auch richtig ;)!
    ABER:
    Reparieren hätte in dem Fall wenig Sinn, da wirste nämlich die Trojaner und Viren nich los und bei der Neuinstallation will der Kollege eben kein Risiko eingehen, ne? ;).
    Ausserdem möchte er XP nicht recovern, sondern von ner normalen XP-CD aufsetzen. Vielleicht will er ja anders partitionieren...
    So hab ich das halt verstanden :).


    Ich habe ne XP-Cd die es zum rechner gab. meiner meinung steht da was drauf...nur in verbindung mit PC oder so.
    Habe meinen PC damit aber schonmal aufgesetz, möchte ich meinen, und nach dem Hochfahren bootet er von dieser und beginnt mit Setup...

    bin für jeden Tipp dankbar, möchte nur nicht meine Daten (Fotos usw 50GB) verlieren.Darum wollte ich diese erstmal sichern.
    dann kann ich ja alles probieren.
    Wie hoch ist die wahrscheinlichkeit das ich mich nach dem Neuaufsetzen von XP wieder mit ner Software von meiner Sicherung infiziere...falls ich einen Virus habe, vieleicht ist es auch nur ein Windowsproblem.

    MfG
  • Wir könnten jetzt auch anfangen deine Systemdateien auf Fehler zu checken und zu reparieren, das wäre aber meiner Meinung nach Zeitverschwendung.
    Du hast oben doch das hier geschrieben:

    "abe dann von CD Knoppix 5.1 gestartet und bin nun so online! Habe kaspersky (30 tage -Test)gezogen und auf einen Stick gezogen. Kann das Progi aber im Abges.M nicht Installieren: Admin untzersagt es, oder so.(Ist aber mein rechner und nur ich bin passwortlos angemeldet)"

    ...und das deutet doch sehr auf einen Viren/Trojanerbefall hin ;).
    Als Resultat der Infektion hast natürlich ein Windows-Problem :D!

    Gegen einen starken Virenbefall hilft nur eines: PLATT MACHEN UND ALLES NEU INSTALLIEREN, alles andere sind halbe Sachen ;)

    Ich würde deshalb folgendes vorschlagen:
    1). Mach als erstes eine Sicherung auf eine USB-Platte.
    2). Steck nach der Sicherung die Platte unbedingt wieder ab.
    3). Win XP mit allen Treibern und Virenscanner (z.B. Kaspersky) installieren.
    4). Virendefinitionen Updaten.
    5). USB Platte mit der Sicherung wieder anstecken und nach Viren scannen und eventuelle Warnungen von deinem Scanner nicht ignorieren, sondern ggf. infizierte Dateien löschen oder in Qarantäne verschieben!

    Wenn dein Virenscanner eine Echtzeitüberwachung und die aktuellsten Signaturen hat, wirst du dein System nicht mehr infizieren.
    Du musst halt nur diese Reihenfolge einhalten. ;).

    PS: Ich kenn die Medion XP CD, damit kannst deinen PC ganz normal aufsetzen. Die Seriennummer müsste auf der Rückseite deines PCs kleben!

    Und nochwas: Wenn du Software von dubiosen Seiten lädst und installierst, musst du immer mit dem Risiko einer erneuten Infektion leben, meistens reicht auch schon alleine das ansurfen von dubiosen Webseiten aus um sich zu infizieren!
    Ich nehme an du bist so wie die meisten mit vollen Adminrechten im Netz unterwegs, und diese Rechte hat natürlich dann auch der Virus/Trojaner, wenn du da unaufmerksam bist lebst du sehr gefährlich ;).

    mfg, Willy
    [SIZE=2]1. Der Vorteil von Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann, umgekehrt ist es schon schwieriger!
    2. [/SIZE]Das Menschliche an Computern ist ihre Gewissenlosigkeit!
    [SIZE=2] 3. [Meine Blacklist]::[Meine Uploads]::[Mein Lebenslauf]::[/SIZE][SIZE=2][Mein Profil][/SIZE][SIZE=2]



    [/SIZE]

    Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von willy ()

  • willy schrieb:



    ...und das deutet doch sehr auf einen Viren/Trojanerbefall hin ;).
    Als Resultat der Infektion hast natürlich ein Windows-Problem :D!

    Gegen einen starken Virenbefall hilft nur eines: PLATT MACHEN UND ALLES NEU INSTALLIEREN, alles andere sind halbe Sachen ;)

    Ich würde deshalb folgendes vorschlagen:
    1). Mach als erstes eine Sicherung auf eine USB-Platte.
    2). Steck nach der Sicherung die Platte unbedingt wieder ab.
    3).Win XP mit allen Treibern und Virenscanner (z.B. Kaspersky) installieren.
    4). Virendefinitionen Updaten.
    5). USB Platte mit der Sicherung wieder anstecken und nach Viren scannen und eventuelle Warnungen von deinem Scanner nicht ignorieren, sondern ggf. infizierte Dateien löschen oder in Qarantäne verschieben!

    Wenn dein Virenscanner eine Echtzeitüberwachung und die aktuellsten Signaturen hat, wirst du dein System nicht mehr infizieren.
    Du musst halt nur diese Reihenfolge einhalten. ;).

    PS: Ich kenn die Medion XP CD, damit kannst deinen PC ganz normal aufsetzen. Die Seriennummer müsste auf der Rückseite deines PCs kleben!

    Und nochwas: Wenn du Software von dubiosen Seiten lädst und installierst, musst du immer mit dem Risiko einer erneuten Infektion leben, meistens reicht auch schon alleine das ansurfen von dubiosen Webseiten aus um sich zu infizieren!
    Ich nehme an du bist so wie die meisten mit vollen Adminrechten im Netz unterwegs, und diese Rechte hat natürlich dann auch der Virus/Trojaner, wenn du da unaufmerksam bist lebst du sehr gefährlich ;).

    mfg, Willy


    1). wird gerade erledigt
    2). das problem hatte ich schonmal, aus fehlern lernt man, aber Danke für den Tipp


    Ich bin jetzt wieder mit meinem "alten" System online. Habe im Startmenü den Eintrag für das Catalyst Control center deaktiviert. War damit schneller als das Komando "runterfahren"
    Irgendwie muss da der Hund begraben sein...ich setze nachher das System neu auf und hoffe ruhe zu haben.

    Danke für die Unterstützung

    MfG Bullit
  • Also was zum Teufel hat jetzt bitte das Catalyst Control mit den Meldungen wie "von Admin untersagt" und mit den Neustarts zu tun
    und was meinst du mit "War damit schneller als das Komando runterfahren"?
    Sorry, aber im Moment versteh ich nur noch Bahnhof :confused:

    Naja, aber wenn ich helfen konnte, gerne doch ;)
    [SIZE=2]1. Der Vorteil von Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann, umgekehrt ist es schon schwieriger!
    2. [/SIZE]Das Menschliche an Computern ist ihre Gewissenlosigkeit!
    [SIZE=2] 3. [Meine Blacklist]::[Meine Uploads]::[Mein Lebenslauf]::[/SIZE][SIZE=2][Mein Profil][/SIZE][SIZE=2]



    [/SIZE]
  • Hier nochmal zum Aufklären ;)

    der "Admin" untersagte mir nur das Installieren von kaspersky im Abgesicherten Modus.
    Der Rechner setzte immer zum Neustart an wenn er die Taskleiste geladen hat bzw lädt!
    Im Netz wird im zusammenhang mit der Fehlermeldung ***stop: 0x0000008E häufig die GRAKA bzw Software/Treiber in Verbindung gebracht.
    Als letzte Idee habe ich dann gestern das Starten des catalyst Center "untersagt" und somit erstmal das runterfahren behoben.

    Der Rechner leif mit den Treibern 1 Jahr störungsfrei...also kein Problem durch neue Treiber


    Hoffe nun verstehst nicht mehr nur Bahnhof;)

    MfG
  • JO, alles klar, dann kansste ja den Thread schliessen ;)
    mfg
    [SIZE=2]1. Der Vorteil von Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann, umgekehrt ist es schon schwieriger!
    2. [/SIZE]Das Menschliche an Computern ist ihre Gewissenlosigkeit!
    [SIZE=2] 3. [Meine Blacklist]::[Meine Uploads]::[Mein Lebenslauf]::[/SIZE][SIZE=2][Mein Profil][/SIZE][SIZE=2]



    [/SIZE]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von willy ()