Rezept vom Arzt - Medikament abholen?

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Rezept vom Arzt - Medikament abholen?

    Ich habe von meinem Hausarzt ein Medikament verschrieben bekommen dass ich nicht nehmen möchte.

    Kann mein Hausarzt denn irgendwo nachschauen ob ich das Medikament überhaupt geholt habe?
  • @Meisterdieb , du stellst irgendwie seltsame fragen,bereits mit dem
    Stromzähler ist das schon merkwürdig und jetzt mit dem Rezept den
    du nicht abholen möchtest.

    Wieso sagst du deinem Arzt nicht das du kein Medikament haben möchtest,
    oder ging dir hierbei nur ums Krankschreiben ??

    Bist irgendwie merkwürdig :rolleyes:

    lg,nedal
  • nedal schrieb:

    @Meisterdieb , du stellst irgendwie seltsame fragen,bereits mit dem
    Stromzähler ist das schon merkwürdig und jetzt mit dem Rezept den
    du nicht abholen möchtest.


    also für den Stromzähler kann ich ja wirklich nix.
    wenn mein vermieter dass versemmelt....


    Wieso sagst du deinem Arzt nicht das du kein Medikament haben möchtest,
    oder ging dir hierbei nur ums Krankschreiben ??


    so ähnlich
    ich sag nur "Bundeswehr" und hoffe damit trete ich nicht wieder die übliche Grundsatzdiskussion los...


    Bist irgendwie merkwürdig :rolleyes:

    lg,nedal


    das fasse ich jetzt einfach mal als Kompliment auf :P
  • nedal schrieb:

    Bist irgendwie merkwürdig :rolleyes:


    Aber du nicht? Weshalb kannst du solche Äußerung über einen User tätigen und das nur anhand seiner Postings... kann und will ich nicht verstehen... ausser du bist als Moralapostel unterwegs... aber wieder zurück zum Thema:

    Nein du kannst die Medikamente getrost weglassen, ich gehe jetzt mal von dem Fall aus, was ich mit Bundeswehr in Zusammenhang bring...

    Als ich damals dabei war hatte ich auch die ganzen Medikamente abgeholt und weggebunkert für schlechte Zeiten... am Ende waren es ein ganzer Plastikbeutel voll mit Medikamenten...

    Ich sag nur Neukrank!! :tata:

    Mach dir kein Kopf, mach deine Arztbesuche und hol die Medikamente... den Rest überläßt einfach deiner Phantasie... sammeln für später oder manch guter Kumpel könnte dir durchaus dankbar sein...


    Btw: Such mal unter Biete Ebooks ---> nach Antiwehrdienstreport und ähnliches... da ist genau beschrieben, wie du mit dem Arzt umgehen musst, welche Symptome du ihm aufzählen musst bzw. kannst und was du dafür an Krankschreibung bekommst... mein persönlicher Rekord liegt bei 5x KzH...
    Ich kenne aber auch 2 Mann die hatten KzH bis DzE...
    [COLOR="Navy"]Früher war ich shizophren, heute gehts uns Beiden gut![/color]
    [Uploads] [COLOR="Blue"][Profil][/color] [COLOR="Lime"][Blacklist][/color]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stonedman () aus folgendem Grund: Ergänzungen

  • Stonedman schrieb:



    Btw: Such mal unter Biete Ebooks ---> nach Antiwehrdienstreport und ähnliches... da ist genau beschrieben, wie du mit dem Arzt umgehen musst, welche Symptome du ihm aufzählen musst bzw. kannst und was du dafür an Krankschreibung bekommst... mein persönlicher Rekord liegt bei 5x KzH...
    Ich kenne aber auch 2 Mann die hatten KzH bis DzE...


    Das nenne ich doch mal kompetente Hilfe :)

    wo steht denn beschrieben welche Krankschreibung man für was bekommt?
    denke ich habe mir schon alle Dokumente diesbezüglich aus dem Board gesaugt ;)
    aber die laufen alle auf psychische Krankheiten raus, das ist mir etwas zu heiß...

    bin derzeit wegen zweier sachen in Behandlung die ich nach körperlicher Belastung bekomme ;)
    mein Orthopäde rät mir deswegen auch dringlich körperliche Überanstrengung zu vermeiden ;)
  • Meisterdieb schrieb:


    wo steht denn beschrieben welche Krankschreibung man für was bekommt?
    denke ich habe mir schon alle Dokumente diesbezüglich aus dem Board gesaugt


    Ich werde mal bei mir auf den Festplatten und im Board rumstöbern und dir den richtigen raussuchen... ggf. dann unter Biete Ebooks bereitstellen...
    [COLOR="Navy"]Früher war ich shizophren, heute gehts uns Beiden gut![/color]
    [Uploads] [COLOR="Blue"][Profil][/color] [COLOR="Lime"][Blacklist][/color]
  • Das Problem ist, du hast den AWR vermutlich ab Stand 2000?

    Den was ich meine, ist aber Stand 1998... und in dem sind alle möglichen Krankheiten aufgeführt...

    Hab mir jetzt auch mal den von/ab 2000 durchgelesen und finde ihn nicht wirklich gelungen...

    Also ich muss dir da wegen deinen Bedenken schon Recht geben, aber andererseits, heh Depressionen sind nichts Schlechtes in dem Fall...

    Wie gesagt, ich versuche den älteren AWR aufzutreiben, ansonsten kannst ja auch selber mal mit suchen... Stand:1998 muss er sein...
    [COLOR="Navy"]Früher war ich shizophren, heute gehts uns Beiden gut![/color]
    [Uploads] [COLOR="Blue"][Profil][/color] [COLOR="Lime"][Blacklist][/color]
  • Du musst nichtmal unbedingt was erfinden sondern nur einen Arzt haben, der auf deiner Seite steht, dann brauchst du dem nichts vorzulügen und das ganze ist wesentlich schneller und einfacher fertig.

    Mir hat mein Orthopäde nur einen Wisch geschrieben (den ich kaum verstanden habe, weil jedes zweite Wort ein Medizinisches Fremdwort war), den ich zum KWEA schicken sollte und die haben mich prompt und ohne jede weitere Nachfrage ausgemustert.
    [SIZE=2]Wer Rechtschreibfehler findet, schicke sie bitte ein. Es wird ein Finderlohn von 10% gewährt.[/SIZE]
  • martin123456 schrieb:



    Mir hat mein Orthopäde nur einen Wisch geschrieben (den ich kaum verstanden habe, weil jedes zweite Wort ein Medizinisches Fremdwort war), den ich zum KWEA schicken sollte und die haben mich prompt und ohne jede weitere Nachfrage ausgemustert.


    Das habe ich bei meinem Orthopäden auch probiert:

    "... das hat der Musterungsarzt zu entscheiden, ich kann ihnen lediglich den Befund geben den ich auch ihrem Hausartzt geschickt habe. Den können sie ja beim KWEA vorlegen wenn sie wollen."

    der Typ ist mir unsympathisch :rot:

    darum dachte ich mir ich bereite mich für den nächsten doc. mal etwas besser vor --> sicher ist sicher


    @ Stonedman

    ich habe jetzt vier verschiedene Quellen vom AWR, wie schon vermutet sind alle Stand: 2000 :confused:
  • Ich denke nur, Mensch junge werd Erwachsen,wenn du beim Bund bist und keine lust hast ,hättest du verweigern sollen und nicht einfach Krankmachen.
    Das gleich gilt auch für Arbeitnehmer, wenn man keine Lust zum Arbeiten hat muss man halt die Arbeit wechseln oder aus dem Arbeitsleben austreten(Harz4 irgendwann), nur dann kann man halt nicht mehr so leben wie bisher.
    Heute Krankmachen und Morgen darüber Schimpfen wenn Die Krankenkassen die Beiträge erhöhen, oder der Arbeitgeber anfängt zu Motzen weil soviel Mitarbeiter Krank sind.

    Ich sag nur dieser Schuss geht irgendwann nach hinten los.
    Ich bin nun schon seit über 30 Jahren Berufstätig, war nur Krank wenn Ich Krank bin, und hab es schön öfter miterlebt wenn Arbeitnehmer gekündigt wurden weil sie für den Betrieb nicht mehr tragbar waren, da war das geschrei groß und der Arbeitgeber immer nur der Schlechte, WARUM WOHL???????

    Also Werdet ERWACHSEN und spielt nicht so mit dem Geld der Krankenkassen und Arbeitgeber, ausserdem belastet Ihr nur eure Kolegen, denn die müssen eure Arbeit mit machen.

    Mfg
    paple
  • kann ich papale nur zustimmen ich habe die leute gehasst die jedentag neu krank waren, weil wir für jeden kranken noch mehr her gefi*kt wurden in der AGA.


    achja, back2topic habe 6 wochen kzh bekommen für 2 gerissene bänder und nen angebrochenen knöchel bei einem dummen sturz beim gebirgsmarsch ;p
  • papale schrieb:

    Ich denke nur, Mensch junge werd Erwachsen,wenn du beim Bund bist und keine lust hast ,hättest du verweigern sollen und nicht einfach Krankmachen.
    Das gleich gilt auch für Arbeitnehmer, wenn man keine Lust zum Arbeiten hat muss man halt die Arbeit wechseln oder aus dem Arbeitsleben austreten(Harz4 irgendwann), nur dann kann man halt nicht mehr so leben wie bisher.
    Heute Krankmachen und Morgen darüber Schimpfen wenn Die Krankenkassen die Beiträge erhöhen, oder der Arbeitgeber anfängt zu Motzen weil soviel Mitarbeiter Krank sind.

    Ich sag nur dieser Schuss geht irgendwann nach hinten los.
    Ich bin nun schon seit über 30 Jahren Berufstätig, war nur Krank wenn Ich Krank bin, und hab es schön öfter miterlebt wenn Arbeitnehmer gekündigt wurden weil sie für den Betrieb nicht mehr tragbar waren, da war das geschrei groß und der Arbeitgeber immer nur der Schlechte, WARUM WOHL???????

    Also Werdet ERWACHSEN und spielt nicht so mit dem Geld der Krankenkassen und Arbeitgeber, ausserdem belastet Ihr nur eure Kolegen, denn die müssen eure Arbeit mit machen.

    Mfg
    paple


    wenn du nichts zum Thema zu sagen hast dann behalt deinen Müll doch für dich. :rot:
    Deine Moralpredigt interessiert hier nicht.
    Ich arbeite in einer 2-Mann Firma, wenn ich krank bin arbeite ich meine Arbeit am Abend und am Wochenende nach, ich kann mich nicht auf andere Kollegen stützen...

    Außerdem entseht meiner Firma ein viel größerer Schaden wenn ich neun Monate lang Pfadfinder spiele anstatt meine Arbeit zu machen.

    Und da mein Chef genau der gleichen Meinung ist wird er mich deswegen nicht feuern :depp:
  • papale schrieb:

    Ich denke nur, Mensch junge werd Erwachsen,wenn du beim Bund bist und keine lust hast ,hättest du verweigern sollen und nicht einfach Krankmachen.
    Das gleich gilt auch für Arbeitnehmer, wenn man keine Lust zum Arbeiten hat muss man halt die Arbeit wechseln[...]

    Wehr-/Zivildienst ist eine Zwangsarbeit und kann wohl kaum mit dem normalen Arbeitsleben verglichen werden. Hätte ich damals eine Möglichkeit gefunden, mich dieser Pflicht zu entziehen, hätte ich garantiert auch nicht ein Jahr meines Lebens mit sowas verballert, anstatt mich um Studium/Karriere zu kümmern.

    Aber da ich da durch mußte, bin ich dafür, daß auch jeder andere daran glauben muß :D Männer wie Frauen, die grundgesetzlich geregelte Gleichberechtigung sollte auch hier greifen ;)
  • papale schrieb:

    Das gleich gilt auch für Arbeitnehmer, wenn man keine Lust zum Arbeiten hat muss man halt die Arbeit wechseln oder aus dem Arbeitsleben austreten(Harz4 irgendwann), nur dann kann man halt nicht mehr so leben wie bisher.
    Heute Krankmachen und Morgen darüber Schimpfen wenn Die Krankenkassen die Beiträge erhöhen, oder der Arbeitgeber anfängt zu Motzen weil soviel Mitarbeiter Krank sind.Also Werdet ERWACHSEN und spielt nicht so mit dem Geld der Krankenkassen und Arbeitgeber, ausserdem belastet Ihr nur eure Kolegen, denn die müssen eure Arbeit mit machen.


    Kurz und bündig, du bist irgendwie 30 Jahre am Thema vorbeigeschossen!!!

    Aber zurück zum Thema...

    Ich habe mir alle Mühe gegeben und konnte trotzdem den Report nicht finden, tut mir so sorry...

    Ich wünsch dir aber trotzdem Viel Glück...

    Btw: Depressionen, Migräne und immer schön im Wartezimmer die Stirn reiben... dann klappt das auch prima... Migräne und ne rote Stirn sind schlecht nachweisbar...
    [COLOR="Navy"]Früher war ich shizophren, heute gehts uns Beiden gut![/color]
    [Uploads] [COLOR="Blue"][Profil][/color] [COLOR="Lime"][Blacklist][/color]
  • Meisterdieb schrieb:

    wenn du nichts zum Thema zu sagen hast dann behalt deinen Müll doch für dich.


    Das ist kein Müll, sondern ein Kritik und das solltest du bei solch einem Thema in Kauf nehmen und mit umgehen können, den nicht jeder wirft hier mit Blumen um sich. ;)

    Außerdem entseht meiner Firma ein viel größerer Schaden wenn ich neun Monate lang Pfadfinder spiele anstatt meine Arbeit zu machen.


    Wenn du ein wichtigen Position in deiner Firma hast, dann lass doch von deinem Chef ein Freistellung vom Soldatendienst stellen.

    Lies hierzu diese Seite mal durch, vielleicht hilft dir das weiter.
    Freistellung

    lg,nedal
  • gut, bevor hier wieder jemand denkt rumzunölen werde ich mal nur etwas zum thema schreiben...;)

    also lang wird das mit dem krank sein eh nicht gut gehen! du musst dir dann schon jedesmal was richtig tolles einfallen lassen und auch nicht immer das selbe. ziehe in betracht, dass du unter umständen auch ins bundeswehrkrankenhaus gehen musst und mit denen ist nicht so richtig zu späßen, zumindest dort wo ich war. die fallen nicht so einfach auf irgendwelche lügen rein, da wirst du dann getestet ohne ende und wenn dann rauskommt, dass du nur vorgetäuschtst hast, dann kann dir niemand mehr helfen...

    achso, ich gebe papale vollkommen recht, dann hättest du einfach zivildienst machen müssen, das wäre wenigstens in deiner region gewesen und du hättest, wie du es schon geschrieben hast, dann alles abends nacharbeiten können. beim bund weißt du nie wo du hinkommst, kann auch die andere seite von deutschland sein. hättest du dir eher überlegen sollen. oder mach das doch einfach mit dem psychisch labilem... hauptsache du bist raus.
    [SIZE="2"]Es ist grausam die Gnade des Vergessens zu unterbrechen, und den Gepeinigten zum Nachdenken zu zwingen.
    My sysProfile !
    User helfen Usern -> FSB-Tutoren oder PN an mich oder im Chat
    [/SIZE]
  • nedal schrieb:



    Wenn du ein wichtigen Position in deiner Firma hast, dann lass doch von deinem Chef ein Freistellung vom Soldatendienst stellen.




    Ich befinde mich zurzeit in einer UK-Stellung, diese läuft allerding Anfang nächsten Jahres aus, wenn ich Glück habe kann ich sie nochmal verlängern, aber das ist mein Plan B

    Stonedman schrieb:



    Ich habe mir alle Mühe gegeben und konnte trotzdem den Report nicht finden, tut mir so sorry...

    Ich wünsch dir aber trotzdem Viel Glück...

    Btw: Depressionen, Migräne und immer schön im Wartezimmer die Stirn reiben... dann klappt das auch prima... Migräne und ne rote Stirn sind schlecht nachweisbar...


    Danke für die Mühen!
    wozu ist denn eine rote Stirn nützlich?
  • Meisterdieb schrieb:

    wenn du nichts zum Thema zu sagen hast dann behalt deinen Müll doch für dich. :rot:
    Deine Moralpredigt interessiert hier nicht.
    Ich arbeite in einer 2-Mann Firma, wenn ich krank bin arbeite ich meine Arbeit am Abend und am Wochenende nach, ich kann mich nicht auf andere Kollegen stützen...

    Außerdem entseht meiner Firma ein viel größerer Schaden wenn ich neun Monate lang Pfadfinder spiele anstatt meine Arbeit zu machen.

    Und da mein Chef genau der gleichen Meinung ist wird er mich deswegen nicht feuern :depp:


    Also erst einmal, Höflichkeit kommt vor dem Fall,
    wenn du meinst Ich bin 30 Jahre an der Realität vorbeigeschlittert, dann kann Ich nur sagen du hast von der Realität null ahnung, wenn dein chef der gleichen Meinung ist wie du dann hättet Ihr einen weg gefunden das du nicht zum Bund musst,es gibt also eine möglichkeit!!! Wenn du zu einer Katastrophenschutz-Organisation (Rotes Kreuz, THW, etc) gegangen wärst und dich verpflichtet hättest, dann wirst Du vom Landratsamt als "unabkömmlich" eingestuft und Deine Papiere wandern vom Kreiswehrersatzamt zum Landratsamt.
    Anscheinend bist du doch in deinem Betreib abkömmlich sonst hätte dein Chef sich auch was einfallen lassen, denn jetzt kommt er ja auch ohne dich aus, und der Laden läuft auch ohne dich, denn wenn es nicht so wäre dann musste der Laden ja bald zu machen.

    IMMER SCHÖN FREUNDLICH BLEIBEN