Referat Wassermangel

  • Benötige Hilfe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Referat Wassermangel

    Hallo ich hab ein referat über den Wassermangel zu halten ...
    Ich wollt mich weniger auf die poltik sondern mehr auf die begründung wie es zu einem wassermangel kommen kann...
    Hab da schon ein cooles video in youtube von welt der wunder allerdings sind das 8 min. und ausgeschrieben grad ma 1 und halb seiten
    Wäre cool wenn ihr mir noch mehr infos entgegenbringen könntet

    Zu dem Thema hab ich auch noch eine fragen... Wieso destilliert man nich das salzwasser und gibt dem destillierten wasser einige salze hinzu und schon hat man doch "SÜßWASSER"....:confused:
  • ah und hab grade gelesen dass man mit solarenergie das salzwasser destillieren kann..

    kennt ihr noch einige lösungswege...
    was hat es denn noch mit der antarktis auf sich ?

    Hättet ihr vllt Ideen zu einem kleinen experiment zum thema oder vllt eine vorführung macht sich immer gut xD

    Danke für deine antwort LINDA
  • Naja, woher Du die Energie nimmst ist im grunde genommen für das Wasser egal. Nur irgendjemand muß Dir in Deinem Fall auch die Solarzellen fertigen, und dann nützen Dir Solarzellen in aller Schönheit nur etwas bei Sonnenschein.

    Was soll es nun mit der Antarktis auf sich haben? Die schmilzt im Moment ;)


    Linda
  • ja das sind 2 gute gedankenpunkte...
    hmm ich hab mal bei welt der wunder gehört, dass wenn die antarktis schmilzt und somit das Süßwasser in konfrontation mit dem Salzwasser kommt es zu einem veränderten Kreislaufes kommen könnte und es somit zu einer neuen eiszeit führt...naja so ganz hab ich das nich verstanden wisst ihr da was von ?
  • Suchfunktion edit: FSB-Politik-Forum Jahre 2006,2007 -> Umweltthemen ;)

    So leicht machen wir es Dir hier nämlich nicht :D
    Wer suchet, der findet ;)

    Ansonsten
    Dokus -> Moviesektion
    E-Book-Forum
    Arte - Mit offenen Karten
    div. sites von Umweltverbänden
    oder Google + Co
    Wasserverknappung,
    Trinkwasserverschmutzung im Grundwasser
    Absenkung der Grundwasserspiegel weltweit
    Versteppung durch o.G. bzw. vermehrte Erosion
    Zunehmende Versalzung durch steigenden Meeresspiegel
    etc.pp.

    muesli :trost:

    PS. ;)
    Weniger als 2% der weltweiten Wasservorkommen sind als Süsswasser / Trinkwasser überhaupt geeignet bzw. weniger als 1% überhaupt noch kosteneffektiv zu nutzen,
    Steigende Bodenverschmutzung und steigende Verdunstungsraten verringern das verfügbare Wasser und verschmutzen auf Dauer auch noch saubere Reserven etc.pp.
    Hierzulande müssen immer häufiger aufwendigere Filtertechniken eingesetzt werden,
    um Chemikalien- oder Medikamentenrückstände aus verfügbarem Wasser zu entfernen

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von muesli ()

  • In allen Modellen wurde dem Nordatlantik eine sich langsam erhöhende Menge an Süßwasser zugegeben und die Reaktion der Meeresströmung und des Klimas analysiert. Alle elf verwendeten Modelle stimmten in einem Punkt überein: Wenn genügend Süßwasser zugeführt wird, bricht die so genannte thermohaline Zirkulation des Atlantik zusammen. Diese Zirkulation bildet einen Teil des Golfstroms und trägt dazu bei, dass es in Europa wesentlich wärmer ist als ohne diese "Gratis-Heizung".
    "Die entscheidende Frage ist: wieviel Süßwasser ist nötig, um diese Strömung zu stoppen?" sagt Stefan Rahmstorf, Professor für Physik der Ozeane an der Universität Potsdam und Initiator der Studie. "Wir haben ein standardisiertes Experiment entwickelt, um die Reaktion unterschiedlicher Klimamodelle miteinander zu vergleichen." In einigen Modellen reichten im langjährigen Mittel bereits weniger als 0,1 Kubikkilometer pro Sekunde, während die stabilsten Modelle fünfmal soviel benötigten, bis die Strömung zum Erliegen kam. Die Mehrzahl der Modelle benötigte Mengen nahe 0,2 Kubikkilometer pro Sekunde. Zum Vergleich: Würde das grönländische Inlandeis über einen Zeitraum von 1.000 Jahren abschmelzen (was einige Glaziologen als mögliches Ergebnis einer durch den Menschen verursachten globalen Erwärmung sehen), würde dies allein zu einem durchschnittlichen Süßwassereintrag von 0,1 Kubikkilometern pro Sekunde in den Atlantik führen


    Hat jemand schonmal was davon gehört ??

    Zudem wollt ich noch auf dieses video hinweisen:
    YouTube - Welt der Wunder: "Wasser" und Aerogeophysik

    youtube: Welt der wunder - wasser und Aerogeophysik

    es wird eine lösung genannt wie man das Fossilwasser aus dem untergrund aufspüren kann, weiß jemand ob diese methode heute auch verwendet wird...
    oder war das nur eine idee ?
    Naja das video ist etwas alt deshalb frag ich :confused:
  • Mmh, mein Fehler ;)
    das Politikforum vergiss mal...dort kannst Du ja so gar nicht recherchieren

    Gehört :D
    Vom Zirkulationsmodell des Golfstrom ...Ja, schon öfter :D
    Nur, dass die von Dir genannten Zeiträume schon so vmtl. nicht mehr stimmen,
    zumindest auch nach den neuesten Untersuchungen und Prognosen einiger namhafter Institute/Wissenschaftler ;)

    Hier mal ein paar Links, auch dazu:
    Golfstrom
    aktuell
    Klimawandel in Europa - Warme Ozeanströmungen nehmen ab und sorgen für Abkühlung - Klimawandel Global
    älter
    Klima: Der Golfstrom - kostenlose Fernwärme für den europäischen Westen - Erde - Wissen - FAZ.NET
    Deutschlandfunk - Forschung Aktuell - Der Golfstrom schwächelt
    Das Klima der Erde | Golfstrom
    Klima und Klimaphänomene

    Infosite mit Verweisen auf Arbeitsblättern, Onlinelinks Filme etc.

    Wetter und Klima
    North Atlantic Oscillation (NAO) - Thomas Sverts Naturgewalten

    Und
    Die Methoden der Fossilwassersuche werden nach wie vor verwendet, haben sich aber inzwischen durch diverse Techniken noch verfeinert.

    Mach was draus ;)
    muesli
  • danke muesli ^^

    ich würde gerne eine art experiment zum thema abkühlung vom golfstrom machen...
    hab einmal in youtube gesehen aber ich finds nich mehr, da hat jemanddas experiment mit Cola (kalt) fanta (warm) gemacht. Die sich befindene kalte cola xd war in einem glas und die fanta wurde reingekippt und es hat sich nicht vermischt. Er hat irgendwie erklärt dass man das mit dem golfstrom und dem süßwasser so in etwa auch sehen kann...
    wie genau ers erklärt hat weiß ich nicht, hmm einer eine idee oder ahnung wie mans erklären kann anhand eines experimentes ???
  • Wie...:ööm:

    Das ... hat erstmal kaum etwas mit Süss- oder Salzwasser (allein) zu tun,
    sondern hauptsächlich nur mit dem spezifischen Gewicht des Wassers an sich,
    wobei dieses Gewicht bei Süss- und Salzwasser auch verschieden ist!

    Das Wasser ist eh eines der noch völlig ungelösten Wunder oder Phänomene unseres Planeten... Ehrlich :)
    Den Wasser verhält sich
    - auch wohl auf Grund seiner simplen,aber andererseits komplexen Molekularstruktur -
    völlig anders als ALLE anderen Moleküle ;)

    Denn Wasser ist am schwersten bei ca. 4 Grad ;)
    Darüber oder darunter ist es "leichter"
    nach dem Gefrieren (O/-1 Grad bei Süsswasser und -1/-2 Grad bei Salzwasser ist es leichter, genauso, wie wenn es wärmer wird
    Nebenbei ...
    Diese adäquate Ausdehnung, bei Wärme ähnlich wie eben beim Eis oder eben beim gasförmigen Zustand macht ja derzeit bei der Klimaerwärmung so bedrohliche Szenarien denkbar.

    Insgesamt finde ich eh Wasser absolut faszinierend!

    Kurzum
    der Golfstrom funktioniert u.a. NUR dadurch (Pumpeneffekt),
    dass kaltes Wasser an den Polen absinkt und warmes Wasser sich immer (relativ natürlich) oben befindet und
    u.a. in den tropischen Bereichen des Atlantik bzw. des Golfs von Mexiko wieder erwärmt wird

    Das klappt als Versuch natürlich auch bei gefärbtem "gesüßtem" Zucker-Wasser (mit synthetischen Geschmacksstoffen) wie bei Cola etc.
    hier ist lediglich/hauptsächlich die Temperatur für das spezifische Gewicht verantwortlich bzw. ausschlaggebend ;)

    so far
    muesli

    PS.
    Versuch es mal mit erst mit leicht warmer Fanta,
    in die Du dann GANZ VORSICHTIG und langsam kalte Cola einfüllst ;)

    PPS
    Google zu einigen Phänomen "unseres" Wassers auch mal u.a. nach
    "Victor Schauberger" (Österreich)
    oder Begriffen wie
    - das Wasserrätsel
    - das Gedächtnis des Wassers
    - Selbstreinigung bzw. Effekte von Wasser

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von muesli ()

  • Nur mal ganz kurz zur Begründung ;)

    Sofern Du nicht viel Energie "zuführst"
    - z.B. durch Umrühren bzw. heftiges Eingiessen -
    wird sich beim Eingießen in deiner Reihenfolge
    - ich würd's ja z.B. umgekehrt machen -> Kalte Cola in heisse/warme Fanta ;)
    aber probier doch mal rum :D -
    eine deutliche Trennung der Wärmeschichten ergeben.
    (an der Farbe ja erkennbar)

    Genauso, wie es faktisch auch z.B. im Golfstrom passiert.

    Kaltes Wasser sinkt bzw. bleibt unten,
    Warmes steigt bzw. bleibt oben.

    Sofern eben nicht eine Durchmischung durch Energiezufuhr erfolgt
    - in der Realität z.B. durch Stürme, Wind, Wellen etc.,
    was bei so kleinen Gefäßen wie bei Gläsern etc. natürlich viel schneller passiert,
    als normalerweise im See oder Ozean ;)

    so far
    muesli.