RAS - kann meine Firma da meine Files anschauen

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • RAS - kann meine Firma da meine Files anschauen

    Hallo,

    bei unserer Firma kann man über den Heim-PC mit einem Secure-ID Token auf das Firmennetz bzw. auch auf den Arbeits-PC zugreifen. Was ich mich nun Frage ist, ob nachdem das Ganze in die eine Richtung ja problemlos funktioniert, ein Admin in der Arbeit, wenn ich auf das Firmennetz zugreife, auch meinen Heim-PC "ausspionieren" kann?

    Wäre für einen entsprechenden Hinweis dankbar.
    Falls es wichtig ist, habe Vista und Kaspersky IS installiert, sonst keine Firewall und derzeit auch kein Router (Turbolink Modem)

    PS: Kann mir jemand einen Router empfehlen; nutzte bis dato den DrayTek 2500We der aber nicht ADSL2+ fähig ist. Mir wurde der Linksys WAG160N empfohlen, habe aber auch schon von diversen Problemen mit dem Router gehört. Der DrayTek 2920 ist mir zu teuer und zu umfangreich in den Funktionen (will eigentlich nur 2 PC's anschließen und evtl. ein Laptop via WLAN)
    Niemals Gewalt, alles bereden, aber auch keine Angst vor Irgendwem (aus STS: Großvater)
  • Kommt ein bisserl darauf an, welcher Service installiert wird (beim Einloggen). Manche VPNs (und so klingt es), installieren Dir eine 2. Pseudo-Netzwerkkarte. Wenn Du eine Firewall hast (z.B. Sunbelt Kerio ist mein Liebling), fragt diese Dich, ob das neue Interface "unsicher" oder "sicher" ist.
    Gibst Du hier "unsicher" ein, kümmert sich die Firewall um den Rest.
  • Moin,

    natürlich geht das auch in die andere/ deine Richtung, ist nur die Frage, ob der Admin deine Logindaten kennt ;) und du musst den Remotezugriff für deinen Home PC aktiviert haben (ist standardmässig bei XP deaktiviert, ausser Remoteunterstützung die ist aktiviert siehe unter Start/Einstellungen/Systemsteuerung/System/ Remote).

    Grüße Alde
  • gbg2008 schrieb:

    Hat eigentlich jemand meinen Post gelesen? Wenn über die Firewall das Firmen VPN als unsicher eingestuft wird, sollte es kein Problem sein.


    Und wie willst du von Adminseite auf den PC zugreifen, wenn kein Remotedesktop und Shares freigegeben sind?(reden wir mal nicht von den Standardfreigaben mit $ usw...) ausserdem müsste der Admin eine VPN zum HomePC aufbauen, wie soll das gehen, die HomeUser bekommen dynamische IP's vom Provider? D.h. er müsste den Traffic mitschneiden um die öffentliche IP herauszubekommen, während der Remotesitzung.
    Deine Version nützt nur, wenn der Client online und im Firmennetz angemeldet ist aber auch da müssen Zugriffe (Benutzerrechte) auf dem Home PC zugelassen sein, ansonsten gibt es ohne die genannten Angaben keinen Zugriff.

    Grüße Alde
  • Mal abgesehen davon ob es nun geht oder nicht.
    Glaubst du wirklich, dass der Admin nicht besseres zu tun hat als auf deinem PC nach Daten zu suchen.

    Bei mir in der Firma könnte der so was von der zeit her gar nicht tun.

    Und einen Nutzen hat er auch nicht, falls er es macht.
    Gruß

    USA !!! USA !!! USA !!!
  • Erstmal Danke für eure Anworten.

    Dann bin ich ja beruhigt. Meine Firma geht es nämlich nichts an, was ich auf meinen Home-PC habe.

    Da bzgl. meiner Router-Frage keine Antworten kamen, werde ich diesbezüglich einen neuen Thread eröffnen.
    Niemals Gewalt, alles bereden, aber auch keine Angst vor Irgendwem (aus STS: Großvater)